Ballfitting, was bringt das?

Fragen zu bestimmten Golfschlägern und deren Schwungarten
GB
Beiträge: 198
Registriert: 31.01.2012, 08:18

Beitragvon GB » 05.07.2012, 07:58

Ich mag mich ja irren, aber soweit ich es im Gedächnis habe, ist der Callaway Warbird auch ein 2-piece Ball.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch GB am 05.07.2012, 07:58 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

handicap
Beiträge: 441
Registriert: 22.01.2009, 19:43

Beitragvon handicap » 05.07.2012, 09:20

Warbird ist ein two piece Ball ja.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch handicap am 05.07.2012, 09:20 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 05.07.2012, 09:34

Cool - danke - das habe ich noch gar nicht geprüft.

Das hat mir allerdings gezeigt, dass sich 2 unterschiedliche Bälle auch wirklich unterschiedlich spielen. :lol:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 05.07.2012, 09:34 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 07.07.2012, 00:05

handicap hat geschrieben:Warbird ist ein two piece Ball ja.


Ich muss mich leider korrigieren, weil ich 2 Callaway-Bälle gefunden hatte und heute per Zufall entdeckt habe (abn einem kleine Logo auf dem Warbird), dass ich das tolle Erlebnis mit einem "HX byte" hatte.

Also meine Aussagen beziehen sich auf den HX Byte.

Ich werde aber nun beide Bälle weiteren Tests unterziehen - bin gespannt...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 07.07.2012, 00:05 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 07.07.2012, 22:46

Slowhand hat geschrieben:
handicap hat geschrieben:Warbird ist ein two piece Ball ja.


Ich muss mich leider korrigieren, weil ich 2 Callaway-Bälle gefunden hatte und heute per Zufall entdeckt habe (abn einem kleine Logo auf dem Warbird), dass ich das tolle Erlebnis mit einem "HX byte" hatte.

Also meine Aussagen beziehen sich auf den HX Byte.

Ich werde aber nun beide Bälle weiteren Tests unterziehen - bin gespannt...


"Schei**-EDV" - es muss natürlich HX Bite heißen - er soll sich sozusagen festbeißen und nicht digital 8-bitig durch die Lüfte fliegen...
:shock:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 07.07.2012, 22:46 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

GB
Beiträge: 198
Registriert: 31.01.2012, 08:18

Beitragvon GB » 08.07.2012, 06:53

Es gibt 10 Arten von Menschen auf dieser Welt.

Die einen die binär verstehen und die anderen die binär nicht verstehen :-)

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch GB am 08.07.2012, 06:53 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Ulf
Beiträge: 1113
Registriert: 14.02.2009, 13:23
Wohnort: In Hamburgs Speckgürtel

Pentas sind rund

Beitragvon Ulf » 14.09.2012, 10:29

Auch Oliver hat sich nun dem Thema Bälle angenommen. Fans von Olivers Videos werden festgestellt haben, dass er irgendwann von Nike zu TaylorMade gewechselt ist. Ich sehe darin einen gewissen Zusammenhang mit dem nachfolgenden Video. Honi soit qui mal y pense.



Der Penta ist - nicht zuletzt auch durch Martins Untersuchungen - übrigens auch mein Lieblingsball.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Ulf am 14.09.2012, 10:29 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 14.09.2012, 10:37

Mich würde mal ein Vergleich Penta vs. Flake interessieren?

Für mich persönlich kommen die teureren Bälle noch nicht in Betracht, dafür "leben" die einfach zu kurz bei mir, denn noch viel zu oft fliehen die Bälle vor mir => in den Wald, ins Wasser oder wollen einfach nicht wieder gefunden werden... :shock:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 14.09.2012, 10:37 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Wutz
Beiträge: 328
Registriert: 16.12.2008, 16:39

Re: Ballfitting, was bringt das?

Beitragvon Wutz » 13.02.2020, 09:28

Der Ball steht wieder zur Diskussion, ebenso technische Limitierungen der Golfschläger. Man kann dazu stehen wie man will, was richtig oder falsch ist bleibt Wertungssache. Einerseits kann ich die verstehen, die wegen der größer werdenden Schlagweiten der Profis die Folgen für die Platzgestaltung im Auge haben und die damit steigenden Kosten für Neuanlage, Grundstückserwerb, Zerstörung gewachsener Strukturen und Kosten für Platzpflege, andererseits die, die durch Krafttraining ihre körperlichen Möglichkeiten steigern und mit "verbessertem Gerät" ihre Schlagweite generieren. Uns als Amateure oder besser Freizeitgolfer soll das eigentlich nicht so berühren, dennoch würde mich die Meinung der Foristen interessieren. An Mike gerichtet: würde eine Veränderung der Golfbälle dahingehend dass sie nicht mehr so weit fliegen etwas bringen ? Ich denke dabei daran dass beim Tischtennis vor Jahren der Ball so verändert wurde, dass er langsamer wurde, die entsprechende Veränderung ist allein schon an der Größe des Balles ablesbar; anders beim Golfball: hier gibt es heute schon Golfer die einen geringfügig kleineren Ball (optisch kaum vom "Standardball zu unterscheiden) für sich nutzen um mehr Weite zu generieren, natürlich regelwidrig, aber das steht auf einem anderen Blatt.
Grip it, rip it!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Wutz am 13.02.2020, 09:28 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

goyenecheroberto
Beiträge: 147
Registriert: 16.01.2009, 15:10
Wohnort: Hessen

Re: Ballfitting, was bringt das?

Beitragvon goyenecheroberto » 13.02.2020, 15:35

Interessanter Beitrag. Steht vielleicht im falschen Faden ? Thread ? Man sieht es ja an den Rangebällen und deren Reichweiten, soweit ich weiss sind die Bälle weniger komprimiert. Ich hatte einmal eine sehr kleine Gummikugel abgeschlagen, ging wirklich sehr weit.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch goyenecheroberto am 13.02.2020, 15:35 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Todo
Beiträge: 52
Registriert: 11.01.2009, 19:25

Re: Ballfitting, was bringt das?

Beitragvon Todo » 17.02.2020, 09:37

Regeländerung was das Matrial betrifft ? Schön und gut !, aber warum ? Wer einen langen Drive hat, der hat den kaum zufällig oder nur weil er talentiert ist. Ich kenne genügend Freizeitgolfer die sehr sehr viel trainieren, darunter auch im Fitnesstudio Muskeln aufbauen. Von nichts kommt nichts, der Vorteil im Spiel wird also fleißig erabeitet. Dabei soll es dann bleiben, ihm der sich diese Ausgangposition erarbeitet hat wird auch eine Regeländerung keine Nachteil im Spiel bringen.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Todo am 17.02.2020, 09:37 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschläger: Holz, Eisen, Putter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast