"Handgelenk geneigt" ...?

Alles zum Thema Clubfitting (Anpassung) von einem Golfschläger
Gast
Beiträge: 700
Registriert: 17.12.2008, 08:56

"Handgelenk geneigt" ...?

Beitragvon Gast » 06.04.2021, 14:26

Hallo zusammen,

können Sie mir sagen was der Wert "Handgelenk geneigt" beim Ergebnis des ungeschminkten biometrischen Fitting-Rechner bedeutet?

Vielen Dank und Grüße

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 06.04.2021, 14:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5493
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: "Handgelenk geneigt" ...?

Beitragvon Moderator » 06.04.2021, 14:32

Hallo, gemeint ist damit der Abstand in dieser Stellung (also beim Ansprechen des Balles), senkrecht nach unten gemessen:

Handgelenk.png
Handgelenk.png (22.98 KiB) 233 mal betrachtet


Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 06.04.2021, 14:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Gast
Beiträge: 700
Registriert: 17.12.2008, 08:56

Re: "Handgelenk geneigt" ...?

Beitragvon Gast » 13.04.2021, 13:55

Hallo Mike,

vielen Dank für Ihre Erklärung. Jedoch habe ich vermutlich noch einen "Denkfehler".

Müsste dieser Wert nicht ein Eingabe-Parameter sein und der Lie-Winkel dann neben der Schaft-Länge der entscheidende zweite Ergebnis-Wert?

Es geht ja um das Ermitteln der idealen "Schläger-Architektur" auf Basis der individuellen körperlichen Gegebenheiten, die "fix" sind.

Wie Sie im Video zum biometrischen Fitting ja verständlich erklären, gibt es bei jedem Menschen die EINE optimale Standposition, nach der sich dann die passende Längen/Lie Kombination ergibt/ergeben sollte.

Viele Grüße und erneut Danke für die Aufklärung.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 13.04.2021, 13:55 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5493
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: "Handgelenk geneigt" ...?

Beitragvon Moderator » 13.04.2021, 13:59

... das könnte man so machen, aber dann wäre der Lie-Winkel die Variable. Dies macht allerdings im Spiel dann Probleme. Der Standard-Lie hat sich nicht ohne Grund durchgesetzt. Steiler (um Schaftlänge zu generieren) macht ebenso Probleme wie flacher. Steil verkürzt nach meiner Erfahrung die Schlagweite und flacher macht den Schwung sehr anspruchsvoll.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 13.04.2021, 13:59 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Lie, Loft und Hcp.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast