Welcher Flex?

Alles zum Thema Clubfitting (Anpassung) von einem Golfschläger
Gast
Posts: 763
Joined: 17.12.2008, 08:56

Welcher Flex?

Postby Gast » 25.06.2020, 09:30

Hallo Herr Klais,
die Schläger sind wieder auf dem Rückweg, vielen Dank für die Möglichkeit des Tests!
Die Erkenntnisse:
1. Putter: genial! Sehr gutes Distanzgefühl, sehr gutes Feedback.
2. Grooveless Lobwedge: über jeden Zweifel erhaben, selten die Annäherungen so nahe an die Fahne gespielt, fast schon gruselig.
3. Eisen: hier wird die Sache komplizierter: initial sehr gut mit dem 7 VDC zurecht gekommen, im Verlauf dann jedoch mehr und mehr zum Grooveless Blade gegriffen, aus welchen Grund auch immer. Irgendwie ein ehrlicheres Feeling, wenn der Ball gut getroffen wurde mit einem super zufriedenstellendem Gefühl. Von der Tendenz etwas kürzer als der VDC (ca 130 vs 140 carry) und natürlich weniger Fehler verzeihend, aber perspektivisch wahrscheinlich für die Schwungentwicklung förderlicher.
Über die Schäfte muss ich nochmal nachdenken, der Bimatrix kam mir tlw eher zu weich vor.
Ich werde mich in den nächsten Tagen mit einer Bestellung melden. Falls sie noch Tipps bzgl Schaft haben, bin ich offen!
Herzliche Grüße

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 25.06.2020, 09:30 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Re: Welcher Flex?

Postby Moderator » 25.06.2020, 09:31

Danke fürs Feedback.

Ich bin ein Fan weicher Flexe, aber alle unsere Schäfte gibt es stufenweise bis extrem hart. Bei der Angabe "100 m zur Fahne mit Eisen 9" und am Anfang der Karriere würde ich es mit dem Flex nicht übertreiben. Ein weicher Flex liefert wichtiges Feedback für den Schwung. Bei einem harten Flex muss der Schwung schon ausgereift sein.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 25.06.2020, 09:31 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Todo
Posts: 68
Joined: 11.01.2009, 19:25

Re: Welcher Flex?

Postby Todo » 01.07.2020, 10:13

Macht es dann erheblich etwas aus, wenn z.B. die Hölzer 5 und 7 einen Flex mittlerer Stärke haben und die Eisen einen weicheren Flex ? Und zwar im Hinblick auf Spielgefühl und "Performence". Ich vermute eher dass dies für den Freizeitspieler kaum eine Bedeutung hat.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Todo am 01.07.2020, 10:13 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Posts: 474
Joined: 01.06.2011, 14:24

Re: Welcher Flex?

Postby akay » 05.07.2020, 22:16

Macht es dann erheblich etwas aus, wenn z.B. die Hölzer 5 und 7 einen Flex mittlerer Stärke haben und die Eisen einen weicheren Flex ? Und zwar im Hinblick auf Spielgefühl und "Performence". Ich vermute eher dass dies für den Freizeitspieler kaum eine Bedeutung hat.
Hm - da bin ich anderer Meinung. Ich hatte einen Eisensatz mit Graphitschäften in Regular (keine BiMatrix oder andere Schäfte von Mike), die flexten ganz erheblich (wohl vornehmlich unten am Tip) und waren für mich schwer kontrollierbar. Nach einem fitting ging ich - für mich selbst überraschend - mit Stahlschäften in Regular, aber mit hohem Schaftgewicht nach Hause. Damit wurde mein etwas hektischer Schwung beruhigt und ich komme besser (AoA) an den Ball. Außerdem "weiß" ich nun, wie die Schlagfläche im impact stand.

Ich habe einen durchaus "normalen" Freizeitspielerschwung, etwa 95 mph Schlägerkopfgeschwindigkeit beim Driver. Eisen 7 carry ca. 145m.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 05.07.2020, 22:16 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Return to “Lie, Loft und Hcp.”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest