Wer hat recht? Technokraten oder Fokussierer?

Mike Austin, Moe Norman, PGA oder ... ?
User avatar
aPerfectSwing
Posts: 2032
Joined: 03.02.2009, 14:07
Location: Nienburg
Contact:

offene Schlagfläche

Postby aPerfectSwing » 22.02.2014, 16:19

Moin,

das Video von Oliver Heuler kenne ich, aber habe dazu eine andere Meinung.

Schlägerwerfen gibt z.B. die Möglichkeit, die Bewegung für einen professionellen Goflschwung selbst zu spüren und nicht erzählt zu bekommen.

Damit kann man gut arbeiten und die Bewegungen verbessern sich zusehends.

Bei mir hat es 10 Monate vom Superslicer mit Schwungpfad 12 Grad von außen zu einem guten Golfschwung mit Lag, Pfad 3 Grad von innen gedauert.

Blade hat vollkommen Recht. Wenn ich mit einem neutralem Griff löffelnd starte, dann macht ein stärkerer Griff sehr viel Sinn. Der neutrale Griff ist fürs das Löffeln und die Position der Hände im Treffmoment optimiert.

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 22.02.2014, 16:19 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Posts: 881
Joined: 28.01.2013, 13:25

Postby ulim » 23.02.2014, 21:24

Sorry, aber zu Oliver Heulers Video kann man keine andere Meinung haben, weil er keine Meinung vertritt, sondern seine Erfahrungen aus erster Hand als Golflehrer schildert. Keiner von uns hat auch nur annähernd soviele Amateurschwünge gesehen wie er. Wenn man nun nicht gerade glaubt er hat alles frei erfunden, dann ist das erstmal so als statistische Tatsache zu akzeptieren.

Die Bilder von Fred bestätigen das genauso wie meine eigenen Versuche. Natürlich könnt ihr andere Erfahrungen gemacht haben, daher macht ruhig mal den von mir vorgeschlagenen Test und postet die Ergebnisse hier.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 23.02.2014, 21:24 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
aPerfectSwing
Posts: 2032
Joined: 03.02.2009, 14:07
Location: Nienburg
Contact:

Andere eigene Erfahrung

Postby aPerfectSwing » 24.02.2014, 05:12

Hi,

das Video umfasst sowohl Beobachtungen als auch Meinungen.

Ich zweifle nicht im geringsten an seinen Beobachtungen, auch wenn ich im Bezug auf den Probeschwung durchaus andere Erfahrungen habe.

Seine Aussage: "Was auch immer dieses: "Ich muss dann auch noch den Ball treffen" konkret dann eigentlich bedeutet, daß habe ich noch nicht rausgefunden..." ist für Ihn korrekt.

Fred Shoemaker hat das vor vielen Jahren herausgefunden und adressiert das Thema professionell und nachhaltig. Das ist auf jeden Fall mein ganz persönliches Erlebnis inklusive dauerhafter Schwungveränderung ohne über Technik nachdenken zu müssen, diese ergibt sich automatisch.

Das soll nun bitte aber nicht als O.H. Kritik gesehen werden. Es gibt halt auch noch andere Wege, die ich persönlich für wesentlich effektiver halte und bei mir und vielen anderen genau das passiert. Fundamentale Veränderungen.

Gruß aus Palm Springs

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 24.02.2014, 05:12 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 24.02.2014, 08:36

Ich habe den zielführenden Sinn des Schlägerwerfens bislang noch nicht verstanden, meine neuesten Beobachtung verweisen auch auf einen differenten Krafteinsatz zwischen dem Werfen eines Gegenstandes zum Ziel vs. dem Schleudern des Golfschlägers gegen den Ball.

Lasse mich aber gerne belehren.

Zur Verdeutlichung der Antworten/Hinweise fände ich es auch gut, wenn jeweils Vorher-Nachher-Videos oder zumindest Ausführungsvideos/-bilder gepostet werden. Im Zeitalter der Smartphones kein Hexenwerk und deutlich näher an der Realität.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 24.02.2014, 08:36 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Posts: 881
Joined: 28.01.2013, 13:25

Postby ulim » 24.02.2014, 10:55

Oliver Heuler beobachtet, dass Probanden oft glauben ihr Probeschwung wäre besser als der echte. In Wirklichkeit fühlt er sich aber nur besser an und sieht ggfs. auch auf Video besser aus, der Ball käme aber mit dieser Bewegung nicht ans Fliegen (offene Schlagfläche, fehlende Dynamik).

Um einem Golfer das richtige Gefühl zu vermitteln, ist das Schlägerwerfen also durchaus geeignet. Eine andere Möglichkeit ist mit kleinen Pitches anzufangen, auch das kann das richtige Schwunggefühl vermitteln. Der erste Schritt ist damit getan, mehr aber nicht. Die meisten Golfer bleiben hier stehen und schaffen es nicht die Kluft zum richtigen Golfschwung zu überbrücken. Ob noch mehr Schlägerwerfen bzw. kleine Pitches dabei helfen?

Ich weiss es nicht. Vielleicht ist die Kluft zu groß, um sie auf einmal zu überspringen. Dann müsste man eine Brücke bauen mit einzelnen Zwischenabschnitten und den "unsolid" Hit und das Löffeln erstmal zulassen.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 24.02.2014, 10:55 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
aPerfectSwing
Posts: 2032
Joined: 03.02.2009, 14:07
Location: Nienburg
Contact:

Vorgehen...

Postby aPerfectSwing » 24.02.2014, 16:45

Moin,

heute erst einmal eine kurze Antwort.

@Mike:
Die Koordination, Pfad, Tempo und Timing und auch der Krafteinsatz beim Schlägerwerfen sind sehr nahe am Schwung eines Tour Pros. Dabei immer im Rahmen der persönlichen Möglichkeiten, was Beweglichkeit und andere Gegebenheiten ermöglichen. Damit habe ich eine persönliche Referenz.

Bei 3 Gruppen ist der Wurf gleich dem Schwung:
Tour Pros, Kindern und Golfern in der ersten Stunde bevor technische Anweisungen erfolgen.

Entscheidend ist es, den Golfern ein Gefühl für den korrekten Ablauf zu geben der Ihrem persönlichem Schwung entspricht. Beim Werfen haben ALLE Lag und eine geniale Impact Position. Mit technischen Anweisungen geht es nicht voran, das ist ja der große Irrglaube und auch Grund für viel Frustration.

@Ulim:
Ich möchte gerne etwas mehr differenzieren. Dein letzter Beitrag enthält viele sehr gute Gedanken, hier einige meiner Erlebnisse dazu.

Der Probeschwung ist oft in vielen Dingen besser. Mit besser meine ich damit zum Beispiel den Pfad, Tempo und Timing und andere Dinge. Schlagfläche ist oft offen, da auch die Impactposition im Probeschwung anders ist und der Griff dann nicht passt. Das war auf jeden Fall bei mir so.
Es sind also Teile besser und andere müssten für einen guten Balltreffer erst angepasst werden.

Du hast den tieferen Sinn des Schlägerwerfens exakt verstanden. Ich selber habe das erst überhaupt mit kleinen Chips begonnen. An den vollen Schwung war nicht zu denken.
Auch hier muss erst einmal ein sauberer Treffer her. Immer wechseln zwischen werfen und schlagen und die Unterschiede wahrnehmen. Es ist dabei völlig egal, ob der Ball überhaupt getroffen wird. Entscheidend ist einig und allein wahrzunehmen, was man derzeit macht. Keine bewussten Änderungen, das sollte man dem Körper überlassen, er kann es besser und schneller.

Ich habe noch lange keinen perfekten Schwung, aber vom Löffeln habe ich mich verabschiedet, auch im vollen Schwung.

Allerdings musste ich überhaupt erst einmal wahrnehmen, was ich beim Löffeln so alles veranstaltet habe. Ohne das wirklich zu spüren geht es nicht voran. Das ist, als würde man einem Navigationssystem den Zielort eingeben, aber den Startort lieber nicht verraten. Wie soll der Körper dann die Route erfassen? Man kann nur Dinge ändern, die man klar wahrnimmt.

So, das war ein kleiner Ausflug in die Extraordinary Golf Methodik oder wie Menschen wirklich dauerhaft einen Golfschwung lernen können.

Gruß aus Palm Desert, gleich geht es weiter mit dem nächsten Tag bei Fred Shoemaker.

Gruß
Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 24.02.2014, 16:45 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
aPerfectSwing
Posts: 2032
Joined: 03.02.2009, 14:07
Location: Nienburg
Contact:

kurzes Video

Postby aPerfectSwing » 24.02.2014, 16:49

und hier noch ein kurzes Video von mir vom gestrigen Tag zum Thema Lag und Impact Position.

Ich mache gerne noch weitere Videos in den nächsten Tagen.

https://www.facebook.com/photo.php?v=65 ... 8124031224

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 24.02.2014, 16:49 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 24.02.2014, 17:36

Schönes Video, Martin.

Das ist das Einarm-Phänomen: hier löffelt keiner. Auch das Schleudern funktioniert relativ schnell.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 24.02.2014, 17:36 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 24.02.2014, 17:40

Ich würde mal gerne Schlägerwerfen-Videos sehen ... wie es sein soll und was falsch wäre. Und wenn möglich: Wie der Golfer davor gespielt hat und wie danach.

Das Werfen allein ist mir als Vorgabe zu schwammig, deshalb mein Unverständnis in puncto Adaption auf den Golfschwung.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 24.02.2014, 17:40 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Posts: 1962
Joined: 26.08.2010, 10:43

Postby Slowhand » 24.02.2014, 18:24

Ich würde mal gerne Schlägerwerfen-Videos sehen ... wie es sein soll und was falsch wäre. Und wenn möglich: Wie der Golfer davor gespielt hat und wie danach.

Das Werfen allein ist mir als Vorgabe zu schwammig, deshalb mein Unverständnis in puncto Adaption auf den Golfschwung.

Mike
Bestelle dir doch einfach die Fred Shoemaker DVD - ist wirklich sehenswert!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 24.02.2014, 18:24 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 24.02.2014, 19:09

Hallo Slowhand, das würde eine Forums-Diskussion meiner Meinung nach ad absurdum führen. Wer das Schlägerwerfen als hilfreich darstellt, sollte dies auch begründen. Umgekehrt klarerweise auch. Ich bereite das Thema gerade auf.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 24.02.2014, 19:09 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Posts: 881
Joined: 28.01.2013, 13:25

Postby ulim » 24.02.2014, 22:09

Die DVD ist wirklich schön, aber so richtig beantwortet sie Mikes Frage nicht. Darin sieht man letztlich nur einen Schüler "vorher" und irgendwann "nachher", aber wieviel sich bei ihm im tatsächlichen Golfschwung geändert hat ist nicht wirklich klar.

Der Sinn der DVD ist die ganze Methode erstmal anschaulich zu erklären, nicht unbedingt sie wissenschaftlich aufzuarbeiten. Man kann sich viel aus der DVD herausziehen, aber es sind nicht unbedingt Kochrezepte, denen man 1:1 folgen kann, sondern mehr Anregungen für einen anderen Blickwinkel.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 24.02.2014, 22:09 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Posts: 1962
Joined: 26.08.2010, 10:43

Postby Slowhand » 24.02.2014, 22:12

Hallo Slowhand, das würde eine Forums-Diskussion meiner Meinung nach ad absurdum führen. Wer das Schlägerwerfen als hilfreich darstellt, sollte dies auch begründen. Umgekehrt klarerweise auch. Ich bereite das Thema gerade auf.

Mike
Mike, darf ich dich an dieser Stelle wörtlich zitieren?
Ich würde mal gerne Schlägerwerfen-Videos sehen ...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 24.02.2014, 22:12 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Posts: 1962
Joined: 26.08.2010, 10:43

Postby Slowhand » 24.02.2014, 22:19

Die DVD ist wirklich schön, aber so richtig beantwortet sie Mikes Frage nicht. Darin sieht man letztlich nur einen Schüler "vorher" und irgendwann "nachher", aber wieviel sich bei ihm im tatsächlichen Golfschwung geändert hat ist nicht wirklich klar.

Der Sinn der DVD ist die ganze Methode erstmal anschaulich zu erklären, nicht unbedingt sie wissenschaftlich aufzuarbeiten. Man kann sich viel aus der DVD herausziehen, aber es sind nicht unbedingt Kochrezepte, denen man 1:1 folgen kann, sondern mehr Anregungen für einen anderen Blickwinkel.

Ulrich
Ulrich, ich habe mir die DVD inkl. der Einblendung des Gesprochenen angesehen - vielleicht sind dir dadurch ein paar "Nebensächlichkeiten" entgangen.

Fred Shoemaker hat auf der DVD ausgeführt, wie lange er das Werfen macht und zeigt auch Vorher/Nachher-Bilder.
Übrigens fand ich die DVD sehr viel aussagekräftiger als sein Buch, weil eben die Kernpunkte sehr klar adressiert werden.

Die für mich 2 wesentlichen Punkte:
1. Jeder hat seinen eigenen Schwung (der über Trainer und Pro's mehr oder minder verfälscht und durch das Werfen wieder "zurück erfühlt" werden sollte)
2. Das wichtigste Element zum Weitermachen ist der "solid hit" (da wird auch deutlich, warum man zunächst mit kleinen Bewegungen starten sollte)

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 24.02.2014, 22:19 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 24.02.2014, 22:26

Mike, darf ich dich an dieser Stelle wörtlich zitieren?
Ich würde mal gerne Schlägerwerfen-Videos sehen ...
Ich weiss schon, was Du meinst, aber das erinnert mich an Fragen in einem Oldtimerforum, bei denen als Antwort kommt "kauf Dir ein Rep.-Handbuch" oder "frag in der Werkstatt" ... ein Forum ist ein Forum ist ein Forum

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 24.02.2014, 22:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 24.02.2014, 22:34

[quote="ulim"... aber so richtig beantwortet sie Mikes Frage nich[/quote]

... das ist der Punkt, denn bezogen auf den Minimalschwung und meiner eigenen Bewegung sprich Beobachtung sehe ich:

a) verschiedene Möglichkeiten, einen Schläger zu werfen
(z.B. aus der Kreisbahn heraus vs. geradlinig nach vorn)

b) setze ich die Kraft beim Golfschlag anders ein als wenn ich etwas werfen wollte
(Schaukel antauchen vs. Stein übers Wasser)

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 24.02.2014, 22:34 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Blade
Posts: 512
Joined: 11.11.2010, 17:50

Postby Blade » 25.02.2014, 05:46

http://www.youtube.com/watch?v=R6dsevTWL7g

So sieht Schlägerwerfen aus.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Blade am 25.02.2014, 05:46 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
aPerfectSwing
Posts: 2032
Joined: 03.02.2009, 14:07
Location: Nienburg
Contact:

Schlägerwerfen

Postby aPerfectSwing » 25.02.2014, 06:44

Hi Blade,

danke für das Video von Brandon.

Brandon war im selben Coaching für Teaching Pro Kurs im November. Ein klasse Typ, der seine Golfschule komplett auf den Extraordinary Golf Prinzipien aufbaut.

Bitte beim Schlägerwerden den Blick die ganze Zeit auf dem Ziel lassen. Später kann man dann auf nach unten blicken.

Und bitte ohne Handschuh beginnen, ebenso den Bereich links hinter dem Golfer feilhalten. Da fliegen am Anfang gerne mal Schläger hin.

Zum Einarmvideo nur kurz eine Anmerkung. Ich hatte am Anfang nicht den Lag bis zum Ziel, ebenso kann man wunderbar spüren, wie ohne das korrekte Timing die rechte Hand viel Kraft einsetzt. Erst wenn auch der Körper seinen Teil beiträgt dann ist das ohne Krafteinsatz der Hand/Unterarm machbar und wird easy.

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 25.02.2014, 06:44 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Re: Schlägerwerfen

Postby Moderator » 25.02.2014, 07:26

Erst wenn auch der Körper seinen Teil beiträgt dann ist das ohne Krafteinsatz der Hand/Unterarm machbar und wird easy.
Passt zum Minimalschwung.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 25.02.2014, 07:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 25.02.2014, 07:27

So sieht Schlägerwerfen aus.
Gibt es so ein Video auch frontal dem Werfer gegenüber sowie ein Negativbeispiel?

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 25.02.2014, 07:27 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Return to “Golfschwung-Philosophien”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest