Mike Austin

Mike Austin, Moe Norman, PGA oder ... ?
Benutzeravatar
Golfhulk
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 08:20
Wohnort: Saarland

Beitragvon Golfhulk » 01.03.2012, 13:32

Was ich im Moment so lese wundert mich doch etwas ;-)

1. Finde ich es ein Wagnis einfach durch die Behauptung "Ich lasse niemand anderen an meinen Schwung" den anderen Lesern
indirekt sagen zu wollen es gäbe keinen anderen.

2. Wer solche Behauptungen in einem Faden macht ohne ggf. zu Zeigen was gemeint ist Hilft der Gemeinschaft im Forum nicht.
Sich damit auch der Kritik der anderen auszusetzen beim zeigen was gemeint ist und somit zu recht in einem Diskussions-Forum zu
sein zeigt eigentlich erst Stärke und Kompetenz.

Es zeigt doch ehr auf Scheuklappen zu tragen wenn ich einen Guru ausrufen will egal wie er sich nennt oder heisst und keine anderen
Wege beschritten habe ausser Selbstversuche und den Club-Pro um die Ecke.

Wenn ich bei 3 oder 4 Pros war und behaupte der bei dem ich nun bin ist klasse ich lasse niemand anderen mehr an meinen Schwung ist das OK !!!

Wenn ich einem Faden sage das ich 2 Driver von Mike habe und dennoch nun lieber einen 910D3 oder D2 schlage habe ich für meinen
Schwung und das Gefühl gesprochen welches ich besser bei dem Driver habe den ich nun spiele. So ist es jedoch nicht gesagt das jeder
das Gefühl gleich haben wird wenn er sich nun so einen Kauft.
Sollte ich nun behaupten das ist der Beste den müsst Ihr kaufen - dann müsste ich wenigstens mit Daten und Videos den
Beweis antreten um den Rest der Leser nicht zu verwirren - ich Wette das nur wenige ein wirklich gutes Gefühl haben einen
STOCK mit einem 910D3 Kopf zu schlagen.


Noch zu der Anmerkung das jemand den Ball nicht Trifft wenn Video an ist - das gibt es ja in der Tat dann ist aber ein Mental Training
und etwas für das Selbstbewusstsein angebracht nicht unbedingt eine Trainersunde mit einem Schläger ;-)
( ohne einen Schwung von euch zu kennen )

Ich bin der Meinung das wir alle eigentlich mehr Vorteile haben das es unseren Forumsbetreiber Mike gibt und wir vieles Wissen auch von
dem Forum an sich bekommen wir sollten da wirklich bei solchen Behauptungenauch Beweise bringen.
Wo ich her komme sagt man " nicht nur gackern sondern auch ein Ei legen"

Also hab Euch lieb und ärgert euch nun mal lieber über mich *gg

PS: Ich bin schon am drücken... bald kommt auch das Ei :-)
Golf-Atome zu spalten liegt bei den Männern im Erbgut - HaudeGEN

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golfhulk am 01.03.2012, 13:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

T_P
Beiträge: 3
Registriert: 31.08.2011, 09:01

Einfach nur probieren und sich darauf einlassen

Beitragvon T_P » 01.03.2012, 13:39

Hallo Leute,
eure schnelle Reaktion freut mich, zeigt das dieses Forum lebt.
Möchte mich aber direkt entschuldigen, wenn mein Posting als Werbung oder noch schlimmer als "Schleichwerbung" rüber kommt. Ich dachte eigentlich, dass hier genug Golfer sind, die über das Training und die Erfolge von Heiko informiert sind.
Ich möchte mit meinem Post - definitiv keine neue Grundsatzdiskussion anstreben - die gibt es genug.
Nein - ICH BIN GANZ EGOISTISCH - Ich brauche noch einen 2 Teilnehmer - sonst findet das Bootcamp nicht so in dieser Form (4 Stunden am Stück) statt.
Mehr hatte oder habe ich nicht vor - und hoffe das sich noch jemand findet.

Zum Thema vorher-nachher. Also ich bin definitiv nicht mit dieser Erwartungshaltung nach Hamburg gefahren - dass sich meine Schläge so verbessern würden - sonst hätte ich das gefilmt.

Aber ich werde das zum Bootcamp planen.

Beste Grüße und Glückauf
Der Tom

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch T_P am 01.03.2012, 13:39 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Ulf
Beiträge: 1113
Registriert: 14.02.2009, 13:23
Wohnort: In Hamburgs Speckgürtel

Shame on you!

Beitragvon Ulf » 01.03.2012, 14:01

Eigentlich hat Tom ja schon alles gesagt, aber ich werde noch zwei offene Fragen beantworten, bevor ich eine Runde Golfen gehe. :twisted:

________________


Hallo Golfhulk,


Ich finde es spannend, dass Du einen sehr langen Text schreibst, dir aber nicht die Mühe machst meinen wirklich zu lesen. Ich habe ein DejaVu.

Ich schrieb:
"Die Schwungvideos bei YouTube zeigen das es viele funktionierende Wege gibt den Ball ordentlich zu schlagen. Es gibt sehr viele funktionierende Schulen. "

Mehr muss ich glaube ich nicht sagen.

Golfhulk, Du bist ein Freschi in diesem Forum und sicherlich ein viel besserer Golfer als ich es bin. Ich erwarte nicht, das Du alle 946 Posts, die ich hier geschrieben habe, liest, daher nur so viel zur Beruhigung Deiner Befürchtung...ich habe meine Erfahrungen mit TZ, stand mit ihm im Mailkontakt und habe Flightscope Trainings am Fleesensee im Level Senior Pro genossen.

@Gregor: Für mich ist im messbar ein Messen vorhanden. "Mein Ball fliegt weiter und gerade" fällt nicht in diese Rubrik, ist aber meine Trainings-Erfahrung. Es gibt schlauere Menschen als ich, die denken, das das Lernen langsamer erfolgt, wenn Mann an den Fehler arbeitet als wenn an dem Richtigen gearbeitet wird. Wenn Dich das interessiert, empfehle ich Dir folgendes Video, wobei ich glaube, dass Du es persönlich nicht nötig hast:

http://www.youtube-nocookie.com/watch?v=qnnxgnjTnLk?rel=0

Ich finde es echt lustig, kaum sagt jemand etwas neben dem Zacharias-Shaughter-Mainstream in diesem Forum und es stürzen sich gleich einige auf den Armen, der ein tolles Erlebnis hatte. Das ist wirklich Deutschland.

Lieben Gruß
Euer amüsierter Ulf

P.S.
>Noch zu der Anmerkung das jemand den Ball nicht Trifft wenn Video an ist - das gibt es ja in der Tat dann ist aber ein Mental Training
und etwas für das Selbstbewusstsein angebracht nicht unbedingt eine Trainersunde mit einem Schläger Wink

Das sehe ich auch so. Gutes Golf ist halt mehr als Mike-Training und Mike-Schläger.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Ulf am 01.03.2012, 14:01 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 01.03.2012, 14:33

Ulf hat geschrieben:Ich finde es echt lustig, kaum sagt jemand etwas neben dem Zacharias-Shaughter-Mainstream in diesem Forum und es stürzen sich gleich einige auf den Armen, der ein tolles Erlebnis hatte. Das ist wirklich Deutschland.


Hallo Ulf, was kocht da in Dir hoch? Die Foristen und auch ich haben reklamiert, dass Werbung und Information ausgeglichen sein sollen. Von Heiko weiß ich, dass er keine Infos in Foren liefern möchte, was ich respektiere. Auch weiß ich, dass er in anderen Foren extrem unfair diskutiert wurde, zumindest in einem mir bekannten Fall. Insofern ist seine Zurückhaltung verständlich.

Zacharias hat sehr viele interessante Texte und Anleitungen geliefert, inkl. Videos. Dan Shauger wird sehr informativ dargestellt und Martin Stecher hat schon genügend Videos zur freien Verfügung gestellt. Jeder andere Golflehrer kann dies hier auch tun und wenn der Energieausgleich damit erledigt ist, darf auch geworben werden.

Was ich anfangs schon nicht wollte, ist, dass das Forum als Trittbrett genutzt wird. Wie was zu werten ist, wird eine Gratwanderung bleiben. Ich habe weder bei A wie Austin noch Z wie Zacharias einen finanziellen Vorteil, wenn der eine oder andere mehr Schüler gewinnt.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 01.03.2012, 14:33 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

T_P
Beiträge: 3
Registriert: 31.08.2011, 09:01

Querdenker und Neugierige

Beitragvon T_P » 01.03.2012, 14:51

Hi nochmal - und dann Ciao,
also ich bin auch etwas irritiert, wie mein Posting gewertet wird.
Nochmal - es sollte keine Werbung sein - sondern nur eine Suche nach einer Trainingsbeteiligung.
Ich hätte das wohl auch nur so schreiben sollen - und meine Begeisterung für das Training weglassen.

Sorry - aber ich fühle mich und meinen ersten Beitrag in diesem Forum arg heftig angegangen was aber nicht dem Slogan hier: "Für Querdenker und Neugierige" entspricht.

Also, nichts für ungut...

Glückauf
der Tom

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch T_P am 01.03.2012, 14:51 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Golfhulk
Beiträge: 195
Registriert: 31.01.2012, 08:20
Wohnort: Saarland

Beitragvon Golfhulk » 01.03.2012, 14:59

@Ulf

Ha - hast mich erwischt :-) Ich hatte im Büro geantwortet und wegen der Unverschämten Kundschaft so viel Später erst abgeschickt
da war dein Post noch nicht gelesen :-) Sorry - dafür

Hoffentlich hab ich Rookie Dir nicht den Score verdorben.

Gruß
Golfhulk
Golf-Atome zu spalten liegt bei den Männern im Erbgut - HaudeGEN

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golfhulk am 01.03.2012, 14:59 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

VT
Beiträge: 382
Registriert: 26.12.2009, 17:50

Beitragvon VT » 01.03.2012, 15:01

Hey Tom,

steck nicht den Kopf in den Sand und sei eine Mimose. Wenn ich das als Unbeteiligter schreiben kann, Dein Posting war völlig ok. Nur... wenn man sich öffentlich einer Meinung hingibt, muss man auch damit rechnen, dass es Andersdenkende gibt.

Das ist hier in diesem Forum aber noch ziemlich konstruktiv.

Gruss Volker

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch VT am 01.03.2012, 15:01 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 01.03.2012, 15:03

Etwas zu diskutieren oder zu rechtfertigen, sollte allen Teilnehmern gestattet sein. Darin sehe ich ehrliche Streitkultur. Ausserdem sehe ich das Thema nun als erledigt, es ist alles gesagt. Gelitten hat nun leider nur das professionelle Image von Heiko, was in keinem Fall gerechtfertigt wäre. Heiko ist und bleibt eine Topadresse ... aber eben Zacharias, Heuler, Schefer, Wallner, Amort, Stecher und zig andere auch in Deutschland.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 01.03.2012, 15:03 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Greenjudge
Beiträge: 386
Registriert: 17.08.2009, 09:41

Beitragvon Greenjudge » 01.03.2012, 15:40

... und sicherlich auch in Österreich, Namensnennung aber nicht beabsichtigt, um nicht zu provozieren. Die Diskussion um den Golfschwung als solchem ist überbewertet. Für den Score ist der Golfschwung, es ist ja eigentlich nur der Abschlag gemeint, vielleicht nicht einmal die halbe Miete, wie man so schön sagt. Hier erinnere ich an einen Beitrag von Wolfgang Hollinger hier im Forum, der schon einige Monate zurückliegt und der in dem Beitrag klar nachweist, dass man auch ohne riesige Weiten zu erreichen ein ordentliches HcP - wenn man das überhaupt will - erspielen kann. Wolfgang äußerte auch sinngemäß, dass niemand sagen kann ob ein Jim Furik mit einem anderen Schwung als seinem angeeigneten besser oder schlechter scoren würde; nach Lehrmeinung der PGA müßte er mit deren Standardschwung freilich (noch) besser scoren. Also der Supersupergolfer sein. Hier ist der Dreh- und Angelpunkt. Und da sind wir bei Mike Austin, denn was hat ihm sein Rekord mit den 515 yards in der ewigen Rangliste der Golfwelt gebracht ?, immerhin eine Lehrmethode die ebenso anerkannt wie angezweifelt und bisweilen auch attackiert wird und das sage ich ohne eine Wertung der Person. Übrigens ist dies auch keine Schleichwerbung für Wolfgang Hollinger, falls das jemand meinen sollte, Wolfgang hat sich aus diesem Golfgeschäft, wie es ist, zurückgezogen und das darf ich bedauern.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Greenjudge am 01.03.2012, 15:40 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Lob 64
Beiträge: 411
Registriert: 13.01.2009, 19:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lob 64 » 04.03.2012, 09:16

Ja, zu diesem Thema ist viel gesagt , aber es bleiben auch viele ??????!!
Gruß Helmut :D
Achtung! Heute beginnt der Rest des Lebens.
Habt Spaß

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Lob 64 am 04.03.2012, 09:16 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Beitragvon Cab Driver » 07.03.2012, 21:26

Lasar hat geschrieben:umn zu zeigen das es nicht nur ein rentner schwung ist.

Austin hatte als einer der wenigen wirklich ahnung von dem was er erzählt hat.
seine bekannteren Schüler sind DAN Shauger, Mike dunaway und nicht zu vergessen BEN Hogen, nach seinem Unfall .


Ich finde Rentnerschwung eigentlich sehr passend.

Damit können auch Rentner einen langen Ball hauen, und das ohne Schmerzen und komische Verrenkungen.

Am besten vergleicht man einfach mal mit den BIG 8, also den Spielern, die mehr als 50 Turniere auf der ersten Tour gewonnen haben:

Sam Snead
Jack Nicklaus
Tiger Woods
Ben Hogan
Arnold Palmer
Byron Nelson
Billy Casper
Seve Ballesteros

Schwingen alle wie der Alte.
Ich kann's nicht ändern.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 07.03.2012, 21:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Re: D.J. Watts und Thomas Zacharias

Beitragvon Cab Driver » 14.03.2012, 08:56

Ulf hat geschrieben:DJ Watts Auszug


Es gibt eine allgemeingültige Kommunikationsregel:

"Konservativ senden, tolerant empfangen."

Wenn man sich daran hält, passiert sowas nicht.

Es wundert mich, wie Golfer so wenig Kontrolle über ihre Handmuskulatur haben können.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 14.03.2012, 08:56 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ThinK
Beiträge: 447
Registriert: 25.08.2010, 16:27

Beitragvon ThinK » 12.04.2012, 20:39

Ich möchte mich hier auch mal einklinken. Ich finde leider im Internet nichts brauchbares, das mir Mike Austin wirklich erklären würde. Auch sehe ich keine so gravierenden Unterschiede, beziehungsweise verstehe ich die Erklärungsversuche von Dan Shauger im Bezug auf die Hände nicht wirklich. Ich bin im Moment bei Don Trahan zuhause, bin aber immer interessiert zu lernen und vorallem zu verstehen.
Ich weiß, dass es viele Weg gibt, auch beim Golfschwung, und auch viele davon wirklich gut zu funktionieren scheinen, siehe nur Moe Normans Schwung, der wohl auch für einen ungeübten Betrachter einfach "anders" aussieht. So wie ich auch weiß, dass vieles was als neu angepriesen wird schon einmal da war, so hab ich letztens entdeckt, dass Dan Pohl genau das machte was TZ verlangt und das schon Jahrzehnte vorher. Ich möchte also Mike Austin verstehen und vlt erkenne ich auch den "Heiligen Gral". Vlt ist er wirklich einer der ersten der einen einfacheren Weg gefunden hat.
Ich finds nur immer amüsant. Ich spiele auch andere Sportarten wie Tennis, Volleyball, Fußball.. aber in keiner anderen Sportart außer Golf gibt es einen so riesigen Streit darum was wohl der richtige Weg sein mag.

Matthias

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ThinK am 12.04.2012, 20:39 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 12.04.2012, 21:32

Ich spiele auch andere Sportarten wie Tennis, Volleyball, Fußball.. aber in keiner anderen Sportart außer Golf gibt es einen so riesigen Streit darum was wohl der richtige Weg sein mag.


Ich kenne auch keine weitere Sportart, die so viele Freiheitsgrade besitzt wie Golf!

Bzw. spielst du Fußball mit 13 verschiedenen Paar Schuhen je nach Entfernung und gewünschter Flugbahn oder hast ein 14tes Paar für den 11-Meter? 8)

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 12.04.2012, 21:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ThinK
Beiträge: 447
Registriert: 25.08.2010, 16:27

Beitragvon ThinK » 12.04.2012, 21:42

Slowhand hat geschrieben:
Ich spiele auch andere Sportarten wie Tennis, Volleyball, Fußball.. aber in keiner anderen Sportart außer Golf gibt es einen so riesigen Streit darum was wohl der richtige Weg sein mag.


Ich kenne auch keine weitere Sportart, die so viele Freiheitsgrade besitzt wie Golf!

Bzw. spielst du Fußball mit 13 verschiedenen Paar Schuhen je nach Entfernung und gewünschter Flugbahn oder hast ein 14tes Paar für den 11-Meter? 8)


Das hat aber nichts mit dem Bewegungsablauf zu tuen ob ich nun einen Schläger (Tennis) oder mehrere habe.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ThinK am 12.04.2012, 21:42 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 12.04.2012, 21:47

Da ich selbst auch ein paar Jahre Tennis gespielt habe, kann ich aus persönlicher Erfahrung sagen, dass das Tennisspiel (für mich) bedeutend einfacher war als das Golfen...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 12.04.2012, 21:47 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ThinK
Beiträge: 447
Registriert: 25.08.2010, 16:27

Beitragvon ThinK » 12.04.2012, 23:00

Slowhand hat geschrieben:Da ich selbst auch ein paar Jahre Tennis gespielt habe, kann ich aus persönlicher Erfahrung sagen, dass das Tennisspiel (für mich) bedeutend einfacher war als das Golfen...


Das hab ich mir am Anfang auch gedacht, aber nach einmal überdenken glaube ich, dass man da ein Wahrnehmungsunterschied unterliegt. Der Vergleich den man sich selber setzt ist glaub ich ein anderer. Beim Golf erwartest du, dass deine Drives auch 250 Meter rausfliegen und damit vergleicht man sich auch anders als beim Tennis. Du hast beim Golf keinen Gegner, der mal schlecht spielen könnte. Es gibt defacto keinen Gegner. Wie bei the legend of bagger vance schön gesagt: Golf is a game that can´t be won, only be played. Bei Tennis ist das was anders, wenn man dir da einen Spieler aus der Bundesliga hinstellt, als Gegner, wirst du auch schnell erkennen, dass du nicht Tennisspielen kannst, auch wenn sich das gegen den einen oder anderen deiner Clubgegner so anfühlt. Leute bei denen Tennis nicht nach Tennis aussieht gibt es mit Sicherheit genau so viele wie Golfer, bei denen es nicht nach Golf aussieht. Nur meine Meinung.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ThinK am 12.04.2012, 23:00 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5384
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 14.04.2012, 22:02

Ob man bei Golf einen Gegner vgl. dem Tennis hat, kann man man so oder so deuten, Ich stelle nur fest, dass, sobald sich jemand mit dem anderen messen möchte (beim Golf), der Sieg in weite Ferne rückt. Golf spielt man für sich und am Ende zeigt sich, was es wert war. Beim Matchplay kann sich die Sache ins Taktieren verlagern, aber das ist eine andere Sache.

Ob 14 verschiedene Schläger fürs Golf oder 14 Paar Schuhe fürs Fußball, ist nach meiner Erfahrung falsch gedacht. Der Schwung, der Gedanke und die Aufgabe sind immer die gleichen. Kann man es mit einem Golfschläger, kann man es mit allen. Egal, ob diese unterschiedliche Schaftlängen oder Lofts haben. Das Problem liegt im Grundschwung, der von min. 80% der Golfer nicht verstanden wurde. Wenn ich mich so auf der Drivingrange umsehe, würde ich sogar sagen: min. 90%.

Warum dies so ist, liegt nicht zuletzt an der Art, wie ein Golfschwung gelehrt wird. Für viele scheint der Golfschwung entschlüsselt, dem ist aber nicht so, wie ich nach der Durchsicht einer aktuellen Schwung-Lehr-DVD feststellen musste. Solange Anfängern gestattet wird, mit einem Eisen 7 von Anfang an nach einem Golfball zu hacken, wird auch von Anfang an eine falsche Bewegung gelehrt. Und was Hänschen nicht lernt, wird Hans nicht können.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 14.04.2012, 22:02 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Sisyphos
Beiträge: 229
Registriert: 21.11.2011, 08:41

Beitragvon Sisyphos » 15.04.2012, 10:32

Ohne Scheiss - Mike ist für mich der Golf-Guru den die Welt braucht :-)

Weshalb? Man kann z.B. darüber endlos diskutieren wie man am Besten bestimmte Farben mischt. Es gibt endlose Möglichkeiten. Manche können es intuitiv ohne viel verstehen zu müssen. Und wenn es jemand intuitiv richtig gut kann, bedeutet noch lange nicht, dass es die "richtige" Methode ist und es gut ist, das nachzuahmen. Ich tue mich jedenfalls leichter, wenn ich weiß, dass sich am Bildschirm alle Farbe immer aus den Grundfarben Rot, Grün und Blau zusammensetzen. Es also eine ganz einfache Grundphilosophie gibt.

Dasselbe ist im Golf: Ich hab keinen Spaß mehr, mich an den endlosen Diskussionen am Schwung zu beteiligen, weil man m.E. immer nur wild mit Farben mischt, ohne sich vorher über die Grundfarben, sprich Grundelemente des Golfschwungs verständigt zu haben. Erst dann könnte man diskutieren, welche Methode für einen selbst die Beste ist, um die Grundelemente möglichst gut umzusetzen.

Und deshalb ist Mike für mich der beste Golf-Guru den ich finden konnte, weil mir Mike das "Weshalb" fundiert erklären kann und er offen für alle Seiten ist und deshalb recht neutral bewertet - was ja nicht bedeutet, dass man für sich nicht zu anderen Ergebnissen kommen kann.

@ Mike: Feedback kann ich leider noch keinen geben, weil ich mir die Hand schwer verletzt habe und einige Zeit ausfalle.


P.S. Ich glaube inzwischen immer mehr, dass die Verletzung meiner Hand ein Anschlag der Golf-Mafia war, weil sie Angst davor haben, dass ich ins Profi-Lager wechsle.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Sisyphos am 15.04.2012, 10:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

VT
Beiträge: 382
Registriert: 26.12.2009, 17:50

Beitragvon VT » 15.04.2012, 10:50

Sisyphos hat geschrieben:Ohne Scheiss - Mike ist für mich der Golf-Guru den die Welt braucht :-)


ohne Worte :roll: :roll: :shock:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch VT am 15.04.2012, 10:50 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschwung-Philosophien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast