Tragen, ziehen, fahren oder fahren lassen? Golfbag und Co.

Gelenke, Muskeln, Sehnen, Psyche
User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Tragen, ziehen, fahren oder fahren lassen? Golfbag und Co.

Postby Moderator » 13.02.2015, 08:31

Man hat meistens mehrere Golfschläger dabei und muss diese nebst Zusatzgepäck irgendwie transportieren.

- Tragebags sind beliebt, aber auch gesund?

- Bag und Trolley sind praktisch, aber vll. etwas mühsam?

- ein Elektro-Trolley ist nur was für Rentner?

- ... ferngesteuerte E-Trollies nur für Snobs?

Wie ist Eure Meinung, Erfahrung, Handhabung?

Mike

P.S. Ich hatte 2014 ein neugefertigtes "altes" Leinenbag im Einsatz mit ovalem Querschnitt und war zufrieden. Lag immer griffbereit im Auto und war für die abendliche (schnelle) Runde ideal.

Image
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 13.02.2015, 08:31 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Gunter
Posts: 107
Joined: 25.07.2011, 16:14

Postby Gunter » 13.02.2015, 09:17

Mit meinem 3 Rad-Trolley bin ich auf unserem ziemlich ebenen Platz bisher
gut gerüstet . Z.Z. sind zur Platzschonung Tragebags vorgeschrieben .
Gerne benütze ich es nicht , das abstellen und aufnehmen für jeden Schlag
nerft mich .
Für topografisch anspruchsvolle Plätze soll ein E-Trolley auch für den Score
von Vorteil sein . Es schont die Kondition . Da bin ich noch am sondieren , die Preise sind manchmal extrem .

Gruß Gunter

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gunter am 13.02.2015, 09:17 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Posts: 474
Joined: 01.06.2011, 14:24

Postby akay » 13.02.2015, 09:27

Ich habe einen Dreiradtrolley im Club, den nehme ich üblicherweise im Sommer mit auf die Runde - Hauptgrund ist, daß ich einen gescheiten Schirmständer nicht missen will bei unseren feuchten Sommern. Im Herbst und Frühjahr kommt ein leichtes Tragebag zum Einsatz mit reduziertem Schlägersatz. Ich finde es nur bequem, wenn ich die beiden "Rucksack"schultergurte verwende und das bedeutet schon etwas umständliches Einfädeln nach jedem Schlag.
Ich habe auch noch einen geerbten 2-Radtrolley aus den 90ern, klein zusammenlegbar und unverwüstlich. Der kommt ins Auto, wenn Platzsparen angesagt ist und ich das Cartbag nicht umpacken will.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 13.02.2015, 09:27 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Lothar
Posts: 48
Joined: 18.07.2012, 09:55

Postby Lothar » 13.02.2015, 13:37

Moin!
Tragen ist mir zu umständlich, ich trage nur wenn es sein muss und ich max. einen halben Satz Schläger dabei habe oder nur auf die Range möchte.

Ich nutze meinen 4 Rad Trolley dementsprechend häufig, allerdings habe ich auch schon über einen E-Trolley nachgedacht, weil man ja nicht nur auf ebenen Plätzen spielt und es mit Sicherheit noch entspannter wird, wenn man einen Antrieb hat. Ach ja, meine Rente ist noch über 20 Jahre entfernt :shock: :D

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Lothar am 13.02.2015, 13:37 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Harald-R
Posts: 25
Joined: 04.07.2014, 02:04

Postby Harald-R » 13.02.2015, 20:03

Zu etwa 70% nutze ich meinen Dreiradtrolley (ohne Antrieb). Die restlichen 30% trage ich. Das Tragen gefällt mir grundsätzlich besser, da man sich noch etwas puristischer und anstrengender (Kalorien zehrender) fortbewegt und sein Bag rund ums Grün an geeigneten Stellen abstellen kann. Bei heissen Temperaturen schadet das Tragen allerdings der Kondition/Konzentration, mindestens bei mir. Ein leichtes, wasserdichtes Tragebag ist für mich ein Muss, da ich auch bei schlechtem Wetter mit dem ganzen Satz spiele.

Gruss, Harald

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Harald-R am 13.02.2015, 20:03 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Joerg
Posts: 11
Joined: 06.05.2012, 08:44

Postby Joerg » 15.02.2015, 15:58

Bei dem Gang über unseren Platz begleitet mich der zweirädrige Caddy von e-motion (Akkupaket in der Achse). Richtig ausbalanciert kann ich ihn mit einem Finger neben oder hinter mir herziehen. In Schräglagen am Berg mit nicht zu festem Händedruck.

Dreirädrigen Caddies kann ich nicht schräg den Hang hoch zu Loch 4 schieben.

Spieler mit Tragebags irritieren durch das metallische Geklappere ihrer Schläger. Es hat sich noch nicht so herumgesprochen, dass es von Bennington auch Standbags gibt, den Light Quiet Organizer oder den Zone WFO.

Jörg

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Joerg am 15.02.2015, 15:58 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Posts: 474
Joined: 01.06.2011, 14:24

Postby akay » 19.02.2015, 15:08

...
Spieler mit Tragebags irritieren durch das metallische Geklappere ihrer Schläger. Es hat sich noch nicht so herumgesprochen, dass es von Bennington auch Standbags gibt, den Light Quiet Organizer oder den Zone WFO.

Jörg
Das Geklapper stört mich auch, ich halte meine Schläger während dem Gehen fest um es zu unterdrücken. Hast Du schon mal ein Bennington Bag (oder das eines Mitbewerbers) mit Organizer hochgehoben? Die Dinger sind locker 1kg schwerer wie ein "normales" Tragebag und auf dem Rücken über 18 Loch macht das eine Menge aus! Kein Wunder dass die Dinger wie Blei in den Regalen liegen, auch auf Carts/Trolleys sieht man sie nicht mehr so häufig.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 19.02.2015, 15:08 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Joerg
Posts: 11
Joined: 06.05.2012, 08:44

Postby Joerg » 19.02.2015, 18:50

@ akay

Nein, das Gewicht eines Tragebags von Bennington mit Organizer habe ich noch nicht überprüft. Daher danke ich für diesen "gewichtigen" Hinweis. Da ich bei geeigneten Platzverhältnissen elektrisch unterwegs bin, stört mich das Gewicht eines Cartbags nicht, aber auch nicht auf dem Trolley.

Es ist schon unglaublich wie uns die Golfindustrie mit dem Angebot unzulänglicher Hilfsmittel verarscht. Und ebenso die Pressenotizenabschreiber in den "Redaktionen" der Golfpostillen. Werden neue Golfbags vorgestellt, dann geht nie um ein niederes Gewicht.

Ganz pervers die Vorstellung der Travelcovers, die fast schon ein Drittel des airlinezulässigen Gewichts des Golfgepäcks ausmachen. "Brigitte für den Golfer" eben, am Tropf der Anzeigenkunden hängend, keine eigenständige Leistung, - rasch durchblättern, dann hau wech.

Jetzt hat mich aber der Weltschmerz gepackt, ein wahrer Aschermittwoch. Hör uff.

Jörg

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Joerg am 19.02.2015, 18:50 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 20.02.2015, 08:08

Tragebags gibt es von 1,x bis über 4 kg. Minimalistische Tragegestelle schaffen es unter 1000 gr.

Bis 2,5 kg halte ich es noch für unproblematisch, auch wenn man das eine Kilogramm zu einem Modell mit 1,5 kg deutlich merkt.

Das Geklapper nervt mich auch (bei Tragebags, aber auch bei manchen Trollies). Schutzhüllen helfen hier, sind aber aufwändig. Tragebags mit Arretierung der Schläger wiegen noach meiner Kenntnis alle über 3 kg und sind damit für meinen Geschmack zu schwer.

Ich grübel schon länger an einer Bagkonstruktion, die zwangsweise die Schläger fixiert. Vielleicht ist 2015 das Jahr der Erkenntnis (und Umsetzung). Der Markt selbst ist hier sehr un-innovativ ... vor 100 Jahren hatten die Sattler mehr Kreativität.

Clever finde ich besipielsweise dieses uralte Lederbag, es klappert tatsächlich nicht und jeder Schaft hat sein eigenes Reich:

Image
Image

Wiegt aus dickem Leder genau 4 kg ... aus High-Tech-Material etwa die Hälfte.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 20.02.2015, 08:08 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Posts: 881
Joined: 28.01.2013, 13:25

Postby ulim » 21.02.2015, 22:28

Ich habe ein Tragebag von BigMax Golf mit Arretierung. Das wiegt nicht viel, vielleicht 2kg oder so. Die Schläger werden - anders als bei meinem Trolleybag (ein klassisches BagBoy) - nicht am Boden fixiert (Grip Lok), sondern es wird nur der Schaft oben eingeklickt (Shaft Lok).

Das funktioniert so leidlich bis zu etwa 8 Schlägern. Darüber muss ich einzelne mit einem Headcover ausstatten, damit es nicht klappert. Einen fast vollen Satz bekomme ich mit 3 Headcover unter, wenn ich clever bin.

Also keine ideale Lösung, aber die beste, die ich für Tragebags kenne. Wenn auf diesem Gebiet eine Entwicklung ansteht in 2015, dann biete ich mich gerne als Betatester und für sonstiges Brainstorming an.

Grip-Lok ist die beste Fixierungstechnologie, da gibt es keinen Verschleiß und das funktioniert nach Jahren immer noch gut. Es verhindert ein Verdrehen der Schläger, aber nicht das Schlenkern.

Shaft-Lok verhindert das Schlenkern, aber nicht das Verdrehen und hat das Problem, dass die Gummieinschübe ausleiern bzw. bei Hitze sich ausdehen und dann nicht mehr halten.

Das Bennington-System, wo der Schläger gar nicht fixiert, sondern eingehängt wird, ist sehr schwer und nur für Eisen erhältlich. Hölzer müssen weiterhin mit Headcover versehen werden. Außerdem rutschen die Schläger heraus, wenn man das Bag kippt.

Das ideale System wäre im Grunde eines, wo man die Eisen nur ins Bag stellt und rund um den Schlägerkopf einfach ein kleines Polster ist. Die Röhren müssen also bis an den Schlägerkopf hoch gehen. Dann kann der Schläger herumschlenkern wie er will, es ist egal. Und dass er rausrutscht, wenn man das Bag kippt, ist zu verschmerzen.

Die Problematik hierbei sind natürlich die unterschiedlichen Schlägerlängen. Der Aufbau müsste also flexibel sein in der Höhe, z. B. mit Klettbändern, so dass man sein Bag selber beliebig aufbauen kann.

Für die Hölzer würde das natürlich nicht gehen, da würde ich weiterhin ein Grip-Lok System nehmen. Das ist aber unproblematisch, wenn es nur 3-4 Röhren sind, die dazu noch einen gewissen Abstand zueinander haben.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 21.02.2015, 22:28 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Frank
Posts: 12
Joined: 21.11.2011, 08:40

Tragebag

Postby Frank » 22.02.2015, 17:15

Also, so ein Tragebag mit einem weicheren Leder mit max. 3 kg würde ich sofort bestellen :lol:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Frank am 22.02.2015, 17:15 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Thomas
Posts: 13
Joined: 28.01.2013, 13:26

Re: Tragebag

Postby Thomas » 28.02.2015, 19:53

Also, so ein Tragebag mit einem weicheren Leder mit max. 3 kg würde ich sofort bestellen :lol:
dito !!!!!!!!!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Thomas am 28.02.2015, 19:53 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Return to “Golf und Gesundheit”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest