Schleudern, nicht schwingen

Handicap verbessern, Spieltaktik, Konzepte
User avatar
Happy-G
Posts: 41
Joined: 17.12.2008, 08:46

Schleudern, nicht schwingen

Postby Happy-G » 23.12.2008, 18:03

Aktuell habe ich einen Leistenbruch und musste deshalb meinen Schwung umstellen. Mehr Handgelenk, lockere Handgelenke und die Keule geschleudert, nicht geschlagen oder sonstwas. Und was soll ich sagen: mehr Weite und mehr Kontrolle. Was so ein Alterswehwechen alles bewirken kann...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Happy-G am 23.12.2008, 18:03 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Johnny
Posts: 260
Joined: 16.12.2008, 19:02

Postby Johnny » 26.12.2008, 21:22

Dann erzähl uns bitte, was du unter mehr schleudern verstehst! Ich nämlich nur Bahnhof. Und was ist "mehr Handgelenk?" Sieht nach aktiven Handgelenken aus und da steig ich aus ...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Johnny am 26.12.2008, 21:22 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

robin wood
Posts: 78
Joined: 03.01.2009, 23:48
Location: Wood

Postby robin wood » 04.01.2009, 00:24

Wirf mal dein Beil so weit du kannst nach VOR! Und zwar so, dass es sich nicht dreht in der Luft! (Hab ich hier schon mal wo gelesen ...) Das ist schleudern!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch robin wood am 04.01.2009, 00:24 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Gast
Posts: 760
Joined: 17.12.2008, 08:56

Postby Gast » 04.01.2009, 10:20

Hat jemand von Euch als Kind Milch in einer Kanne holen müssen und hat diese dann zentrifugal geschleudert? Das ist schleudern. "Geschlagen" hättet Ihr keine Milch heímgebracht.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 04.01.2009, 10:20 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

robin wood
Posts: 78
Joined: 03.01.2009, 23:48
Location: Wood

Postby robin wood » 04.01.2009, 23:47

Guter Vergleich Gast!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch robin wood am 04.01.2009, 23:47 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Johnny
Posts: 260
Joined: 16.12.2008, 19:02

Postby Johnny » 06.01.2009, 23:57

Hallo Gillmore! Wir warten immer noch auf deine Analyse, was du mit mehr Handgelenk meinst.
Mehr Handgelenk, lockere Handgelenke und die Keule geschleudert, nicht geschlagen oder sonstwas.
Dieses "oder sonst was" ist ja auch eine eindeutige Deffinition, nicht war? Jetzt ham ma scho an Keulenschleuderer und einen Hacklwerfer, ... und ich dachte, dass ist ein Golfforum. ;-)

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Johnny am 06.01.2009, 23:57 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
LHs
Posts: 129
Joined: 16.12.2008, 20:00

Postby LHs » 08.01.2009, 18:08

... "oder sonstwas" wird vermutlich "oder sonstwas" bedeuten :idea:

Lockere Handgelenke sind eben lockere Handgelenke. Im Abschwung geben diese nach und erzeugen einen spitzeren Winkel zwischen Arm und Schaft. Die meisten machen den Fehler, mit "nicht lockeren" Handgelenken diesen spitzen Winkel schon im Aufschwung bewusst und übertrieben herzustellen.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch LHs am 08.01.2009, 18:08 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Happy-G
Posts: 41
Joined: 17.12.2008, 08:46

Postby Happy-G » 08.01.2009, 18:12

... hätte es nicht besser beschreiben können! Passive und lockere Handgelenke sind der Schlüssel. Wenn dann mal alles stimmt, vor allem die Schwungebene und die Schwungrichtung, kann man ruhig etwas Gas geben, also eines der Handgelenke als Widerlager benutzen und mit dem anderen durchziehen/-drücken. Gibt ordentlich Dampf auf den Schlägerkopf.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Happy-G am 08.01.2009, 18:12 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Return to “Fortgeschrittene”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest