Seite 1 von 1

Alles besser machen: Saisonstart mit Plan

Verfasst: 31.01.2020, 18:01
von Moderator
Von nix kommt nix - heisst es treffend. Weit schlagen will jeder, aber eben ... von nix ...



Der Power Swing Fan ist die gelenkschonende Möglichkeit, sein Spiel deutlich zu verbessern und gleichzeitig den Körper zu schonen. Auch idela zum Aufwärmen.

https://www.marken-golf.de/golfshop/pi/ ... ammer.html

Mike

Re: Alles besser machen: Saisonstart mit Plan

Verfasst: 05.03.2020, 15:50
von Alfred E. Neumann
Vor ein paar Wochen hätte ich noch gesagt Saisonstart dort wo es schon etwas wärmer ist-Nortitalien- oder Portugal...wer weiss ? was da noch kommt.
Dann doch sicher und ansteckungsfrei am Chiemsee mit dem Swing Fan, macht auch was her. Geht freilich nichts über Training auf dem Platz.
Hoffen wir das beste liebe Foristen.

Re: Alles besser machen: Saisonstart mit Plan

Verfasst: 16.03.2020, 12:30
von Todo
Frage: trifft es zu dass die überwiegende Anzahl der Freizeitgolfer nur eine mangelnde Fitness mitbringen ?
Die folgende Behauptung wurde mir von einem Sportmediziner mitgeteilt: "Die allermeisten Golfer halten sich für richtig fit oder sind der Ansicht dass drei bis vier Golfrunden (18 L) in der Woche zur körperlichen Fitness beitragen. Dies sei jedoc nur die halbe Wahrheit, so der Sportmediziner; vielmehr würde dies nur für untrainierte oder auch ältere Golfer zutreffen ( wer ist schon älter ?). Die Ausdauerfähigkeit dieser Gruppe sei so reduziert dass eine Belastung in dem genannten Umfang, nämlich dreimal Golf in der Woche zu je drei bis vier Stunden zu einem Trainingsreiz zur Verbesserung der kardiovaskulären Leistungsfähigkeit führe".
Mit anderen Worten: für trainierte Freizeitsportler, Jogger, Schwimmer und Geher sei diese Belastung nicht ausreichend um einen gewünschten Fitnessefekt zu erzielen.
Was meint ihr dazu ?, persönlich gehöre ich zu der erstgenannten Gruppe mit allerdings maximal einer 18 Lochrunde in der Woche; also weit unterdurchschnittlich. Allerdings müßte ich mich zu Verbesserung der allgemeinen Fitness entscheiden zwischen mehr Golf oder stattdessen 4 x die Woche 45 Minuten joggen. Für beides zusammen hätte ich nicht die erforderliche Zeit.

Re: Alles besser machen: Saisonstart mit Plan

Verfasst: 17.03.2020, 08:42
von oliver_k
Hallo,
kommt doch stark auf den Platz an. Spielen wir die Plätze im bergischen Land, sind einige echt heftig. Da ist man nach der Runde platt. Fühlt sich wie eine 8 Stunden Bergwanderung an. Spielen wir auf der anderen Rheinseite, also im flachen Land, ist es wie ein kleiner Spaziergang.

Gruß

Re: Alles besser machen: Saisonstart mit Plan

Verfasst: 31.03.2020, 10:25
von Todo
Trainieren in Coronazeiten ?
Ohne Range fehlt Dir ´was oder ?
Außer an der Fitness arbeiten, was schon problematisch ist mangels Trainingsmöglichkeiten in den eigenen vier Wänden, bliebe noch draußen vor der Tür und falls vorhanden auf der Wiese vor dem Haus oder im Garten das kurze Spiel zu üben. Entweder mit leichten Übungsbällen oder aber mit dem normalen Ball die kurzen Distanzen üben, so im Bereich zwischen 2m bis etwa 5 - 6 m, als Ziel eine Markierung in den Boden stecken oder besser einen Eimer hinstellen, Größe variabel... versuchen das Ziel zu treffen oder in den Eimer zu verwandeln; gerne stelle ich auch ein Hindernis in den Weg, z.B. den großen Mülleimer überspielen, das schult die Kontrolle ungemein und man bekommt ein Gefühl mit welchem Loft man welche Höhe überspielen kann.
Naja ein Mülleimer auf der Runde kommt wohl eher selten vor, aber ein Ball der relativ hoch steigt und herunterfällt ...in jedem Fall gewinnt man mit einer solchen Übung mehr Ballkontrolle. Es kommt ja vor dass der Ball am Grünrand liegt, das Gras etwas höher steht und das Loch sehr eng am Rand gesteckt ist, mit dem Versuch durch das höhere Gras zu spielen bleibt der Ball entweder stecken oder aber er geht weit am Ziel vorbei.