Beratung: wie mehr Sicherheit/Konstanz?

Handicap verbessern, Spieltaktik, Konzepte
akay
Posts: 474
Joined: 01.06.2011, 14:24

Postby akay » 19.02.2014, 08:48

Wenn ich mit dem E7 auf 180m käme, würde ich auf den Driver verzichten... . Gegen H3 oder H5 vom Tee spricht aus meiner Sicht die erforderliche Präzision aufgrund der kleinen Schlagfläche im Vergleich zum Driver. Wenn ich den verhacke, liege ich halt bei 130m und nicht am Damenabschlag (Prost)!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 19.02.2014, 08:48 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ThinK
Posts: 447
Joined: 25.08.2010, 16:27

Postby ThinK » 19.02.2014, 10:35

Wenn ich mit dem E7 auf 180m käme, würde ich auf den Driver verzichten... . Gegen H3 oder H5 vom Tee spricht aus meiner Sicht die erforderliche Präzision aufgrund der kleinen Schlagfläche im Vergleich zum Driver. Wenn ich den verhacke, liege ich halt bei 130m und nicht am Damenabschlag (Prost)!
Ja 180 mit E7 halte ich für etwas übertrieben, wobei da natürlich ein Grund für die Gegenempfehlung die hohe SKG ist, welche beim Driver dann zu sehr viel Streuung führt, und mehr Loft diese wieder im Zaum hält, daher vermutlich die Empfehlung zu H3, weil du damit eh dann länger bist als alle mit dem Driver und genauer auch noch.

Aber ich nehm das mittlerweile auch wie Hank Haney sagt, any drive you can find is a good drive ;)

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ThinK am 19.02.2014, 10:35 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Gunter
Posts: 107
Joined: 25.07.2011, 16:14

Postby Gunter » 19.02.2014, 12:15

Meine Distanz mit dem E7 liegt bei ca.120m . Mit dem Driver , den ich nach dieser Tabelle gar nicht spielen sollte , erreiche ich ca. 200m . Da das H5 bei 160m liegt , gibt es für mich keinen Grund auf den Driver zu verzichten . Selbst bei 150m Par 3 Löchern nehme ich den Driver und spiele bewusst einen Slice , sehr zur Überraschung vieler Flightpartner .
Für ältere Golfer ist doch ein passender Driver , oft die einzige Möglichkeit mit einer passablen Länge eine Spielbahn zu beginnen . Die Spielweise ist dann meist geprägt von weniger Länge , aber auch von weniger Fehlern .
Bälle suchen diese Spieler sehr selten .
Fazit .: Der Schlägersatz sollte dem Alter und dem Spielvermögen angepasst sein .

Gruß Gunter

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gunter am 19.02.2014, 12:15 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 20.02.2014, 16:22

Nur zur Sicherheit: immer auch die Zeile über dem Diagramm lesen.

Abgesehen davon hat Gunter recht: eine allgemeingültige Empfehlung für "alle Erdbeeresser von 8 bis 88 Jahren" kann es nicht geben, auch wenn es praktisch wäre.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 20.02.2014, 16:22 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

BD
Posts: 76
Joined: 31.08.2011, 09:03

Postby BD » 20.02.2014, 16:31

Also auf mich passt die Tabelle exakt. Genauso sieht mein Schlägersatz momentan aus:
H4 16,5 Grad
HY 21 Grad
BV Grooveless E5-PW
Grooveless Wedges

Ich arbeite momentan an meinem E5, weil das noch nicht viel weiter gehen will als mein E6.

VG Björn

P.S: Auf der Runde spiele ich seit einem Jahr eh nur noch Eisen. Hat meinem Schwung sehr gut getan, die Hölzer wegzulassen. Meine Absprache mit mir selbst lautet, die Hölzer kommen erst dann wieder mit auf die Runde, wenn ich mit den Eisen Bogeygolf spielen kann. Ich denke dieses Jahr bin ich dann soweit, dann darf Mike mir auch ein paar neue Hölzer verpassen. 8)

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch BD am 20.02.2014, 16:31 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

haha
Posts: 17
Joined: 21.11.2011, 08:42

Postby haha » 20.02.2014, 19:57

:oops:
ich muss mich korrigieren, habe die letzte Zeile nicht richtig gelesen, für 180 brauche ich ein E5 mit Sahnehäubchen :(

Zur Frage zurück, bin trotzdem sehr zufrieden mit Driver Einsatz und halte die Entscheidung hauptsächlich für eine die in den Bereich Platzstrategie gehört.

Bei mir heißt dies für enge Bahnen, Doglegs etc. bleibt der Driver stecken und es gibt ein schönes H5 vom Tee.
D.h. ich brauche den Driver auf den PAR5 und langen PAR 4.

Generell drive ich halt wenn die Tagesform stimmt und der Drive einen höheren Erwartungswert für den Score hat, als ein anderer Schlag.

Also der zweite mit großer Wahrscheinlichkeit einen Grüntreffer erlaubt, dies heißt bei mir wenn ich nur noch <110m zur Fahne übrig lassen kann.

Gruß Heiko

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch haha am 20.02.2014, 19:57 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Posts: 1962
Joined: 26.08.2010, 10:43

Postby Slowhand » 22.02.2014, 16:32

Also es scheint doch ganz egal zu sein, wie alt der eigentliche Fragesteller ist und was ihn bewegt hat, dass Mike diese Frage hier eingestellt hat => am Ende gibt es immer wieder diese "Wer kommt weiter" Diskussion. LOL

:lol: :lol: :lol:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 22.02.2014, 16:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

User avatar
Moderator
Moderator
Posts: 5561
Joined: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Contact:

Postby Moderator » 16.04.2014, 12:03

Update

"Gast" hat ziemlich alle meine Empfehlungen umgesetzt, hier sein Resümee:

"Sehr geehrter Herr Klais,

Ich möchte Ihnen für die gute Golfschlägerberatung danken.
Nach Übersendung meiner Daten und Schwungvideo erhielt ich Ihre Vorschläge.
Mit den neuen Eisen (Halbsatz) E 6, 8, PW und SW (+ 1,5 Inch ) bin ich sehr zufrieden.
Ich habe mehr Kontrolle.
Inzwischen erziele ich mit E 6 Weiten über 100-120 Mtrs.
Der Test mit dem Driver Moon 16° war ebenfalls erfolgreich.
Obwohl ich an einem Driver mit 16° nicht glauben wollte.
Ich erwartete Mondbälle, aber das Gegenteil trat ein.
Sogar meine Clubspieler waren erstaunt und erhielten bei Probeschlägen ähnlich gute Flugkurven.
Bisher hatte ich mit Holz 3- 15° abgeschlagen. Mit Moon 16° erreiche ich 130-150 Mtrs. (Luft). Das sind ca. 10-20 Mtrs. mehr.
Vor Allem mein Slice ist verschwunden. Meistens geht es geradeaus Richtung Ziel.
Außerdem waren Ihre persönliche Tipps und Forum-Beiträge sehr hilfreich.
Ihre Ansicht mit der Bezeichnung „ Schub“ im Durchschwung versuche ich umzusetzen.

Durch Ihre Bemühungen habe ich jetzt noch mehr Freude am Golfspiel und ich möchte es nicht versäumen Ihnen Dies mitzuteilen.

J.J."
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 16.04.2014, 12:03 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Wolfi1970
Posts: 212
Joined: 02.04.2014, 19:57

Postby Wolfi1970 » 20.04.2014, 07:12

Das ist ein sehr schönes Lob und ein Zeichen für die gute Arbeit.
Natürlich muss man es auch annehmen, dafür muß man eine gewisse Reife haben, also 80 aufwärts.
Mit meinen 44 Jahren kann ich noch etwas unvernünftig sein. :D

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Wolfi1970 am 20.04.2014, 07:12 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Return to “Fortgeschrittene”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests