Ermüdet ein Graphiteschaft?

Alles zum Thema Bau eines Golfschlägers
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5527
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Ermüdet ein Graphiteschaft?

Beitragvon Moderator » 05.10.2021, 09:45

Eben die telefonsche Anfrage, wie lange ein Graphiteschaft gespielt werden kann.

Kurze Antwort: im Normalfall (in menschlichen Dimensionen gerechnet) unendlich.

Der Graphiteschaft wird entgegen z.B. einer Stoßdämpferfeder im Fahrzeug nicht permanent belastet. Ein Schlag dauert nur Bruchteile einer Sekunde und die Gesamtspielzeit verteilt sich auf diverse Golfschläger. In 22 Jahren hatte ich nur einen Fall, bei dem die Schäfte eines Markensatzes messtechnisch tatsächlich ausgeleiert waren. Gespielt von einem Senior, der täglich 2-3 Runden ging und das seit 15 Jahren. Einzelne Fasern des Schaftes können schon reissen und in Summe wird irgendwann die Spannung nachlassen. Bei normaler Spielfrequenz wird dies aber nicht erreicht werden können.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 05.10.2021, 09:45 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 474
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Re: Ermüdet ein Graphiteschaft?

Beitragvon akay » 16.10.2021, 11:02

Ich war neulich bei einer kleinen Fahrradmanufaktur in der Nähe, die u.a. Räder aus Stahl, Titan und seit jüngstem auch in Carbon herstellt. Der Mitarbeiter meinte, dass Carbon im Fahrradbau durchaus altert. Zum einen spielt die UV Einstrahlung eine Rolle (Versprödung des Epoxyharzes), zum anderen wird durch die Vibrationen und Belastungen beim Radfahren der Rahmen mit der Zeit "weich", sprich die harzgetränkten Carbonfasern arbeiten und bieten irgendwann nicht mehr dieselbe Steifigkeit wie zu Beginn. Die Lebensdauer eines Carbonrahmens im Amateurbereich taxierte er mit etwa 10 Jahren.

Mich hat das überrascht, weil ich Mikes Aussage zu den Golfschäften kannte. Allerdings werden im Rahmenbau bei Fahrrädern viel dünnere Wandstärken als bei Golfschäften verwendet und die Belastungen sind auch deutlich stärker und außerdem permanent (Vibrationen). Insofern passt das auch wieder zusammen.

Bei Golfschäften macht mir noch am ehesten der Abrieb des Gelcoats (äußere Schicht des Schaftes) Sorgen, der an manchen Golfbags in ungünstigen Situationen durch dauerhaftes Schütteln und Reibung (Fahren im Golftrolley) entsteht. Wenn das Gelcoat mal durch ist, kann der Schaft durchaus schneller bruchgefährdet sein.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 16.10.2021, 11:02 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Alfred E. Neumann
Beiträge: 17
Registriert: 10.02.2020, 10:45

Re: Ermüdet ein Graphiteschaft?

Beitragvon Alfred E. Neumann » 20.10.2021, 11:38

Der Abrieb des Gelcoats läßt sich ausschließen oder zumindest minimieren, wenn man den Schläger in einer entsprechenden Röhre im Bag verwahrt, zusätzlich klappert dann auch nichts im Bag. Was meinen Schlägersatz angeht, so gehe ich nicht davon aus dass ein Gelcoat überhaupt vorhanden ist.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Alfred E. Neumann am 20.10.2021, 11:38 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Greenjudge
Beiträge: 398
Registriert: 17.08.2009, 09:41

Re: Ermüdet ein Graphiteschaft?

Beitragvon Greenjudge » 20.10.2021, 11:40

Gelcoat ? Welche Schäfte hast Du ?

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Greenjudge am 20.10.2021, 11:40 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 474
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Re: Ermüdet ein Graphiteschaft?

Beitragvon akay » 22.10.2021, 16:02

Gelcoat ? Welche Schäfte hast Du ?
Was auch immer, da ist auf jeden Fall eine Art Lack oder Gelcoat drauf. Ich hatte das Problem speziell mit einer älteren H2NO Tasche, an allen möglichen Schäften aus Graphit/Carbon.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 22.10.2021, 16:02 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschlägerbau und Reparatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste