Schwunggewicht ändern

Alles zum Thema Bau eines Golfschlägers
Gast
Beiträge: 759
Registriert: 17.12.2008, 08:56

Schwunggewicht ändern

Beitragvon Gast » 08.09.2022, 10:03

Hi Mike,

ich hoffe es geht euch gut?! Ich habe noch eine andere Frage. Ich nutze noch immer den Grand Golf Chairman‘s Choice Driver als Alternative. Mein anderer Driver hat ein Schwunggewicht von D4-D5, der Grand Golf liegt bei C7 und 45 inch Länge. Ich würde ihn gerne auf D3 D4 bringen wollen bei gleicher Schaftlänge oder Grifftausch und frage mich, ob man an der Sohle, wo sich der Stern befindet, das Gummi/Kunststoff Stern Emblem raus bekommt und den eingelassenen Stern mit Tungsten/Wolfram auffüllen könnte?, ginge so etwas? Ich habe aus dem Angelbereich Wolfram Knetmasse gesehen, aber das wird denke ich nicht halten und ggfs ausreichen, das müssen ja schon 10-12 g sein.

Hast du eine Idee/ einen Tip? 

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 08.09.2022, 10:03 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5557
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Schwunggewicht ändern

Beitragvon Moderator » 08.09.2022, 10:04

Unter dem Stern ist eine Schraube bzw. demnach auch ein Gewinde. Da kann man schon ordentlich Gewicht einbringen, z.B. eine ganz lange Schraube. Wir haben auch mal Metallsterne gefräst statt des Polyklebers.

Versuchsweise kann man auch mal eine große Beilegescheibe mit der Schraube montieren ... stört ja nicht bei Anwendung mit Tee.

Knetmassen oder Wuchtgewichte (Alufelgen) fliegen beim ersten Schlag weg. Es muss schon mechanisch arretiert sein.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 08.09.2022, 10:04 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschlägerbau und Reparatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste