Seite 3 von 3

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 02.09.2019, 01:35
von anton2
SC "starker Griff" = neutraler Grif mit geschlossener Schlagfläche.

Wir sollten uns an den Anführungszeichen einigen. Sonst ist es vor allem für andere Leser verwirrend.

Ich habe es auch erst nach längerer Zeit jetzt hier kapiert.
Vielleicht hätte ich es schneller geschnallt, wenn Begriffe richtig definiert wären.

Ich werde es auf jeden Fall weiter probieren.
Nur die Angst der nächsten Variablen ist noch da.

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 02.09.2019, 08:10
von Gast
.... kann dazu leider nichts beitragen; denn wie hier, so wie es aussieht, strong grip und neutral definiert wird, komme ich nicht mehr mit. Ich frage mich wie dann neutral aussehen soll.

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 03.09.2019, 10:37
von Greenjudge
...oder auch ein sogenannter schwacher Griff, den gibt es ja auch. Letztlich dient es nur einer Beggriffsklärung, macht aber auch wieder deutlich dass man über die Golftechnik nur begrenzt schreiben kann, da Beschreibungen missverstanden werden (können) .
Persönlich hatte ich die Anfänge der Videos von SC bis etwa Nummer 80 bis 100 verfolgt, das was er jetzt ( oder von wann ist das Video um das es hier geht ? ) lehrt hatte ich so vorher nicht gesehen, allerdings hat schon zuvor Thomas Zacharias die Schließung des Schlägerkopfes mit etwa 45 Grad propagiert, wenigstens erinnere ich mich eine eine solche Darstellung in seinem Buch der neue (?) Golfschlag. Spötter sagten aber damals das müsse TZ machen weil er ansonsten brutal slice. Selbst hatte ich den Schlägerkopf nur dann so gedreht um aus richtig dickem Rough zu entkommen. Insgesamt finde ich die vorliegende Diskussion bereichernd, zumal sie ruhig und nicht beleidigend (was ja durchaus nicht ungewöhnlich wäre ) geführt wird.
In keinem anderen Freizeitsport scheint so enthusiastisch über Technik diskutiert zu werden. Allein den Golflehrern bliebe es doch eigentlich vorbehalten die richtige Technik zu vermitteln, aber was sehen wir stattdessen auf den heimischen Plätzen ? Versuch und Irrtum und dann noch die Rolle des Zufalls, das weiter auszuführen ist jedoch endlos. Wenigstens heute verspüre ich dazu keine Lust.
Grüße in die Runde, weiter so !

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 03.09.2019, 22:04
von anton2
@ Greenjudge:
Aus der Rough mit geschlossenem Blatt?
Soll es eher nicht offen sein?

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 04.09.2019, 08:15
von Moderator
... wollte ich auch schon schreiben.

Mike

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 04.09.2019, 08:26
von Moderator
anton2 hat geschrieben:
Moderator hat geschrieben:Für eine genaue Beurteilung müsste ich den Golfschwung sehen. Oft ist es so, dass der Schwung zu steil ist und mit zunehmender Schaftlänge die Schwungbahn deshalb nach aussen wandert. Von aussen geschlagen wird es zum Slice und/oder Pull - der Spieler kompensiert das dann meist durch ein Schliessen der Schlagfläche im Setup.

Mike


Wieso wandert bei längeren Schlägern die Schwungbahn nach aussen?
Klar der Ball ist weiter weg von mir. Aber warum sollte ich dann mit z.B. Holz von aussen kommen und mit einem Eisen nicht?
Kannst du es bitte erklären? Gerne mit Bildern.


Bei der Paarung "steile Schwungebene und zu langer Schaft" ist dies gegeben, die Tendenz, von aussen zu schlagen. Der Schläger "möchte" ja immer auf seiner Schaftebene rotieren. Ist diese steil und der Schaft lang, würde der Schlägerkopf extrem in den Boden eintauchen. Die Lösung (im Reflex) ist dann aufrichten, Ellbogen anziehen und/oder dem Schlägerkopf nach aussen bugsieren.

Mike

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 04.09.2019, 08:58
von Greenjudge
probierts aus !

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 04.09.2019, 21:26
von akay
anton2 hat geschrieben:SC "starker Griff" = neutraler Grif mit geschlossener Schlagfläche.

Wir sollten uns an den Anführungszeichen einigen. Sonst ist es vor allem für andere Leser verwirrend.

Ich habe es auch erst nach längerer Zeit jetzt hier kapiert.
Vielleicht hätte ich es schneller geschnallt, wenn Begriffe richtig definiert wären.

Ich werde es auf jeden Fall weiter probieren.
Nur die Angst der nächsten Variablen ist noch da.


Diese Variable ist in Wirklichkeit keine: Shawn propagiert ja diesen Griff um das Überrollen der Handgelenke aus dem Schwung herauszunehmen. Diese - allgemein als etwas althergebrachte Golfschwungvariante erkannte - Variable erschwert es für den durchschnittlich begabten Golfer erheblich, den Ball gerade starten zu lassen oder auch mit einer gewollten Kurve aber dennoch im anvisierten Ziel.Im Gegensatz dazu propagiert Shawn ja gerade die natürliche Wurfbewegung ohne bewussten Einsatz der Handgelenke, dafür mit Einsatz des kompletten Körpers: die Drehung der Hüfte bringt die Schlagfläche square an den Ball, nicht das Überrollen der Handgelenke.

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 05.09.2019, 20:03
von Blade
So ziemlich alles falsch, was du behauptest, ist mir zu mühselig, das alles zu widerlegen.

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 08.09.2019, 20:34
von akay
Blade hat geschrieben:So ziemlich alles falsch, was du behauptest, ist mir zu mühselig, das alles zu widerlegen.

Passt schon. Dann ist die Diskussion hier zu Ende.

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 11.09.2019, 07:44
von Moderator
akay hat geschrieben:... die Drehung der Hüfte bringt die Schlagfläche square an den Ball, nicht das Überrollen der Handgelenke.


Das ist die für mich erstrebenswerteste Variante. Nur muss der Drehpunkt der Hüfte beachtet werden, der keinesfalls zentral liegen darf.

Mike

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 12.09.2019, 16:52
von anton2
Moderator hat geschrieben:
akay hat geschrieben:... die Drehung der Hüfte bringt die Schlagfläche square an den Ball, nicht das Überrollen der Handgelenke.


Das ist die für mich erstrebenswerteste Variante. Nur muss der Drehpunkt der Hüfte beachtet werden, der keinesfalls zentral liegen darf.

Mike


Meint ihr das bei welchem Setup?
Schlägerblatt geschlossen oder square?
Soll man die Handgelenke nicht immer überrollen?
Habe jetzt beim Driver mehr auf das Überrollen der Handgelenke geachtet, nach dem ich die Profis beim warm machen im TV- FedexCup an der Drivingrang vor der Runde beobachtet habe. Gerade das Überrollen haben die richtig beim Schwung ohne Ball geübt.
Mir hat es jetzt geholfen mehr Roll zu generieren. Habe schon vieles gegen zu viel Backspin probiert, aber das hat endlich am meisten gebracht. Ich stelle es mir als Topspin vor.

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 14.09.2019, 19:00
von akay
anton2 hat geschrieben:
Moderator hat geschrieben:
akay hat geschrieben:... die Drehung der Hüfte bringt die Schlagfläche square an den Ball, nicht das Überrollen der Handgelenke.


Das ist die für mich erstrebenswerteste Variante. Nur muss der Drehpunkt der Hüfte beachtet werden, der keinesfalls zentral liegen darf.

Mike


Meint ihr das bei welchem Setup?
Schlägerblatt geschlossen oder square?
Soll man die Handgelenke nicht immer überrollen?
Habe jetzt beim Driver mehr auf das Überrollen der Handgelenke geachtet, nach dem ich die Profis beim warm machen im TV- FedexCup an der Drivingrang vor der Runde beobachtet habe. Gerade das Überrollen haben die richtig beim Schwung ohne Ball geübt.
Mir hat es jetzt geholfen mehr Roll zu generieren. Habe schon vieles gegen zu viel Backspin probiert, aber das hat endlich am meisten gebracht. Ich stelle es mir als Topspin vor.


Also, Topspin gibt es im Golf NICHT außer bei krassen Fehlschlägen! Das Überrollen der Handgelenke ... kann ohne Foto oder Video leicht mißverstanden werden, daher werde ich jetzt nicht nochmal versuchen das in Worten zu erklären (bzw. was man nicht machen sollte). Wenn Du es mit diesen Übungen geschafft hast, Deine Handgelenke locker zu lassen und so gerade und von innen an den Ball zu kommen, generierst Du deutlich weniger Spin als wenn Du von oben und außen an den Ball kommst. Weniger Spin bedeutet bei ausreichender Schlägerkopfgeschwindigkeit eine längere, flachere Flugbahn und entsprechend mehr Roll.

Re: Holz 3 mit Slice

Verfasst: 14.09.2019, 22:52
von anton2
Klar gibt es kein Topspin.
Hätte es in Anführungszeichen schreiben sollen.
Ich meine, wie du auch schreibst, die Backspin Reduzierung.

Wie man an den Ball von Innen kommt wird eher dürftig beschrieben.
Rechtes Bein mehr nach hinten.
Das wars schon.

Ich denke, da öffne ich ein neues Thema.