Flex

Fragen zu bestimmten Golfschlägern und deren Schwungarten
Markus-F
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2013, 09:55

Flex

Beitragvon Markus-F » 05.11.2018, 20:06

Hallo Mike,

ich habe mal wieder Deine Webseite „studiert“ und bin auf den Schaftflex und die Tabelle mit der Schlagweite gestossen.

Dann habe ich festgestellt, dass auf dem Herstellungsprotokoll meiner Schläger der Flex „A“ angegeben ist, ich aber laut der Schlagweitentabelle eher den Flex „R“ bräuchte.

Nun schlage ich mit dem Flex „A“ (mit meinem Eisen 7, Bi-Matrix, Warp 5) 128m bis 132 m Carry, wobei ja der Flex „A“ eigentlich nur bis 110 m „geht“ (laut der Tabelle).

Was bedeutet das jetzt?

Hat sich meine Schlagdistanz seit meinem ersten Fitting (2013) bei Dir so sehr verändert, dass jetzt Flex „R“ besser wäre?

Falls ja, was würde „besser“ heißen? Dass ich gerader schlagen könnte und/oder weiter?

Oder ist der Unterschied komplett unerheblich in meiner „Weiten-Region“?

Bitte um „Erleuchtung“ :-)


Herzliche Grüße,

Markus

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Markus-F am 05.11.2018, 20:06 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5264
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Flex

Beitragvon Moderator » 05.11.2018, 20:31

Hallo Markus,

berechtigte Frage.

Diese Tabellen sind branchenüblich und wenn weder ein Fitting noch eine Schwunganalyse stattfinden, kann man sich daran halten - muss aber nicht. Wer sich daran hält, bleibt unauffällig und erspart sich einige Diskussionen.

Ich schlage Eisen 7 160 m und spiele einen LL-Flex .. also weicher als ein Damenschaft. Mit der Präzision hat dies alles wenig zu tun, Ausnahme sind kraftorientierte Schwünge, die nicht sauber auflösen.

Weiche Flexe sind meist in der Schlagweite überlegen und ist der Schaft neutralisiert, macht auch die Präzision keinerlei Probleme.

Zusammenfassung: die Richtung bestimmt der Spieler und ein weicher Flex unterstützt die Schlagweite.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 05.11.2018, 20:31 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Markus-F
Beiträge: 64
Registriert: 07.06.2013, 09:55

Re: Flex

Beitragvon Markus-F » 05.11.2018, 20:40

Danke für die schnelle Antwort!

Dann besteht da also kein Handlungsbedarf, gut zu wissen...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Markus-F am 05.11.2018, 20:40 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschläger: Holz, Eisen, Putter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste