Grooves to have or not to have

Fragen zu bestimmten Golfschlägern und deren Schwungarten
Gast
Beiträge: 564
Registriert: 17.12.2008, 08:56

Grooves to have or not to have

Beitragvon Gast » 23.10.2018, 17:18

Das ist nicht die Frage. Redet nicht lange herum, sondern kauft Euch einen rillenlosen Schläger.

Schon beim ersten Einsatz werdet Ihr erleben wie Euer Spiel plötzlich groovt!

Das Geheimnis ist der Stahl! Ich mache da jetzt keine Werbung für Mike, denn ich bin wahrscheinlich sein schlechtester Kunde. Schon bevor ich auf ihn im Internet gestoßen bin, hatte ich bereits zwei Schlägersets, Nachbauten aus der Zeit um 1800, in Schottland erworben. Selbstverständlich ohne Rillen. Die gab es damals nicht. Aus der Natur der Sache heraus (handgeschmiedet) verwendeten die Club Maker im 19. Jhd. relativ weichen Stahl, jedoch sehr zäh und trotzdem elastisch: Gunmetal! Dieses fühlt sich butterweich an, kein Vergleich zu den harten spröden Recycle Gussstählen von den Schiffsfriedhöfen in Asien.

Ein „weiches“ Eisen braucht keine Rillen! Es „beißt“ viel besser ohne Rillen!

Eine HCP-Verbesserung um 5 Punkte aus dem Stand heraus, ganz ohne Pro, ist keine Hexerei, sondern selbstverständlich.

Wenn Ihr zusätzlich dann auch noch Eure „Blechbüchsen“ Hölzer im Keller lasst und mit „echten“ Hölzern auf den Platz geht, fühlt Ihr Euch fast schon wie im Golfhimmel. Ich weiß von was ich rede!

Warum das so ist, darüber kann sich jetzt im Winter jeder Interessierte einmal mit den Geheimnissen des „gear effect“ beschäftigen.

Seit einigen Jahren schon spiele ich ausschließlich nur noch mit „echten“ Hölzern. Zu hohen Golffeiertagen mit Long Nose Woods und für den Golfalltag mit Persimmon Bulgar Head Clubs.

Schenkt doch dem ganzen Reklamemüll der Industrie keinen Glauben! Golfspieler sind – meine Beobachtungen auf den Parkplätzen – tendenziell jedoch sehr „gläubig“. Welch naturwissenschaftliche Phänomene zu Hauf auf den Parkplätzen herumstehen ist schon sehr verwunderlich. Es nennt sich „Clean Diesel!“ Dazu steht in den Bedienungsanleitungen dieser Phänomene zum Tankbefüllungsvorgang folgendes: Piesel in den Diesel! Anatomisch haben Männer damit kein Problem. Aber wie sollen Frauen das an der Zapfsäule bewerkstelligen?

Einzig Porsche hat es nun endlich begriffen, dass man Rennautos nicht mit Traktorentreibstoffen, versetzt mit einem Schuss Stinkstoff aus der Odelgrube, betanken sollte.

Ich nehme die vermeintliche Alternative vorweg: Elektroauto, feine Sache, könnte man meinen. Sauberer Strom kommt aus einer Steckdose! Aber wie und woher kommt der Strom in die Steckdose? Zu 30% aus Kohledreckschleudern in West und Ost! Ganz nebenbei wiegen die Batterien in den Batteriepanzern so viel wie einst ein ausgemachtes Auto. Elektropanzer = zwei Benzinauto. Na servus!

Dieses trifft übrigens auch auf die weit verbreiteten elektrischen Schlägerschubkarrenmonster auf den Golfplätzen zu (Braunkohleantrieb! Pfui Deifi!). Dagegen ein Paar Schläger unter den Arm geklemmt und damit ein schöner Spaziergang durch die Parklandschaft. Das ist gesund und umweltfreundlich! Das groovt!

Grüße

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 23.10.2018, 17:18 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 445
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Re: Grooves to have or not to have

Beitragvon akay » 23.10.2018, 20:52

selten so einen gequirlten Sch... gelesen ...!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 23.10.2018, 20:52 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Prian
Beiträge: 7
Registriert: 28.08.2018, 14:58

Re: Grooves to have or not to have

Beitragvon Prian » 24.10.2018, 08:14

selten so einen gequirlten Sch... gelesen ...!


welch wohl klingenden worte, wahrlich eine meister der poesie =P
Prian hat Kesprochen!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Prian am 24.10.2018, 08:14 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 445
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Re: Grooves to have or not to have

Beitragvon akay » 24.10.2018, 09:14

Prian hat geschrieben:
selten so einen gequirlten Sch... gelesen ...!


welch wohl klingenden worte, wahrlich eine meister der poesie =P


Ja, bitte um Vergebung, ist normalerweise nicht meine Art. Aber wenn jemand den Bogen von grooveless Schlägern über Hickory Hölzer bis zur Elektromobilität spannt, dann wirds a bisserl viel. Und dabei noch Halbwissen mit Euphorie über das eigene Golfspiel paart.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 24.10.2018, 09:14 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Prian
Beiträge: 7
Registriert: 28.08.2018, 14:58

Re: Grooves to have or not to have

Beitragvon Prian » 24.10.2018, 10:02

Und dabei noch Halbwissen mit Euphorie über das eigene Golfspiel paart


ich dachte immer, dass ist der grundsatz der golfpros, zumindest von einigen die ich kenne, halbwissen gepaart mit euphorie und verliebtheit in das eigene spiel =P
Prian hat Kesprochen!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Prian am 24.10.2018, 10:02 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschläger: Holz, Eisen, Putter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste