Hohe Strafe für Reebok wegen falscher Werbeversprechen

Test und Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Ulf
Beiträge: 1113
Registriert: 14.02.2009, 13:23
Wohnort: In Hamburgs Speckgürtel

Hohe Strafe für Reebok wegen falscher Werbeversprechen

Beitragvon Ulf » 29.09.2011, 11:51

Hi,

im Land der unbegrenzten Möglichkeiten muss Reebok 18,3 Mio Schadensersatz zahlen, weil das Werbeversprechen, dass diese Muskeln aufbauen nicht zu belegen sind.

Quelle AFP

Wenn das nicht Tor und Tür für die sogenanntren fehlerverzeihenden Schläger öffnet. Ich glaube nämlich, dass die gar nicht so viele Fehler verzeihen. Da fällt mir ein cooles Adon ein. Im Griff ein kleiner Sprachcomputer, der bei offcenter getroffenen Bällen sagt "Ich verzeihe Dir!". Das wäre doch mal was.

Lieben Gruß
Euer Ulf

P.S.
Das geht dann auch mit lockeren Handgelenken, oups jetzt habe ich es gesagt. :lol:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Ulf am 29.09.2011, 11:51 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 29.09.2011, 12:17

Bei mir funktioniert der Link leider nicht :roll:

Habe aber über die Suchfunktion jede Menge an Links erhalten:
http://www.news.at/articles/1139/30/308121/irrefuehrende-werbung-strafzahlung-reebok

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 29.09.2011, 12:17 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 29.09.2011, 12:26

Im Griff ein kleiner Sprachcomputer, der bei offcenter getroffenen Bällen sagt "Ich verzeihe Dir!". Das wäre doch mal was.


Der passt auch recht gut:


Viel besser wäre doch ein Spruch nach einem besonders guten Schlag a la "Möge die Macht mit dir sein!"

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 29.09.2011, 12:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Ulf
Beiträge: 1113
Registriert: 14.02.2009, 13:23
Wohnort: In Hamburgs Speckgürtel

Beitragvon Ulf » 29.09.2011, 14:51

Oder passend zur Diskussion im anderen Thread ...

"Angst, der Weg ins Aus, Wasser und Rough sie ist."

Ich spiele am Besten, wenn es mir gelingt gar nicht zu denken (nach dem Ausrichten).

LG Dein Ulf

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Ulf am 29.09.2011, 14:51 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Professor
Beiträge: 1078
Registriert: 20.01.2009, 17:05
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Beitragvon Professor » 29.09.2011, 17:37

Ulf hat geschrieben:Ich spiele am Besten, wenn es mir gelingt gar nicht zu denken (nach dem Ausrichten).

Leider werden die Gedanken dir nicht den Gefallen tun, dann nicht da zu sein, wenn du sie nicht brauchst, im Gegenteil, sie sind immer dann da wenn man sie am wenigsten braucht.

Drum habe ich mir angewöhnt, sie ins Spiel mit einzubeziehen.
Ich spiele mich mit ihnen. Sonst spielen sie mit mir!
Warum hat Henry auf 16, 17 und 18 keine Chance gehabt?
Ich habe mich auf ein Spiel mit meinen Gedanken eingelassen und gewonnen.
Henry hat mir - ohne es zu merken - dabei geholfen.

Es ist Poker, manchmal gelingt es, manchmal nicht.
Poker, so hat es mir ein Profi erklärt, der damit seinen Lebensunterhalt verdient, ist ein reines Risiko-Einschätz-Spiel. Mit dieser Karte ist aus erfahrung zu sagen, dass du mit 60 zu 40% gewinnst, also spielst du die Karten.
Auf lange sicht geht sichs aus.
Das ist Golf!
Mit Gruß, Euer
Professor

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Professor am 29.09.2011, 17:37 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

henry
Beiträge: 520
Registriert: 11.11.2010, 17:51

Beitragvon henry » 29.09.2011, 21:42

Professor hat geschrieben:Warum hat Henry auf 16, 17 und 18 keine Chance gehabt?

Weil ich auf der 16 von einem Matchplayprofi mittels seines Balltricks aufs Kreuz gelegt wurde. 17 und 18 hatte ich Par. Birdie wäre mir lieber gewesen. :?

Professor hat geschrieben:Henry hat mir dabei geholfen.

Ja, so bin ich.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch henry am 29.09.2011, 21:42 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Marken, no-name und selbstgebaute Golfschläger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast