Alles nur geklaut?

Test und Erfahrungsberichte
Wutz
Beiträge: 325
Registriert: 16.12.2008, 16:39

Alles nur geklaut?

Beitragvon Wutz » 06.03.2009, 21:04

Taylor Made hat ja mit dem neuen Burner endlich mal wieder eine eigenständige Form kreiert. Jetzt durfte ich mal einen Honma Beres MG 713 wegen "Weitenmangel" durchmessen ... beide Driver sehen einander ja verdammt ähnlich ...? Wer hat da von wem "gelernt"?
Grip it, rip it!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Wutz am 06.03.2009, 21:04 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
LHs
Beiträge: 129
Registriert: 16.12.2008, 20:00

Beitragvon LHs » 07.03.2009, 12:42

Entweder gibt es das kosmische Ideenarchiv oder die Hersteller teilen sich eine Entwicklungsabteilung :wink:

Auf die Clone-Golfschläger wird ja ziemlich auf geschimpft und alles als Palgiate hingestellt (was sie ja auch sind, sonst wären es keine Klone), aber wenn man mal die Modelle der A- bis C-Marken vergleicht, findet man doch ziemlich viele Übereinstimmungen. Von den Komponenten-Herstellern mal ganz zu schweigen ...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch LHs am 07.03.2009, 12:42 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Marken, no-name und selbstgebaute Golfschläger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste