21° Bagger Vance Rescue (Wunderwaffe)

Test und Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5374
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 17.11.2009, 08:52

... und die vielen Erfolgserlebnisse, die ein Leben lang an solchen Schlägern haften bleiben ...


Genau so soll es sein. Das ist der Spirit of the Game.
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 17.11.2009, 08:52 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Greenjudge
Beiträge: 385
Registriert: 17.08.2009, 09:41

Beitragvon Greenjudge » 17.11.2009, 14:32

In diesem Forum wird offenkundig belegt daß Toleranz für Deutsche ein Fremdwort ist ( so Gerhard Polt ) In England oder USA würde das Forum stellenweise nicht einmal Heiterkeit erregen, allenfalls Unverständnis über soviel bierernst und Rechthaberei. Was aber in diesem Forum schon an anderer Stelle gefordert wurde, nämlich daß Golf / Sport Spaß machen soll und letztlich für die überwiegende Mehrheit der Foristen eine Freizeitbeschäftigung, tritt kaum an einer Stelle
des Forums erkennbar hervor. Man ist geneigt festzustellen: Golf verträgt keinen Spaß; die Verteidigung des eigenen geschätzten Materials gegen anderes ist mehr als Weltanschaung; so kommt es daß das Hcp das Maß aller Dinge ist selektiv wirkt und auch wirken soll. Macht dennoch weiter so, die Diskussion wird endlos bleiben auch wenn der eine oder andere aussteigen will.
In einem englischen Forum fand ich das Resümee:
The world is divided into two camps and there is no halfway. Dimpled ball addicts and the Golf Police.
Dem bleibt nichts hinzuzufügen.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Greenjudge am 17.11.2009, 14:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Caterpillar
Beiträge: 277
Registriert: 18.01.2009, 22:38

Beitragvon Caterpillar » 17.11.2009, 14:41

Greenjudge hat geschrieben:In diesem Forum wird offenkundig belegt daß Toleranz für Deutsche ein Fremdwort ist ( so Gerhard Polt ) In England oder USA würde das Forum stellenweise nicht einmal Heiterkeit erregen, allenfalls Unverständnis über soviel bierernst und Rechthaberei. Was aber in diesem Forum schon an anderer Stelle gefordert wurde, nämlich daß Golf / Sport Spaß machen soll und letztlich für die überwiegende Mehrheit der Foristen eine Freizeitbeschäftigung, tritt kaum an einer Stelle
des Forums erkennbar hervor. Man ist geneigt festzustellen: Golf verträgt keinen Spaß; die Verteidigung des eigenen geschätzten Materials gegen anderes ist mehr als Weltanschaung; so kommt es daß das Hcp das Maß aller Dinge ist selektiv wirkt und auch wirken soll. Macht dennoch weiter so, die Diskussion wird endlos bleiben auch wenn der eine oder andere aussteigen will.
In einem englischen Forum fand ich das Resümee:
The world is divided into two camps and there is no halfway. Dimpled ball addicts and the Golf Police.
Dem bleibt nichts hinzuzufügen.


Oder so:
This forum was created to help golfers of all skill levels to improve their game. As this forum is named, it is an Academy with Instructors that will come from different schools of thought. One is not necessarily better than the other nor will one method fit all. We will allow thoughtful and spirited discussions but, no personal attacks. This is an opportunity for everyone to bring their thoughts and issues to the range without fear of being ridiculed.
It is almost impossible to remember how tragic a place the world is when one is playing golf.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Caterpillar am 17.11.2009, 14:41 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Höfi
Beiträge: 31
Registriert: 26.12.2009, 17:52

Beitragvon Höfi » 13.02.2010, 11:05

Hallo

War erstmals mit meinem Holz 7 von Bagger- Vance in
der Indoor-Golfanlage. Das Holz spielt sich unglaublich
gut. Für mich glaube ich der richtige Schläger.
Treffe den Ball damit fast immer optimal. Mehr oder weniger
schnurgerade. Hoffe das es auf der Runde auch so ist.
Denn von der Matte ist es sicher einfacher zu spielen.
Glaube auch das für mich als tennisarmgeschädigter Golfer
der Bi-Matrixschaft ideal ist. Bei nicht so gut getroffenen
Bällen (kommt zwischendurch mal vor) habe ich null
Probleme im Arm. Mit anderen Schlägern hatte ich am anderen
Tag wieder Probleme mit dem Tennisarm. Ich bin also mit
allen Schlägern, sei es Groovelles-Blades, Wedges oder Holz
mit Bi-Matrix Schaft mehr als glüchlich. Für mich und nur für mich
sind das alles kleine Wunderw....schläger. Auch Beratung und ganze
Abwicklung bei Markengolf ist sehr gut.

Gruß aus der Schweiz, Höfi

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Höfi am 13.02.2010, 11:05 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Höfi
Beiträge: 31
Registriert: 26.12.2009, 17:52

Beitragvon Höfi » 20.02.2010, 16:32

Hallo

MF hat wirklich nicht viel übertrieben mit der Wunderw.... von Bagger-Vance.
Ich habe heute erstmals mit meinem Holz 7 21° von
Bagger Vance auf der DR abgeschlagen.
(welch ein Glücksgefühl)
Das Holz ist sehr einfach zu spielen. Gut getroffen fliegt der Ball locker auf 160m-180m. Auch wenn ich mal nicht so gut treffe geht der Ball immer noch auf eine gute Weite.
Dann aber 20m weiter nach links.
Von 10 Bällen gehen 8 mehr oder weniger schnurgerade. Habe ca. 150 Bälle ab der Matte mit diesem Holz7 abgeschlagen. Fehlschläge wie ich sie mit meinem Einsteigerholz5 produziert habe gehören scheinbar der Vergangenheit an.
(hoffe es bleibt so) Was mir noch Mühe bereitet ist das Abschlagen vom Gummitee. Das Tee war aber mit 5 cm viel zu hoch.
Als ich den Abschlagplatz wechselte und den Ball ca. 3cm auf das Tee legen konnte flog der Ball
schon viel besser weg. Das Holz ist auch sehr schön
dosierar zu spielen. Herr Klais hat mir ja schon
super Groovelles-Blades und Wedges gebaut.
Aber mit dem Holz7 hat er noch einen drauf gegeben.
Habe auch mein Fingerproblem (Arthritis im Mittelfinger) durch Arthritisgriffe von Markengolf
lösen können.
Es war für mich heute einfach ein schöner Tag!
So wie Weihnachten und Ostern am 32 Dezember.
(da war doch mal etwas von Hooker)
Finde seine Berichte in diesem Forum immer super!

Grüsse aus der Schweiz, Höfi

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Höfi am 20.02.2010, 16:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Lob 64
Beiträge: 411
Registriert: 13.01.2009, 19:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lob 64 » 20.02.2010, 21:47

Hi Höfi
wie weit Schlägst Du E 7 und E5 ?
Gruß Lob
Achtung! Heute beginnt der Rest des Lebens.
Habt Spaß

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Lob 64 am 20.02.2010, 21:47 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Höfi
Beiträge: 31
Registriert: 26.12.2009, 17:52

Beitragvon Höfi » 21.02.2010, 00:33

Hallo Lob 64

Eisen7 ca. 120-130m und Eisen5 ca. 140-150m.
Beide mit Bi-Matrix Schaft. Mit Einsteigerset Eisen7 kam
ich kaum einmal über 80m. Weitenangaben sind
natürlich bei optimal getroffenen Bällen und ab Matte
abgeschlagen. Ab Rasen habe ich erst mit Eisen7
gespielt. Das war aber im letzten Herbst als ich Schlag-
technisch noch nicht so weit war. Ich kam damals auf ca.
100m. Habe über den Winter 2x in der Woche Indoorgolf
gespielt und ein paar Golfstunden genommen.
Dadurch konnte ich mich enorm steigern.
Ich bin von meinen Groovelles und vom Holz7 absolut
überzeugt. Sehr gut bei diesen Schlägern ist die
Armschonung. Ich glaube das liegt am Bi-Matrix Schaft.

Gruss, Höfi

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Höfi am 21.02.2010, 00:33 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

auer-power
Beiträge: 362
Registriert: 10.11.2009, 09:11

Beitragvon auer-power » 23.02.2010, 14:32

Zieht sich ja schon ein Weilchen dieser thread. Dann will ich direkt mal in die gleiche Kerbe hauen: So geschehen einer mir sehr nahe stehenden Person am letzten WE. Etwas unglücklicher Abschlag in den Sandbunker rund 210m mit dem TAG. Nicht ganz unglückliche Lage aus dem Sandbunker mit dem 7er Fairway Hybrid von Bagger Vance 140m carry schnurgerade, konzentriert aber mit wenig Dampf. Par 5 über 500m mit dem 3. Schlag auf dem Green. Für den Kindergarten: Zeugenaussagen zu diesem Thema gerne per PM. Es schreibt ja niemand, dass das nur mit den Schlägern von Klais zu schaffen ist, sondern man erfreut sich über die tollen Ergebnisse, die man natürlich auch mit anderen Herstellern erzielen kann. Wahrscheinlich für viele fast Standardprogramm und von daher nicht besonders erwähnenswert. Nur bei vielen gehts eben mal deutlich einen Schritt nach vorne und das macht eben Laune und Spass auf mehr...

Grüsse

Bo

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch auer-power am 23.02.2010, 14:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Höfi
Beiträge: 31
Registriert: 26.12.2009, 17:52

Beitragvon Höfi » 23.02.2010, 16:16

Hallo Boris

Wo hast du denn amWE Golf gespielt. Bei uns kann
man zu dieser Zeit nur auf die DR. Ich hoffe das mir
mit dem Holz7 auf der Runde auch solche Schläge
gelingen.
Das Holz7 ist wirklich super. Es gibt sicher auch andere
Marken die auch so gute Schläger haben. Für mich stimmt
einfach das ganze Paket aus Bi-Matrix Schaft, Griff und
Schlägerkopf. Werde mir nächstens auch das Holz3 von
Bagger-Vance zulegen.

Gruss, Höfi[/code]

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Höfi am 23.02.2010, 16:16 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

auer-power
Beiträge: 362
Registriert: 10.11.2009, 09:11

Beitragvon auer-power » 23.02.2010, 17:10

Hallo Höfi,

in Biblis, Wintergreen war offen. Jedoch schmücke ich mich nicht mit fremden Federn, den Coup hat ein - sagen wir mal- mir sehr nahe stehender Mensch gestartet :wink:
Ich werde jetzt nicht schreiben, was 14 Tage davor mit einem Grooveless Wedge geschehen ist. Das glaubt dann eh keiner, aber beim Golfen ist ja bekanntlich alles drin und nichts unmöglich. Das quentschen Glück gehört auch mal dazu, mehr muss ich da nicht sagen.

Grüsse

Bo

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch auer-power am 23.02.2010, 17:10 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
aPerfectSwing
Beiträge: 2032
Registriert: 03.02.2009, 14:07
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

und noch eine positive Meldung

Beitragvon aPerfectSwing » 01.03.2010, 10:21

Hallo,

ich habe am Wochenende die Bagger Vance Fairwayhölzer 9 und 5 ausgiebig gespielt und bin immer wieder begeistert.
Kontrolle ist sehr gut und auch die Dosierbarkeit ist klasse. Dadurch eine gute Weitenstaffelung.
Durch meine Schwungtechnik, die ja auch bewusst 3/8, 1/2 und einen 3/4 Schung beinhaltet fällt es besonders leicht die Weite zu steuern.
Ich verwende die Bi-Matrix Schäfte und die x-mike Gummigriffe. So sind meine Burn-Sole Hölzer, die ja auch wirklich gut sind, jetzt aus dem Bag gewandert.

Am Samstag haben bei einem Fitting Termin ebenfalls die Bagger-Vance Hölzer mit Bi-Matrix Schaft überzeugt. Getestet vom Fairway und aus dem leichten Rough.

Gruss

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 01.03.2010, 10:21 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Marken, no-name und selbstgebaute Golfschläger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste