Öko-Golfball von Dixon

Test und Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5374
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Öko-Golfball von Dixon

Beitragvon Moderator » 08.12.2010, 12:39

Das Konzept und die Qualität der Dixon Golfbälle hat mich so überzeugt, dass ich sie ins Programm aufgenommen habe.

Öko-Golfball von Dixon

Bild

Martin hat auch einen Bestand und wird uns hoffentlich bald mit Messdaten versorgen.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 08.12.2010, 12:39 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
rebel
Beiträge: 428
Registriert: 22.01.2009, 19:58
Kontaktdaten:

Beitragvon rebel » 08.12.2010, 17:06

Worauf bezieht sich das Bio?
Kannst du dazu noch näher Infos bringen?

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch rebel am 08.12.2010, 17:06 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 08.12.2010, 17:10

Ein Blick auf die Herstellerseite sagt, dass neben der umweltfreundlichen Verpackung die Bälle "keinerlei" Schadstoffe und zu 100% recyclebar sind.

Bei solchen Aussagen bin ich mehr als skeptisch - von meiner Tochter bekomme ich immer zu hören, dass ein ausgespuckter Kaugummi mind. 10 Jahre lange braucht, bis er verrottet ist...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 08.12.2010, 17:10 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5374
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 08.12.2010, 17:34

Die Details sind bei www.dixongolf.com näher beschrieben. Umweltfreundlichere Verpackung und z.B. keine Schwermetalle im Ball bzw. der Ballhülle.

Das Recycling bedeutet nicht, dass die Bälle verrotten bzw. kompostieren, sondern, dass der Kunststoff des Balls wiederverwendet werden kann. Dies bietet ansonsten nur Toppoint (Thailand), aber nur für Rangebälle, wo das Problem der Entsorgung noch deutlicher ist. Aber Gott sei Dank gibt es ja mittlerweile genügend Crossgolfer, die ausrangierte Golfbälle einem guten Zweck zuführen.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 08.12.2010, 17:34 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
rebel
Beiträge: 428
Registriert: 22.01.2009, 19:58
Kontaktdaten:

Beitragvon rebel » 09.12.2010, 17:04

Danke für die Kurzerklärung.

Wie ist das dann eigentlich, haben lost&found Bälle bei Crossgolfer eine positive Umweltbilanz? :wink:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch rebel am 09.12.2010, 17:04 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5374
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 09.12.2010, 17:33

Wie ist das dann eigentlich, haben lost&found Bälle bei Crossgolfer eine positive Umweltbilanz?


Kommt drauf an, wo und wie weit die Bälle in die Botanik geschossen werden. Ich hatte mal eine Semesterarbeit zum Thema "Golfbälle in Kuhmägen und die Auswirkung auf die Viehhaltung" gelesen ... man muss einfach mit allem rechnen :lol:

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 09.12.2010, 17:33 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 09.12.2010, 18:26

"Golfbälle in Kuhmägen und die Auswirkung auf die Viehhaltung"


Na immerhin haben Golfbälle und Kuhmilch die gleiche Farbe...

:P

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 09.12.2010, 18:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

FW
Beiträge: 47
Registriert: 11.11.2010, 17:51

Beitragvon FW » 10.12.2010, 04:36

Hallo zusammen,
ich hab gelesen das bei den Dixon Baellen bemaengelt wurde, das bei Schlaegen mit den Wedges die Oberflaeche schnell beschaedigt.
Also was tun? Ich wuerde sagen Dixon Baelle kaufen und Grooveless bei Mike gleich mit^^

Gruesse Frank

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch FW am 10.12.2010, 04:36 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5374
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 10.12.2010, 09:45

Gibt es einen Ball, der griffig und haltbar ist? Mit Grooves kann man auch bei einem Crane Späne ziehen, insofern sind die Grooveless tatsächlich schonender ... Dixon + Grooveless = ein guter Vorschlag :lol:

Allerdings bezweifel ich, dass die Haltbarkeit für den Amateur ein wichtiger Aspekt ist, ist eher für die Lakeballtaucher wichtig :wink:

Mike :wink:
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 10.12.2010, 09:45 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 10.12.2010, 10:02

Genau - bis jetzt habe ich deutlich mehr Bälle VER- als ZERschossen...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 10.12.2010, 10:02 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
aPerfectSwing
Beiträge: 2032
Registriert: 03.02.2009, 14:07
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

Bälle sind da

Beitragvon aPerfectSwing » 10.12.2010, 20:10

Hallo,

nun sind die Bälle ja auch bei mir gelandet. Earth, Wind and Fire! Das erinnert mich an etwas. Die legendäre Band mit einer der weltbesten Brass Section :D
Werde die Bälle hoffentlich bald fliegen lassen und berichte dann natürlich.

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 10.12.2010, 20:10 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Lob 64
Beiträge: 411
Registriert: 13.01.2009, 19:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lob 64 » 10.12.2010, 21:06

Hi
wenn die Bälle gut fliegen alles OK ,aber aus ökologischen
Gründen den Ball wechseln halte ich für leicht übertrieben,
solange CO2 ohne Ende in die Luf geballert wird !( USA / China )
Wenn ich dann noch an Aommüll denke , der 10 Mio. Jahre strahlt ,
wird die Sache absurd !
Gruß Helmut :D

PS; Marin , bin auf Dein Test gespannt
Achtung! Heute beginnt der Rest des Lebens.
Habt Spaß

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Lob 64 am 10.12.2010, 21:06 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
aPerfectSwing
Beiträge: 2032
Registriert: 03.02.2009, 14:07
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

und weit sollen die Bälle fliegen...

Beitragvon aPerfectSwing » 10.12.2010, 21:38

Hi,

hier noch ein Statement vom 9.12. über die Zusammenarbeit von Dixon mit Krank.

Krank Golf, makers of the longest drivers in golf, has named the Dixon Wind ball as their official ball. Krank has tested the Wind ball against many other brands, and it has proven to be the longest ball they’ve ever tested, making the pairing an obvious choice.


Die Bälle sollen also nicht nur unbedenklich sein, sondern auch noch gut fliegen... ich bin gespannt!

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 10.12.2010, 21:38 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
aPerfectSwing
Beiträge: 2032
Registriert: 03.02.2009, 14:07
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

Erster Test der Dixon Bälle

Beitragvon aPerfectSwing » 12.12.2010, 00:28

Moin, moin,

heute ein erster kleiner Test der Bälle. Klein und vorläufig, da das Wetter es immerhin für ein paar Stunden zugelassen hat, mal draußen ein paar Bälle ins Netz zu schlagen. Wenn auch gut verpackt mir Fleece und Mütze.

Die Aeordynamik kann also nicht beurteilt werden, sondern erst einmal nur Effizienz (Ballspeed/SKG), Startwinkel und Spin.

Hier erst einmal für mein geliebtes Bagger Vance Fairway Longdistance Holz 9:

Bild

Werde später noch weitere Details schreiben. Beim Test mit dem Driver war der Dixon Wind aber auch klar vorne. Mal sehen, ob sich das so fortsetzt.

Gruß

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 12.12.2010, 00:28 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
aPerfectSwing
Beiträge: 2032
Registriert: 03.02.2009, 14:07
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

und hier Teil 2 des ersten Tests

Beitragvon aPerfectSwing » 12.12.2010, 16:19

Hallo,

hier nun wie angekündigt Teil 2 der Infos.

Anbei 2 Bilder von der Flightscope-Session gestern. Wie gesagt noch ohne "echten" Ballflug, sondern nur ins Netz. Aussagekraft daher nur ein erster Test.

Screenshot 1 vom Test mit dem Bagger Vance Holz 9:
Bild

Screenshot 2 vom Test mit einem Grand Golf ST:
Bild

Gruß

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 12.12.2010, 16:19 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
rebel
Beiträge: 428
Registriert: 22.01.2009, 19:58
Kontaktdaten:

Beitragvon rebel » 12.12.2010, 16:32

Nach den Bildern zu Urteilen sind die also gar nicht so schlecht.
Also warte ich mal auf den zweiten Teil.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch rebel am 12.12.2010, 16:32 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
aPerfectSwing
Beiträge: 2032
Registriert: 03.02.2009, 14:07
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

alle Daten sind Carry

Beitragvon aPerfectSwing » 12.12.2010, 16:35

ach ja,

alle Daten in den obigen Bildern sind Carry, also alles ohne Roll.

Nun heißt es auf gutes Wetter warten.

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 12.12.2010, 16:35 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
aPerfectSwing
Beiträge: 2032
Registriert: 03.02.2009, 14:07
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

Dixon Golfbälle sind da

Beitragvon aPerfectSwing » 23.02.2011, 11:21

Hallo,

nun ist die Palette mit mehreren Tausend Dixon Bällen in Nienburg angekommen.
Morgen gehen die Packungen dann auf die Reise nach Chieming, Nürnberg und Lorsch.

Es sind verfügbar:

- Dixon Earth
- Dixon Wind
- Dixon Fire

zu beziehen bei:

http://www.marken-golf.de
http://shop.aperfectswing.de
http://www.golfshop-nuernberg.de
http://auer-power.com

Viele Grüße

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 23.02.2011, 11:21 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Marken, no-name und selbstgebaute Golfschläger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste