Schwung-Modellversuch

Mike Austin, Moe Norman, PGA oder ... ?
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5429
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Schwung-Modellversuch

Beitragvon Moderator » 08.03.2011, 14:33

Finde ich interessant, aber man muss genau zwischen den einzelnen Startpositionen vergleichen:



Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 08.03.2011, 14:33 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

TZ
Beiträge: 397
Registriert: 29.05.2009, 11:33

Beitragvon TZ » 08.03.2011, 22:06

Es geht nicht nur um verschiedene Ausgangspositionen.
Bei den letzten fünf Versuchen werden durch eingezogene Gummikordeln Muskeln simuliert,
die zunächst nur das Händegelenk aktivieren = Viel zu frühes Löffeln. Dieses wird dann
durch ein aktives Öffenen des Schulter Arm-Winkels (links) halbwegs ausgeglichen.
Und eine zusätzliche Aktivierung der Schultergürtel-Drehung führt dann
zum "perfekten Timing" im letzten Versuch.

Es ging bei der Simultion nicht um die Veranschaulichung der (richtigen) Schlagtechnik,
sondern des physikalisch gesetzmäßigen Rückschlages im Durchschwung.
Dieser ist unvermeidbar. Siehe die ersten drei Versuche.
Er muss vielmehr durch Muskelkräfte überwunden werden.
Nur dann ist es möglich, die volle Streckung des Händegelenks
an der richtitgen Stelle, nämlich in nächster Ballnähe zu bewerkstelligen.

Also bitte hier keine mutwilligen Fehlinterpretationen, gegen welche ich schon
im Parallelforum Monate lang verzweifelt ankämpfen musste, weil nicht wenige Experten
anhand dieses Experiments beweisen zu können glaubten, dass ich verrückt sei
und fern jeder golftechnischen Vernunft argumentierte. :lol:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch TZ am 08.03.2011, 22:06 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5429
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 09.03.2011, 08:21

Da wäre ein Offsprecher bzw. Texteinblendungen hilfreich.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 09.03.2011, 08:21 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Beitragvon Cab Driver » 03.04.2011, 11:39

Sehr schön!

Da sieht man schön das Problem. Der "Rückschlag" ist das Drehmoment des Schaftes auf die Arme => Löffeln. Jeder Versuch des Schlägerkopf aktiv zu beschleunigen macht alles nur noch schlimmer.

Die Lösung ist mehr Drehmoment am Dreieck (Arme) in Kombination mit Dämpfung. Das Ersatzschaltbild des Golfschwungs ist ein angetriebenes gedämpftes Doppelpendel. Mal googeln: forced damped double pendulum

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 03.04.2011, 11:39 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Beitragvon Cab Driver » 04.04.2011, 09:38

Nachtrag:

Damit erklärt sich übrigens die Lag-Diskussion.

Eine Dämpfung (Griffdruck) erzeugt eine kontinuierliche Funktion => Gut

Halten und dann zuschlagen erzeugt eine Sprungfunktion => Nicht gut

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 04.04.2011, 09:38 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschwung-Philosophien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast