Mike Austin Wikipedia - Wer kennt sich aus?

Mike Austin, Moe Norman, PGA oder ... ?
Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Mike Austin Wikipedia - Wer kennt sich aus?

Beitragvon Cab Driver » 22.10.2016, 21:11

Liebe Golffreunde,

kennt sich jemand mit Wikipedia aus?

Ich würde auf der Mike-Austin-Seite gern drei Dinge darstellen:

1. die wesentlichen Merkmale des Konzepts
2. die Nähe zum Profigolf
3. die Unterschiede zur Standardlehre

Ich verstoße dabei aber immer gegen irgendeine Regel wie z.B. "Keine Theoriefindung". Aus meiner Sicht ist es natürlich keine Theorie, sondern triviale Realität.

Kann jemand helfen?

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 22.10.2016, 21:11 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Beitragvon Moderator » 23.10.2016, 11:26

Wenn Diu die richtigen Leute auf der Gehaltsliste hast, kann Dir geholfen werden.

Vor einigen Jahren musste man sich bei Wikipedia nur mit deutschen Oberlehrern abmühen, ich beobachte aber zunehmend professionelle Agenturen, die hinter Beiträgen stehen.

So hat zum Beispiel ein chinesischer Händler (einer von einer Million) seinen Weg zu Wikipedia gefunden (Gearbest). Davon gibt es endlos Beispiele.

Wir wurden schon mal mit einem anderen Golfanbieter verwechselt (Namensähnlichkeit), fanden unsere Texte in Wikipedia und nach ein paar Wochen erkannte der Auftraggeber anscheinend den Fehler und die Texte wurde einfach getauscht. Diese Seite besteht immer noch mit Link zum Onlineshop des vermutlichen Geldgebers.

Wikipedia ist eine der besten Ideen im Internet. Der Missbrauch war aber absehbar. Ein Moderatorensystem ähnlich DMOZ wäre vermutlich besser, wenn die Personen korrekt ausgesucht werden.

Andererseits sind die User selbst das beste Kontrollmittel. Der moderne Surfer erkennt schnell Trolle und Manipulation - hoffe ich.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 23.10.2016, 11:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Beiträge: 878
Registriert: 28.01.2013, 13:25

Re: Mike Austin Wikipedia - Wer kennt sich aus?

Beitragvon ulim » 23.10.2016, 23:30

Cab Driver hat geschrieben:Ich verstoße dabei aber immer gegen irgendeine Regel wie z.B. "Keine Theoriefindung". Aus meiner Sicht ist es natürlich keine Theorie, sondern triviale Realität.

Kann jemand helfen?


Hast Du Dir die verlinkten Wikipedia-Artikel

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Belege

und

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia ... riefindung

denn mal durchgelesen? Da wird doch alles ausführlich erklärt. Es gelten für einen Wikipedia-Artikel sehr hohe Standards, die Du zwar nicht teilen musst, die aber dennoch gelten.

Der von Mike genannte Artikel zu "Gearbest" wurde zur Löschung vorgeschlagen mit der Begründung "keine enzyklopädische Relevanz". Und so werden nach und nach sämtliche qualitativ nicht ausreichenden Artikel verbessert oder gänzlich entfernt. Man kann das ohne Weiteres auch selber machen, wenn man nicht warten will bis jemand anders darauf aufmerksam wird.

Von professionellen Agenturen, die bei Wikipedia irgendetwas durchdrücken, weiss ich nichts. Aber letztlich ist es auch egal, jeder unterliegt den Qualitätskriterien, ob nun bezahlter Profi oder engagierter Amateur.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 23.10.2016, 23:30 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Mike Austin Wikipedia - Wer kennt sich aus?

Beitragvon Moderator » 24.10.2016, 08:27

ulim hat geschrieben:Von professionellen Agenturen, die bei Wikipedia irgendetwas durchdrücken, weiss ich nichts.


Das ARD Magazin Monitor hat beispielsweise aufgedeckt:

"- Im Artikel zum Unternehmen MAN wurde die Information gelöscht, dass der Fahrzeugbauer im Zweiten Weltkrieg Panzer für das Nazi-Regime gebaut hat. Die Löschung kam von einer Internetadresse bei MAN.

- Im Beitrag zum Luftverkehr wurde ein Absatz über die Gesundheitsgefahren durch Fluglärm entfernt – von einem Computer bei der Lufthansa.

- Auf der Seite zur Daimler AG wurde ein ganzer Absatz gelöscht, in dem die Lobbyaktivitäten des Konzerns thematisiert wurden. Auch hier von einem Rechner innerhalb des Unternehmens."

Das ganze wird als Angriff auf die Demokratie tituliert, was nicht zu weit hergeholt ist.

Nachzulesen hier.

Wie die Manipulation funktionieren soll, wird unter anderem hier beschrieben:

http://www.vice.com/de/read/wikipedia-manipulation-812

Es gibt zahlreiche Beiträge zu dem Thema "Wikipedia und Manipulation". Aktuell ist Wikipedia noch eine erstklassige Informationsquelle, aber eben nicht in allen Bereichen.

Gäbe es diese Manipulationen nicht, dann hätten die Nischenagenturen ganz schön gepennt. Diese Art der Infiltration läuft doch schon bei Facebook und Co. seit Jahren bestens.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 24.10.2016, 08:27 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Beiträge: 878
Registriert: 28.01.2013, 13:25

Beitragvon ulim » 24.10.2016, 14:05

Dass es Manipulationsversuche schon seit Jahren gibt und die immer mal wieder für eine Zeit durchkommen, bestreite ich nicht. Was ich meinte ist, dass der nachhaltige Erfolg dieser Bemühungen meiner Erfahrung nach gering ist. Ich bin mir sicher, dass die von Monitor "aufgedeckten" Vorfälle schnell und unbürokratisch revertiert wurden.

In dem Artikel steht ja auch, dass oft "Kompromissformulierungen" gefunden werden müssen, aber dann ist das Anliegen von Wikipedia ja auch erfüllt. Wenn der Artikel neutralisiert wird und irrelevante Informationen verschwinden, dann würde ich als Kunde mich zwar fragen wofür ich die Agentur bezahle, aber aus Sicht von Wikipedia ist dann alles ok.

Natürlich gibt es immer mal wieder Ausnahmen, aber die sind dann oft so irrelevant, dass auch der fälschliche Wikipedia-Eintrag keinen stört. Bei wirklich wichtigen Themen sitzen genug Aufpasser dran.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 24.10.2016, 14:05 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Belege

Beitragvon Cab Driver » 24.10.2016, 14:44

Ich hatte mittlerweile Kontakt mit einem Wikipedia-Mitarbeiter.

Schwierigkeiten bereitet das Thema "Belege".

Aus Sicht von Wikipedia gibt es keine zitierfähige Literatur, sondern lediglich Zeitungsartikel, Fanbeiträge etc.

Das Buch von Phil Reed ("In Search of the Greatest Golfswing") enthält zwar einige technische Hinweise, ist an sich aber biografischer Natur.

Die einzigen verfügbaren Originalquellen sind zwei Videos von Mike Austin:

Golf Is Mental Imagery (60 min) und Austinology (360 min)

Allerdings könnte man aus meiner Sicht Bilder und Videosequenzen von Topspielern als Beleg zulassen. Da kann man die Themen ja sehen.

Beispiel:
Physikalische Anforderung: Drehachse senkrecht zur Ebene
(trivial, Beleg bei Sir Isaac Newton)

Standardlehre: Rotation um starre Wirbelsäule

Austin/Profigolf: Verkürzung der rechten Seite

Beleg: Tiger Woods

Bild

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 24.10.2016, 14:44 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Beiträge: 878
Registriert: 28.01.2013, 13:25

Beitragvon ulim » 24.10.2016, 15:34

Und da bist Du dann wahrscheinlich bei der Theoriefindung. Will heissen, Du hast vielleicht 100% recht mit dem was Du sagst, aber Wikipedia hat nicht den Anspruch die "Wahrheit" abzubilden, sondern den "wissenschaftlichen Konsens".

Und einen wissenschaftlichen Konsens gibt es halt nur, wenn mehrere Wissenschaftler dazu publiziert haben - was dann automatisch auch eine gewisse Relevanz nahelegt.

Somit tun sich von der Mehrheit abweichende Meinungen oft schwer bei Wikipedia Eingang zu finden.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 24.10.2016, 15:34 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Beitragvon Cab Driver » 24.10.2016, 20:53

Hmm...

Ich glaube ich muss mal mit dem Institut für Bewegungswissenschaft sprechen. Die sitzen bei mir direkt um die Ecke.

Es gibt übrigens eine vergleichbare Situation beim Hochsprung.

Hier die Wikipedia-Seite:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dick_Fosbury

Da hat sich der Fosbury Flop auch in der Praxis durchgesetzt.

So wie Mike Austin - jetzt mal als Platzhalter für das Konzept - auf der Profitour, sei es nun bewusst oder unbewusst.
Ohne die austinschen Prinzipien gewinnt man nichts auf der Tour.
Das ist an sich darwinistisch zu sehen. Nur die physikalisch und physiologisch optimalen Schwünge setzen sich durch (Was auch sonst?).

Ich weiß nicht, ob es im Hochsprung einen "wissenschatlichen Konsens" gibt. Nur ist da eben klarer zu erkennen, ob einer mit Bauch nach unten oder oben über die Latte geht.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 24.10.2016, 20:53 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Beiträge: 878
Registriert: 28.01.2013, 13:25

Beitragvon ulim » 25.10.2016, 01:01

Gut, aber beim Fosbury-Flop ist die Leistungssteigerung durch die neue Technik auch klar ersichtlich, nahezu alle nennenswerten Höhen wurden mit Fosbury-Flop erzielt. Das ist bei Mike Austin anders - auch vor seiner Zeit wurde erfolgreiches Profi-Golf gespielt und die Scores haben sich nicht radikal verbessert während seiner aktiven Zeit.

Liege ich falsch, wenn ich sage, dass Austin die "Profi-Technik" nicht entwickelt, sondern "nur" beschrieben hat was schon da war?

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 25.10.2016, 01:01 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Beitragvon Cab Driver » 25.10.2016, 14:04

Nein, nein, er hat nicht den Status Quo beschrieben.

Er hat das Optimum entwickelt und postuliert, theoretisch und bei sich selbst. Und die Tour konvergiert zwangsläufig in diese Richtung. Obwohl ich manchmal denke, es geht wieder etwas bergab, wenn ich Schwünge aus den 90ern mit heute vergleiche.

Viele Schwünge zu Austins Zeit waren ja noch sehr individuell möchte ich mal sagen. Man kann das gut bei alten Mastersaufnahmen sehen. Richtig übel teilweise. Aber es gab auch schon sehr gute, mit denen sich die Themen verifizieren ließen (Hogan, Snead u.ä.).

Also grundsätzlich schon analog zum Fosbury Flop, nur mit einem anderen Zeitverhalten, viel langsamer. Die Leistungsentwicklung von den 60ern bis heute ist schon enorm. Was heute auf der Tour abgeht, lässt nicht mit damals vergleichen. 30 unter Par, 530 Yards mit Driver und Eisen 7 etc.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 25.10.2016, 14:04 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Cab Driver
Beiträge: 104
Registriert: 02.02.2009, 14:22

Beitragvon Cab Driver » 25.10.2016, 17:30

P.S.

Und die Einflüsse waren natürlich nicht so unmittelbar wie bei Fosbury.

Aber man kann sich ja vorstellen, welchen Einfluss allein Couples auf andere Profis hatte.

Zwischen Couples und Austin gab es eine familiäre Verbindung, hat mir Kevin Knoblock mal erzählt.

Und es gab natürlich auch andere Autoren, wie z.B. Joe Dante mit seinen Four Magic Moves.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Cab Driver am 25.10.2016, 17:30 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Professor
Beiträge: 1078
Registriert: 20.01.2009, 17:05
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Re: Mike Austin Wikipedia - Wer kennt sich aus?

Beitragvon Professor » 17.07.2017, 18:25

ocs.google.com/spreadsheets/d/1uf9g4U735GQILZJjI3g6KCG5TTwUoIzLZ-4kWCn2KqI/edit#gid=1065302631

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... 63200.html

soviel zu Wiki!
Mit Gruß, Euer
Professor

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Professor am 17.07.2017, 18:25 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

aNewSwing
Beiträge: 18
Registriert: 04.11.2013, 18:44

Re: Mike Austin Wikipedia - Wer kennt sich aus?

Beitragvon aNewSwing » 17.07.2017, 20:00

[OT] Wer lieber Videos zum Thema Wiki schaut:

Oder auch

[/OT]

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aNewSwing am 17.07.2017, 20:00 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Beiträge: 878
Registriert: 28.01.2013, 13:25

Re: Mike Austin Wikipedia - Wer kennt sich aus?

Beitragvon ulim » 17.07.2017, 23:26

Das sind ja überraschende Neuigkeiten - wer hätte das gedacht?? Dass Organisationen versuchen Wikipedia-Artikel in ihrem Sinne zu manipulieren - also sowas aber auch! Gut dass das endlich mal aufgedeckt wurde. Am Ende kommt noch ein Mike Austin Golflehrer und will den Mike Austin Artikel umschreiben!

Also, alle wachsam bleiben.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 17.07.2017, 23:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschwung-Philosophien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast