Holz 5 oder Driver?

Fragen zu bestimmten Golfschlägern und deren Schwungarten
Gast
Beiträge: 707
Registriert: 17.12.2008, 08:56

Holz 5 oder Driver?

Beitragvon Gast » 06.04.2021, 14:25

Nun habe ich seit 5.3.20 Schläger von Ihnen. Eisen 7 und 9, sowie PW und SW, plus ein putter. Nun sollte ich einen weitern Schläger haben , um weiter schlagen zu können als mit dem Eisen 7.

Bagger Vance signature Serie Fahrway Holz 5 mit 18° Loft

oder

Prowinn longest drive 420cc mit 17° Loft…………………..oder ein anderer ??

Was raten sie mir ??

Mit dem Eisen 7 normal so 100 carry. Je nach Gelände läuft er dann noch 20m +- oder so.

Slice-Probleme habe ich eigentlich keine oder ganz selten mal. Wenn der Ball nicht ziemlich gerade fliegt und so wie ich ihn will, landet er eher Tendenz ein wenig zu weit links. Aber kein Flug im Bogen wie beim slice.

Bei einer langen Bahn verhungere ich halt mit meinem 7er Eisen vom Abschlag. Da brauch ich 2 oder 3 Schläge bis ich mal Richtung Grün bin. Mein Freund nimmt hier seinen Driver mit 12° und macht dann einfach mal Strecke, sofern er den Ball nicht ( meist slice) rechts ins Gelände haut. Wenn er ihn gut und gerade rausbringt ist er weit vor mir logischerweise und ich trottle dann eben hinterher. Mein score ist am Ende nicht schlechter wie sein Ergebnis, aber ich denke , die Möglichkeit zu haben mit einem Schläger, ob vom Tee oder vom Fairway aus etwas mehr Strecke machen zu können als 100 plus, wäre schon nicht schlecht. Also eigentlich schon beides sollte er können. Einfach zu spielen wäre nicht unwichtig, nicht dass ich ihn dann zu wenig benutze, weil ich nicht klar komme. Also ein zuverlässiger Schläger für mehr Länge als mein 7er Eisen.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 06.04.2021, 14:25 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5503
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Holz 5 oder Driver?

Beitragvon Moderator » 06.04.2021, 14:28

... ich würde dann (für mich) eine Bagger Vance Grooveless Signature Holz 7 nehmen und später einen 12° Driver ... z.B. den Bagger Vance Star.

Das Holz 7 ist weit schlagbar und dabei noch sehr universell und relativ einfach/sicher. Beim Holz 5 muss schon deutlich mehr im Schwung passen, um einen Vorteil zu haben.

Der genannte Driver ist ebenfalls problemlos, gutmütig und extrem lang.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 06.04.2021, 14:28 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

LernhardBanger
Beiträge: 5
Registriert: 18.08.2020, 21:18

Re: Holz 5 oder Driver?

Beitragvon LernhardBanger » 20.04.2021, 19:54

ich kann mich mike nur anschließen, das holz 7 ist ein perfekter allrounder. ich muss zugeben, dass mir das vorher gar nicht bewusst war, dass man eigtl auch ein holz 7 spielen kann, der mainstream suggeriert einem ja: ... nach dem eisen 5 kommt direkt das holz 5 ...

tatsächlich habe ich seit letztem jahr auch ein holz 5 (BV Grooveless) und es ist so: gut getroffen ein wunderbarer schläger. die realität ist aber: mit dem holz 7 erziele ich mittlerweile gut 7 oder 8 von 10 sehr saubere treffer und der rest ist zwar unsauber ABER immer noch spielbar. beim holz 5 ist es exakt andersrum. dazu kommt: mit dem holz 7 liege ich mittlerweile gut 15 - 20 m weiter als mit dem 5er. :shock:

ich hab das 7er ordentlich trainiert und perfekte holz-7-treffer liegen jetzt bei ca. 175/180m mit kleineren außreißern nach oben (noch zu selten :) ), so lala treffer immernoch bei akzeptablen 160 m. meine gedanken waren dann die: mit dem 5er holz sollten doch die guten treffer dann bei 190m ++ liegen.

die sache ist aber ganz anders. tatsächlich liege ich mit dem 5er oft bei 150m und weniger. ich treffe das ding um längen unsauberer (boden, boden und nochmal boden...) als das 7er holz und das stärkt nicht gerade das selbstbewusstsein im umgang mit dem schläger - das holz 7 gibt mir jedoch dieses wichtige gefühl in der tee-box, dass ich den ball in jedem fall ins spiel bringen kann. daher mein tipp: gerne mal das 7er holz ausprobieren, ein klasse schläger!

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch LernhardBanger am 20.04.2021, 19:54 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschläger: Holz, Eisen, Putter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste