Fernmitgliedschaft hat jemand Erfahrungen?

Eure Empfehlungen und auch Warnungen
handicap
Beiträge: 441
Registriert: 22.01.2009, 19:43

Fernmitgliedschaft hat jemand Erfahrungen?

Beitragvon handicap » 23.10.2011, 20:36

Tja, es kam wie es kommen musste - dieses Jahr habe ich soviel gearbeitet und so wenig Zeit für Golf gehabt wie lange nicht mehr. Was blöd ist, wenn ich zusammenrechne komme ich vielleicht auf 10-15 Runden (meistens 9 Loch...) und 3 Turniere. 18 Loch waren es vielleicht 3 x...

Was mich zu dem Schluss bringt, das eine Clubmitgliedschaft mir sehr wenig bringt- blöderweise läuft meine Agentur sehr erfolgreich ;-) aber damit bin ich zeitlich so eingespannt, das ich nicht wirklich viel zum golfen komme.

Daher die Frage hat jemand von euch Erfahrungen mit Fernmitgliedschaften sammeln können? Ich hab damals als VcG´ler angefangen, hab jedoch im Hinterkopf das ich vom DGV nicht mehr zum VcG zurückwechseln kann.

Also bleibt da nur der Clubwechsel und die regulären Clubbeiträge stehen leider in keinem Verhältnis zu meiner Nutzung. Ich würde gerne bei einem Club bleiben, jedoch lohnt sich das einfach 0 in meinem Fall.

Viele Grüße

handicap

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch handicap am 23.10.2011, 20:36 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Ulf
Beiträge: 1113
Registriert: 14.02.2009, 13:23
Wohnort: In Hamburgs Speckgürtel

VCG, ich geh

Beitragvon Ulf » 23.10.2011, 21:18

Hi,

Hier eine Liste verschiedener Anbieter, die Preise sind nicht mehr aktuell.

http://www.golfweek.de/golf-gastmitglie ... schaft.php
Oder
http://www.golf-vergleich.de

Ich würde versuchen darauf zu achten, dass sich der Gast oder Fernausweis nicht von denen der Vollmitglieder unterscheidet.

Spannenderweise scheint diese 100 km Marke zu fallen, so dass Mann auch Gastmitglied eines Clubs in der Nähe sein kann und dann ggf. an den Greenfee Abkommen mit anderen Clubs partizipieren kann.

Aufgrund der Akzeptanz Probleme des VCG bei anderen Golfern (nicht der Anlagen) verlasse ich die Vereinigung. Die VCG bat mich um ein paar Daten und ich fand heraus, das ich 42 Runden auf 21 verschiedenen Anlagen gespielt habe auch für mich ist eine Vollmitgliedschaft z.Zt. nicht das richtige.

Wir können ja hier kommendes Jahr unsere Erfahrung posten.

LG Dein Ulf

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Ulf am 23.10.2011, 21:18 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 23.10.2011, 22:23

Aufgrund der Akzeptanz Probleme des VCG bei anderen Golfern (nicht der Anlagen) verlasse ich die Vereinigung.


Nicht dein Ernst oder?

Was ist denn dann für dich die Alternative?

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 23.10.2011, 22:23 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Ulf
Beiträge: 1113
Registriert: 14.02.2009, 13:23
Wohnort: In Hamburgs Speckgürtel

Gastmitgliedschaft

Beitragvon Ulf » 24.10.2011, 08:08

> Nicht dein Ernst oder?

Ich spiele gern Turniere auf verschiedenen Anlagen und bin einfach die Diskussionen leid. Voller Ernst.

> Was ist denn dann für dich die Alternative?

Siehe oben. Ich hatte nicht eine Vollmitgliedschaft in Schottland in Erwägung gezogen, die auch finanziell keinen Unterschied macht. Wie machen die fas bloß, das sie die Voll-Mitgliedschaften für 150 bis 400 Euro anbieten können? Schottische Sparsamkeit versus deutsche Gründlichkeit?

LG Euer Ulf

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Ulf am 24.10.2011, 08:08 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

handicap
Beiträge: 441
Registriert: 22.01.2009, 19:43

Beitragvon handicap » 24.10.2011, 17:05

Moin Ulf,

danke für die Tipps. Ich hab mir gestern golf-vergleich.de angesehen und das macht nen recht guten Eindruck.

Ich werde berichten.

VG

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch handicap am 24.10.2011, 17:05 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Ulf
Beiträge: 1113
Registriert: 14.02.2009, 13:23
Wohnort: In Hamburgs Speckgürtel

Beitragvon Ulf » 24.10.2011, 17:18

Moin Hadicap,

in welchem Teil von Deutschland lebst/arbeitest Du?

In dieser veralteten Liste macht es sinn, die Webseiten aufzurufen, da die Preise und Angebotsinhalte teilweise anders geworden sind ...
http://www.fernmitgliedschaft-golf.de/

Lieben Gruß
Dein Ulf

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Ulf am 24.10.2011, 17:18 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

powderhunt
Beiträge: 41
Registriert: 02.03.2009, 23:07

Beitragvon powderhunt » 24.10.2011, 21:00

Was ist mit dem IGC??Spiele seit jahren bei denen für ca.290Euronen im Jahr und zahle nie die Greenfee Aufpreise.Weder in D.land noch in der Schweiz.Immer Normalpreis!Auch auf "noblen" Plätzen
Gibt verschiedene Modelle.Ich hab das mit 5x9Loch inkl. was das günstigste ist.Als ich noch in Deutschland wohnte hatte ich das voll Paket für glaube ich 89,90 was 365 Tage 9 Loch entspricht oder auch mehrmals 9 Loch aber auf unterschiedlichen Plätzen;-)
Es gibt Regionen da lohnt sich das......denn der IGC hat viele Partnerclubs;-)
Und in der Schweiz fahre ich mit der Variante auch am besten.Clubs sind quasi nicht bezahlbar und wenn man nicht 3x Wo. spielen kann.....:-(
und immer den selben Platz.......ne

Schönen abend aus der Schweiz.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch powderhunt am 24.10.2011, 21:00 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
rebel
Beiträge: 428
Registriert: 22.01.2009, 19:58
Kontaktdaten:

Beitragvon rebel » 24.10.2011, 21:51

Die schottischen Clubs sind nicht unbedingt Sparsamer, die beschränken sich eben nur auf das nötigste - das Golfspiel. Keine riesigen (mit Ausnahmen) Clubhäuser, keine fette gehobene Gastronomie - just Golf und schon hat man einen ganzen Batzen von Ausgaben gespart.

So lange der DGV die Golfer ehr vergrault als animiert hier zu bleiben, scheine eine Auslandsmitgliedschaft nicht mal so schlecht zu sein.

Bei 610.000 Clubgolfern in D, stehen 70.000 mit Auslandsmitgliedschaft gegenüber - da können ein paar mehr nicht schaden ;)

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch rebel am 24.10.2011, 21:51 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

GB
Beiträge: 198
Registriert: 31.01.2012, 08:18

Auslandsmitgliedschaft

Beitragvon GB » 20.03.2012, 14:38

Ich bin in einem franzoesischen Club Vollmitglied.
Der Jahresbeitrag richtet sich nach der Entfernung zum Wohnort.

Etwas ueber 200 Euronen im Jahr plus ungef. 70 Euro fuer den franzoesischen Verband.
Volles Spielrecht natuerlich. Also kann man auch gerne ein paar Tage Urlaub da machen.

Der Platz ist sehr anspruchsvoll zu spielen. Platzrekord liegt bei -1 (gespielt von ehemaligem Tour Pro)

Golf du bois Ruminghem

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch GB am 20.03.2012, 14:38 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
aPerfectSwing
Beiträge: 2032
Registriert: 03.02.2009, 14:07
Wohnort: Nienburg
Kontaktdaten:

noch eine Option

Beitragvon aPerfectSwing » 21.03.2012, 09:38

Moin,

http://www.guenstiger-golfen.de/

Hier gibt es ebenfalls günstig echte Fernmitgliedschaften mit der Chance, sich einen Heimatclub auszusuchen.

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 21.03.2012, 09:38 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Stefan
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2012, 09:53

Anchließend noch günstiger mit Greenfee-PLUS

Beitragvon Stefan » 02.01.2013, 14:57

Hallo,

ich suche für dieses Jahr auch noch eine Fernmitgliedschaft, habe mich aber noch nicht entschieden. 8)

Jedenfalls benutze ich dann weiterhin meine Greenfee-Karte "Greenfee-PLUS", damit ich auf diversen Golfanlagen in meiner Umgebung, ggf. auch im Kurzurlaub in Deutschland, noch günstiger Golfen kann.
:P

:arrow: www.greenfee-plus.de

Schöne Grüße
Stefan

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Stefan am 02.01.2013, 14:57 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Golfhulk
Beiträge: 197
Registriert: 31.01.2012, 08:20
Wohnort: Saarland

Beitragvon Golfhulk » 03.01.2013, 10:33

Hi dann mal von mir in die Runde,
ich war zu Anfang bei http://www.onegolf.de - die Verlosen eine ganz Normale Mitgliedschaft in einem Club - dort hatte ich auch volles Spielrecht leider waren es bei mir 180 km da hin.
Wenn da jemand etwas Glück hat und kommt in einen Club der recht nah am Wohnort ist :-)
Ich war da die ersten zwei Sommer da ich zu der Zeit fast nie auf den Platz ging sondern nur die Übungsanlagen nutzte gegen Gebühren bei uns in der nähe.

Für mich eine gute Idee und Alternative zu den Überteuerten Clubs die für wenig Spieler selten mal spezial Preise anbieten.

Gruß
Golfhulk
Golf-Atome zu spalten liegt bei den Männern im Erbgut - HaudeGEN

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golfhulk am 03.01.2013, 10:33 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

handicap
Beiträge: 441
Registriert: 22.01.2009, 19:43

Beitragvon handicap » 03.01.2013, 10:55

Ich hatte mich dann letztes Jahr gegen eine Fernmitgliedschaft entschieden, sondern blieb meinem alten Heimatclub treu. Die hatten ein Angebot für 95 € pro Monat was mir dann sehr attraktiv erschien, da ich doch sehr häufig in der Gegend war (sind ja nur 200 km von meinem derzeitigen Wohnort).

Letzten Endes muss man einfach überlegen, wie häufig man Zeit hat, Golf zu spielen. Für Wenigspieler lohnt sich in meinen Augen eine Clubmitgliedschaft einfach nicht.

Dieses Jahr werde ich vorerst ohne Clubmitgliedschaft starten, da ich im Sommer (wieder mal) umziehen werde in die Münchner Gegend. Dann suche ich mir einen Club der bezahlbar ist (über Tipps bin ich dankbar) um wieder vermehrt dem Golfspiel zu frönen.

Das erste halbe Jahr komme ich eh nich dazu, außer bissl auf den Übungsanlagen und den ein oder anderen Kurzplatz, für den man keine Mitgliedschaft braucht.

Bin gespannt was das dann für ein Theater wird, sich wieder als aktiver Golfer anzumelden. Wo war nochmal das Dokument der Platzreife vergraben ;-)

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch handicap am 03.01.2013, 10:55 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 472
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Beitragvon akay » 03.01.2013, 18:24

handicap hat geschrieben:Dieses Jahr werde ich vorerst ohne Clubmitgliedschaft starten, da ich im Sommer (wieder mal) umziehen werde in die Münchner Gegend. Dann suche ich mir einen Club der bezahlbar ist (über Tipps bin ich dankbar) um wieder vermehrt dem Golfspiel zu frönen.

...

Bin gespannt was das dann für ein Theater wird, sich wieder als aktiver Golfer anzumelden. Wo war nochmal das Dokument der Platzreife vergraben ;-)


Das Platzreifedokument brauchst Du in Zeiten von DGV Intranet wohl nicht mehr. Druck Dir Dein letztes Stammblatt mit dem Hcp aus und heb es auf, mehr braucht Dein neuer Heimatclub nicht.

Wenn Du weißt, in welche Ecke "Münchner Gegend" zu ziehst, kann ich Dir gerne den einen oder anderen bezahlbaren Club empfehlen. Hier im Großraum München gibt es >50 Clubs, aber die Fahrtzeiten sind je nach Wohnlage auch mal gerne 1,5-2h. Da relativiert sich ein Preisvorteil auch schnell ...

akay

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 03.01.2013, 18:24 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

UK
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2011, 08:42

Beitragvon UK » 03.01.2013, 19:17

Moin,

"mein" Club bietet eine Fernmitgliedschaft für 199 € ganz offiziell an.

http://www.gcol.de/mitgliedschaften.php

Wäre vielleicht eine Alternative zu den Fernmitgliedschaftvermittlern, die erst noch ihr Honorar einbehalten und an die Clubs entsrpechend weniger überweisen.

Die Clubkarte ist ohne besondere Kennzeichnung und ohne Hologramm. Diesen Blödsinn machen wir nicht mit.

Beste Grüße

Uli

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch UK am 03.01.2013, 19:17 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

MW
Beiträge: 423
Registriert: 30.03.2010, 07:54

Beitragvon MW » 04.01.2013, 08:16

Hallo,

ich hatte lange Zeit eine Fernmitgliedschaft im GC Praforst. Vollmitglied für 250 Euro plus DGV im Jahr. Das gibt es nur leider nicht mehr. Ich habe gerade geschaut und die Jahresmitgliedschaft liegt jetzt bei 450 Euro.

Gruß
Michael

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch MW am 04.01.2013, 08:16 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

WB
Beiträge: 33
Registriert: 21.11.2011, 08:43

Beitragvon WB » 04.01.2013, 08:53

Es ist nicht immer leicht die benötigten Infos im Netz zu finden, wenn die Suchparameter fehlen. Deshalb einfach mal drei Angebote die normale Fernmitgliedschaften ergänzen.
1. Der Golfclub Iffeldorf (bei München) bietet eine normale Mitgliedschaft für Wenigspieler.
2. Der Golfclub am Bayerischen Nationalpark (gcanp.de) bietet auch eine Fernmitgliedschaft mit 12 Greenfees für 299. Fuer ein verlängertes Wochenende oder Urlaub ideal. Der Platz ist übrigens toll.
3. Golfclub Bavarian ist preislich mit Abstand der günstigste in München. (Gespielt habe ich dort noch nicht)

Viel Erfolg bei der Entscheidung!

Wolfi

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch WB am 04.01.2013, 08:53 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 472
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Beitragvon akay » 05.01.2013, 01:23

WB hat geschrieben:Es ist nicht immer leicht die benötigten Infos im Netz zu finden, wenn die Suchparameter fehlen. Deshalb einfach mal drei Angebote die normale Fernmitgliedschaften ergänzen.
1. Der Golfclub Iffeldorf (bei München) bietet eine normale Mitgliedschaft für Wenigspieler.
2. Der Golfclub am Bayerischen Nationalpark (gcanp.de) bietet auch eine Fernmitgliedschaft mit 12 Greenfees für 299. Fuer ein verlängertes Wochenende oder Urlaub ideal. Der Platz ist übrigens toll.
3. Golfclub Bavarian ist preislich mit Abstand der günstigste in München. (Gespielt habe ich dort noch nicht)

Viel Erfolg bei der Entscheidung!

Wolfi


zu 1. Iffeldorf: liegt gute 60km südlich von München, mit Stadtverkehr ist man dorthin je nach Wohnlage zwischen 30 (akzeptabel) und 90 Minuten (inakzeptabel für mich) unterwegs. Die Wenigspielermitgliedschaft ist ok, kostet aber auch schon >500,-

zu 2.: Golfclub am Nationalpark: nicht vergessen, im Bayerischen Wald dauert der Winter ein wenig länger (oft bis Ende April/Anfang Mai), die Saison ist sehr kurz! Ansonsten volle Zustimmung zu obigem Kommentar.

zu 3.: ich war 2 Jahre Mitglied beim Bavarian Golfclub Eicherloh, obwohl ich 60km entfernt wohne. Der Platz ist für Anfänger und Kurzspielfetischisten ok, insgesamt aber nicht mehr als ein "großer Kurzplatz" mit 9 Löchern (6 Par 3 mit 115-160m Länge, 2 Par 4, 1 Par 5). Die Driving Range ist ebenfalls nicht der Hit, da sie aus Platzmangel stark eingeschränkt ist (Drives über 200m verboten, da Spieler auf Bahn 8 gefährdet werden könnten).
Vorteil: die günstige Mitgliedschaft mit Gold Hologramm (leider wichtig im Raum München), nette, normale Leute, gemütliches Ambiente. Das Beste am Club sind die vielen externe Turniere auf Top-Plätzen rund um München (ca. 15 pro Saison) zu sehr günstigen Konditionen (35€-45€).
Letztlich war für mich der Anfahrtsweg in Kombination mit den eher bescheidenen Übungsmöglichkeiten dann doch zu weit, um meinem Hobby ernsthaft zu frönen. Mein neuer Club ist 500m Luftlinie von meinem Wohnhaus entfernt ...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 05.01.2013, 01:23 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Rainer
Beiträge: 1
Registriert: 06.05.2012, 08:44

Beitragvon Rainer » 08.01.2013, 14:12

Erfahrungen:
Mein erster Club nach der PE war durch http://www.golf-inter.net/ vermittelt.
Vollmitglied im Hohwachter GC, gaz weit oben in der Nähe von Malente.
Auch, wenn ich noch in Düsseldorf gelebt hab, war es nicht ume Ecke.

Hatte alles gut geklappt.

Als wenig bis sehr wenig Spieler, habe ich auf Grund von Nichtnutzung gekündigt.

Letztes Jahr keimte in mir der Gedanke wieder auf,d as ich mal ein paar Bälle schlagen gehen könnte. Also habe ich wieder was Zeit auf der DR verbracht. Zum Guten Schluß noch mal einen Schnupperkurs in Soma Bay. Da war klar, ich gehe wieder.

Also woher einen Clubausweisbekommen?
Ich lebe jetzt in München und habe die letzten Jahre in Nürnberg gearbeitet.
Jobtechnische Veränderungen stehen an, aber nicht klar welche. Somit ist ein Club in der Nähe, den ich dann auch viel nutzen werde, nicht angesagt.

Habe mir auch sehr viele Clubs im Münchner Raum angeschaut. Habe mich aber dann nun doch für mich persönlich günstigste Varaiante entschieden. D.h. nicht, das ich nicht irgendwann mir einen Club in der Nähe suchen werde.

Somit fiel meine Wahl auf http://www.flexigolf-fernmitgliedschaft.de/ und von dort wurde ich schnell und unkopliziert an den Golfclub Memmingen vermittelt. Ob das Silber Hologramm was bringt oder nicht, kann ich noch nichts zu sagen.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Rainer am 08.01.2013, 14:12 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 08.01.2013, 19:56

Also ich bin seit meinem Golf-Einstieg bekennendes Mitglied im VcG und kann auch die zitierte kritische Haltung anderer Golf nicht ganz nachvollziehen und denke, dass hier vor allem der Neid-Faktor greift, weil diese Spieler der Ansicht sind, dass sie ja sehr viel mehr bezahlen.

In Realität zahlt man aber als VcGler ja immer Greenfee, auf vielen Plätzen sogar mehr, womit ich auch kein grundsätzliches Problem habe, sofern das Delta nicht ausartet.
Außerdem ist der VcG ja DER offizielle Club des Deutschen Golfverbandes, der einen günstigen Einstieg bieten soll.

Außerdem durfte ich noch einen weiteren Vorteil erleben: Wenn man sich im HCP unter die 36 spielt, steht für den VcGler das Ergebnis schon verbindlich zur Siegerehrung fest, während die normalen Clubspieler auf eine Bestätigung ihres Clubs angewiesen sind und da kenne ich persönliche Fälle, wo Ergebnisse nicht akzeptiert worden sind.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 08.01.2013, 19:56 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfplätze und Reiseziele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast