Chippen - aber einfach

Handicap verbessern, Spieltaktik, Konzepte
Benutzeravatar
Golf-junky
Site Admin
Beiträge: 412
Registriert: 15.01.2009, 20:54

Chippen - aber einfach

Beitragvon Golf-junky » 09.08.2018, 14:16

Einer der wichtigsten Faktoren beim Golfspiel ist es, rund ums Grün variabel und sicher zu sein. Genau hier haben aber sehr viele Golfer das Problem der fehlenden Konstanz. Um das ganze etwas zu vereinfachen stelle ich im Video einmal meine Chip-Technik vor.

Gregor Klais

Golf- und Schwungcenter
Neuschmied 5
83246 Unterwössen

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golf-junky am 09.08.2018, 14:16 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 447
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon akay » 09.08.2018, 16:17

Sieht ungewöhnlich aber durchaus einfach erlernbar aus, insbesondere für die Chips vom Fairway und aus Vorgrüns. Je nach Golfplatzbeschaffenheit wird es dann aus dem rough durchaus wieder schwierig diese Bewegung einzuhalten - allein die Vorstellung "ich komme nicht an den Ball wie sonst" genügt da schon für die (unbewusste) Abkehr und den Versuch etwas anders zu machen.

Was ich nicht verstanden habe, ist Deine Erläuterung anfangs über die Höhe des Rückschwungs zu Beginn des Videos: das ist für mich die Methode, einen Pitch aufs Grün (typische Distanz zur Fahne 70 - 30 m) zu bringen. Hast Du hier auch ein Vereinfachungsrezept? Ich persönlich habe hier immer wieder Schwierigkeiten, bei unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten ein konstantes (gewünschtes) Ergebnis zu erzielen:
Pitch vom Fairway, derzeit oft prügelhart - der Schläger prallt vom Boden ab und der Ball wird dünn getroffen, Pitch zu lang
Pitch aus dem fetten Rough - unterschlagen des Balls, Pitch wird zu kurz
usw. usw.

Sicherer werde ich da nur durch üben, üben, üben ... und indem ich meine Experimentierfreude im Zaum halte (Schlägerblatt zu weit aufmachen führt zu kurzen flops usw.).

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 09.08.2018, 16:17 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Golf-junky
Site Admin
Beiträge: 412
Registriert: 15.01.2009, 20:54

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon Golf-junky » 10.08.2018, 08:06

Sicherer werde ich da nur durch üben, üben, üben ... und indem ich meine Experimentierfreude im Zaum halte (Schlägerblatt zu weit aufmachen führt zu kurzen flops usw.).


So ist es, ohne Üben wird sowas immer sehr schwer. Man muss ja nur mal auf die Golfanlagen schauen. Auf der Driving-Range ist oft kaum ein Platz zu bekommen und es werden hauptsächlich die Driver geprügelt. Bei der Chipping Area ist meist sehr wenig bis garnichts los und die Putting Area kennen viele vom Platz auch nur aus der Theorie....Üben steht beim kurzen Spiel immer ganz weit oben auf der Liste...Experimentierfreude finde ich persönlich sehr wichtig. Selbst wenn es das Spiel nicht besser macht, weißt du zumindest wie es bei manchen Dingen nicht funktioniert. Auch das ist ein Erfolg.
Was ich nicht verstanden habe, ist Deine Erläuterung anfangs über die Höhe des Rückschwungs zu Beginn des Videos: das ist für mich die Methode, einen Pitch aufs Grün (typische Distanz zur Fahne 70 - 30 m) zu bringen. Hast Du hier auch ein Vereinfachungsrezept?


Wie im Video erwähnt bleibt das "System" relativ fest, also auch Handgelenke ect. Wenn ich die Handgelenke fest lasse und meinen rechten Ellbogen an einen definierten Punkt an der Hüfte zurücknehme werde ich durch diese "feste Bewegung" immer eine sehr ähnliche Weite erzeugen. Wenn ich die Handgelenke nun wieder "arbeiten" lasse, also lockerer lasse nehmen die Schlagweiten zwar wieder zu, es fehlt aber sehr oft die Kontrolle über die Schlagweite.

Was meinst du genau mit Vereinfachunsrezept? Ist ja eh schon sehr einfach :D :D

Wenn du die Bälle sehr oft dünn triffst und der Schläger vom Boden abprallt sind wohl deine Handgelenke zu aktiv und du drückst den Schläger an den Ball anstatt diesen nachlaufen zu lassen. Der Schläger im Video ist immer "hinten" .
Gregor Klais

Golf- und Schwungcenter
Neuschmied 5
83246 Unterwössen

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golf-junky am 10.08.2018, 08:06 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 447
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon akay » 12.08.2018, 14:01

Golf-junky hat geschrieben:
Was meinst du genau mit Vereinfachunsrezept? Ist ja eh schon sehr einfach :D :D



Ich meinte ein Vereinfachungsrezept für Pitches, also mit aktiven oder besser nicht-festen Handgelenken. Ich vermute, ihr empfehlt dann einfach den "normalen" Minimalschwung entsprechend mit halber/dreiviertel Ausholbewegung usw. . Einen 70m Annäherungsschlag bekomme ich mit festen Handgelenken nicht aufs Grün, schon gar nicht wenn ein Wasserhindernis o.ä. davor ist.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 12.08.2018, 14:01 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

anton2
Beiträge: 74
Registriert: 21.01.2017, 10:01

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon anton2 » 13.08.2018, 23:00

Meine Fußstellung ist bei dosierten Schlägen auch sehr ähnlich offen.
Bin irgendwie selber drauf gekommen. Spiele aber auch Eishockey.
Nutze es aber nicht für den Vollschwung.
Habe so mehr Gefühl und kaum Mishits.
Gruß Anton

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch anton2 am 13.08.2018, 23:00 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

ulim
Beiträge: 857
Registriert: 28.01.2013, 13:25

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon ulim » 08.09.2018, 18:44

Geht mir ähnlich wie Anton. Ich werde die hier vorgestellte Technik mal probieren, das ist nicht weit weg von dem, was ich eh mache.

Ulrich

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch ulim am 08.09.2018, 18:44 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Sommic
Beiträge: 6
Registriert: 30.07.2018, 04:28

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon Sommic » 21.09.2018, 11:16

Habe so mehr Gefühl und kaum Mishits.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Sommic am 21.09.2018, 11:16 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Ray
Beiträge: 1
Registriert: 18.10.2018, 13:08

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon Ray » 18.10.2018, 14:53

Hi Zusammen,

bin der Neue hier. :D
Was haltet ihr im allgemeinen von seinen Ansätzen?

https://www.youtube.com/watch?v=H42lmijL7eM

vielen Dank und Grüße

Ray

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Ray am 18.10.2018, 14:53 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon Moderator » 18.10.2018, 20:23

Na dann mal willkommen bei uns ;-)

Die Demonstration im Video sieht sehr locker und gut getimt aus. Ist also absolut empfehlenswert.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

https://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 18.10.2018, 20:23 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Peter-A
Beiträge: 101
Registriert: 23.01.2015, 19:36

Re: Chippen - aber einfach

Beitragvon Peter-A » 19.10.2018, 10:09

Ich habe seine Methode ausprobiert und es hat recht gut funktioniert... Ich bin allerdings von der Technik wieder Richtung Stan Utley gegangen, behalte aber die Idee mit dem Landepunkt bei. Sowohl für das Chippen als auch Pitchen nutze ich hauptsächlich nur noch das SW. Dadurch habe ich recht schnell ein sehr gutes Gefühl für die Längen als auch für das Ausrollverhalten bekommen. Bei sehr langen Chips (>30m) kommen auch PW, 9i bis 6i zum Einsatz. Generell muss ich sagen, dass sich das Chippen auf diese Weise fast schon wie Schummeln anfühlt. Es hat mehr was von mit der Hand werfen. Man muss es natürlich etwas üben und vor allem das Verhältnis Flug <-> Roll für seinen Schläger lernen. Als Belohnung hab ich zumindest ein sehr stabiles Kurzspiel erhalten, dass mir so manchen vergurgten Abschlag oder Transportschlag wieder gerade gebogen hat. Nach dem Chip liegt der Ball in der Regel in einem 2 - max. 3m Umkreis ums Loch.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Peter-A am 19.10.2018, 10:09 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Fortgeschrittene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste