Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Grundlagen, Golfausrüstung und Platzreife
Gast
Beiträge: 530
Registriert: 17.12.2008, 08:56

Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon Gast » 14.11.2017, 20:17

Hallo, es giebt unterschiedliche Eisen aber auch so viele Hölzer. Wann spielt man was? und was ist mit den Hybrids?

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 14.11.2017, 20:17 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5184
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon Moderator » 14.11.2017, 20:25

Hallo,

die Eisenschläger sehe ich als das wichtigste an. Die Wedges davon (für das kurze Spiel) sind dabei wichtiger, aber unspektakulärer. Bei den langen Eisen wird es recht schnell schwierig, diese auf Weite zu bringen. Bei den meisten Golfern klappt es bei Eisen 8 ganz gut, bei besseren Spielern bis Eisen 6 oder 5. Danach kommt es sehr darauf an, ob der Schwung solide ist oder nicht.

Mit den Hölzern fällt die Weite leichter, doch leider nimmt auch die Streuung (seitliche Abweichung) zu. Im Handel gibt es meist nur Holz 3 und 5, mit Glück Holz 7. Dabei sind für die meisten Golfer Holz 7, 9 und 11 interessanter.

Das Holz 1, der Driver, ist mittlerweile so speziell gebaut, dass er als eigene Schlägerkategorie zählt.

Die Hybrids nehmen eine Sonderstellung ein und sind eine Mischung aus Eisen und Holz. Was gut klingt, ist auch für manche Spieler vorteilhaft, andere verderben damit ihren Schwung.

Anwendung:
Holz oder Hybrid nimmt man für grössere Distanzen, also beispielsweise über einen Teich.
Eisen sind fürs Zielspiel, also z.B. zwischen zwei Bäumen hindurch.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

http://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 14.11.2017, 20:25 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Delbert
Beiträge: 4
Registriert: 24.01.2018, 11:08

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon Delbert » 25.01.2018, 11:05

Gut zu wissen. Hatte bisher auch nur Eisen.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Delbert am 25.01.2018, 11:05 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Golf-junky
Site Admin
Beiträge: 405
Registriert: 15.01.2009, 20:54

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon Golf-junky » 26.01.2018, 15:17

Zum Thema Hybrid noch etwas aus meiner Erfahrung dazu.

Oftmals haben wir bei Fitting das Thema Hybrid. Ich frage dann meine Kunden, welche Aufgaben der Schläger erfüllen soll und fast immer kommt die Antwort "Distanz". Meine Frage warum dann kein Holz gespielt wird, wird meist mit " Das treffe ich zu selten" beantwortet.

Bei den Hölzer ist es so, dass man kaum Hölzer für Langsamschwinger bekommt, alles ab 20° Loft wird schon schwer zu bekommen. Ein weiterer Punkt ist, dass die Schaftlänge im Vergleich zu früher immer mehr geworden sind. Moderne Hölzer haben Schaftlänge die meist +1,5 inch oder noch mehr im Vergleich zum früheren Standard sind. Das Argument "Längerer Schaft, mehr Schlagweite" hört sich ja verlockend an, nur oft treffen die Leute dann Hölzer mit wenig Loft und noch längerem Schaft kaum noch.

Hier kommen dann die Hybrids ins Spiel, diese haben wieder kürzere Schäfte (die Leute treffen besser) und einen höheren Loft (Ball steigt).

Wir bei uns haben diesen Trend der längeren Schäfte nicht mitgemacht und wir haben auch Hölzer mit 27° Loft, somit übergehen wir die Hybrids (wir haben aber auch welche im Sortiment, denn manchmal ist das wirklich eine Lösung). Man kann also die Vorteile eins Holzes durchaus nutzen, wenn es entsprechend angepasst ist.

Am Ende ist es oft so, dass der Kunde ein Hybrid wollte weil er sein Holz nicht trifft, dann aber mit einem angepassten Holz geht.
Gregor Klais

Golf- und Schwungcenter
Neuschmied 5
83246 Unterwössen

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golf-junky am 26.01.2018, 15:17 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

anton2
Beiträge: 64
Registriert: 21.01.2017, 10:01

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon anton2 » 27.01.2018, 20:01

Leider nicht bei mir :-(
Gruß Anton

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch anton2 am 27.01.2018, 20:01 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Golf-junky
Site Admin
Beiträge: 405
Registriert: 15.01.2009, 20:54

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon Golf-junky » 30.01.2018, 09:03

Leider nicht bei mir :-(


Was meinst du damit?
Gregor Klais

Golf- und Schwungcenter
Neuschmied 5
83246 Unterwössen

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golf-junky am 30.01.2018, 09:03 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

anton2
Beiträge: 64
Registriert: 21.01.2017, 10:01

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon anton2 » 01.02.2018, 20:55

Bei mir funktioniert das 1.5inch längere Holz nicht im Gegensatz zu den 2inch längeren Eisen.
Gruß Anton

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch anton2 am 01.02.2018, 20:55 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 418
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon akay » 01.02.2018, 23:34

anton2 hat geschrieben:Bei mir funktioniert das 1.5inch längere Holz nicht im Gegensatz zu den 2inch längeren Eisen.


Ich bin auch nicht der Meinung, dass ein Holz (angepasst) ein Hybrid jederzeit ersetzen kann. Schwung und Ballflug sind einfach anders beim Holz, damit ist es auch nicht so versatil einsetzbar. Aus dem Rough funktioniert ein Hybrid einfach besser - auch für mich. Der Ballflug geht bei meinem Hybrid tendenziell fast schon in Richtung Hook während mein Schwung mit Hölzern eher einen Slice bzw. Fade produziert (je nachdem wie konzentriert ich bin). Für mich ersetzt das Hybrid ein langes Eisen (3). Hölzer schlage ich nur vom Fairway.
Mit meinen beiden BV Hölzern (24 Grad und 18 Grad), beide relativ kurze Schäfte, schaffe ich auch mit viel Anstrengung keinen Draw. Mit dem Hybrid fast immer, mit dem Driver auch. Ich will das Golfhaus Konzept nicht grundsätzlich in Frage stellen, bei mir haben beide Hölzer in den ersten drei Jahren meiner Golfkarriere wunderbar funktioniert. Als ich anfing bewusste Kurven zu schlagen und mein Schwung sich weiterentwickelte, funktionierten sie nicht mehr.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 01.02.2018, 23:34 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5184
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon Moderator » 03.02.2018, 13:40

Mir persönlich sind die meisten Hybrids zu klobig/schwer, bös gesagt, sind es (für mich) die Traktoren unter den Golfschlägern.
Andereseits sollte man doch meinen, dass, wenn der Schwung fehlerarm ist, jede Art von Golfschläger spielbar ist.

Bei den Hybrid-Befürwortern, die zu uns kommen, sehe ich mehrheitlich eine steile Schwungebene bei zunehmender Schaftlänge und eine stärkere Streuung (seitlich und in der Länge) ab einem Loft unter 20°.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

http://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 03.02.2018, 13:40 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

anton2
Beiträge: 64
Registriert: 21.01.2017, 10:01

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon anton2 » 04.02.2018, 10:53

An Golf-junky :
Wie ist der Satz "Wir bei uns haben diesen Trend der längeren Schäfte nicht mitgemacht" gemeint?

Dass die aktuellen Hölzer der Konkurenz bei gleichem Loft längere Shäfte besitzen als euere Holzshäfte?

Wie sieht es mit dem Lie bei Hölzern aus?
Werden die, wie bei Eisen angepasst oder geht die Einstellung über die Shaftlänge?
Gruß Anton

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch anton2 am 04.02.2018, 10:53 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Golf-junky
Site Admin
Beiträge: 405
Registriert: 15.01.2009, 20:54

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon Golf-junky » 05.02.2018, 11:14

Wie ist der Satz "Wir bei uns haben diesen Trend der längeren Schäfte nicht mitgemacht" gemeint?


Wenn man sich mal die Schaftlängen in den letzten Jahren ansieht, wachsen die Schaftlängen immer mehr an. Beim Driver war die Herren Std. länge vor vielen Jahren noch bei 43,5 inch. Diese hat sich dann aber auf 45 inch heraufgesetzt was nun auch lange Zeit der Herren Std. war. Aktuelle Driver findet man teils schon mit 46 inch und mehr. Bei den Hölzern sehr ähnlich.

Lie Winkle kann man bei den Hölzern nicht anpassen (noch nicht, aktuell haben wir einen Protoypen im Test, bei dem das geht). Die Adapter mal ausgenommen, wobei es bei diesen so und so fraglich ist, ob die Verstellung etwas bringt oder so funktioniert wie angegeben.
Gregor Klais

Golf- und Schwungcenter
Neuschmied 5
83246 Unterwössen

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golf-junky am 05.02.2018, 11:14 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

anton2
Beiträge: 64
Registriert: 21.01.2017, 10:01

Re: Wann Holz, Eisen oder Hybrid?

Beitragvon anton2 » 05.02.2018, 20:49

Haben alle Hölzer mit gleichem Loft und Shaftlänge den gleichen Lie?
Gruß Anton

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch anton2 am 05.02.2018, 20:49 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Anfänger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste