Korrektur mittels Minimalschwung

Sammlung aller Videos zum Thema
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5155
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Korrektur mittels Minimalschwung

Beitragvon Moderator » 16.04.2018, 20:51

90% der Schwungprobleme haben die selben Wurzeln ...
... der Schlägerkopfpfad - und dieser wird beeinflusst durch
1. Griffhaltung
2. Handgelenke
3. Gewichtsverlagerung
4- Startimpuls Auf- und Abschwung

Dieser Dame wurde beigebracht, den Kopf still zu halten und sich 90° auszurichten. Insgesamt kein schlechter Schwung, aber sie empfand ihn mühsam und ohne Esprit.



Ich habe den Stand entsprechend ihrer natürlichen Bewegung verändert, den Griff optimiert, die Gewichtsverlagerung auf das vordere Standbein erklärt und den Rhythmus 3:1 vorgeführt.



Vergleicht man nun die Stellung der Hüfte im Treffmoment ...

Treffmoment VORHER
Impact-vorher.jpg
Impact-vorher.jpg (190.94 KiB) 174 mal betrachtet


Treffmoment NACHHER
Impact-nachher.jpg
Impact-nachher.jpg (189.49 KiB) 174 mal betrachtet


.... sieht man die Vorteile, die die Dame auch selbst gemerkt hat: weniger Aufwand, mehr Druck auf den Ball.

Das ganze ist während des Fittings geschehen, es ist also kein Beginn von vorn, sondern jeder kann schnell und einfach seinen natürlichen Schwung freilegen. Zum Fitting: wie die Mehrzahl der Damen hatte auch diese Kundin zu lange Schäfte, was eine geschmeidige Bewegung zusätzlich blockiert.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

http://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 16.04.2018, 20:51 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Zurück zu „Minimalschwung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast