Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Fragen zu bestimmten Golfschlägern und deren Schwungarten
Gast
Beiträge: 515
Registriert: 17.12.2008, 08:56

Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Beitragvon Gast » 16.03.2018, 10:26

Hallo Herr Klais,
interessant finde ich die Driver von Grand Golf mit 68 Grad Lie. Was passiert denn dadurch? Bei normaler Ansprechposition zeigt dann das Toe steil nach oben und die Schlagfläche ist leicht nach links ausgerichtet, oder? Welchen Vorteil hat man durch den hohen Lie?
Oder stellt man sich dann näher zum Ball? Dafür bräuchte es dann einen kürzeren Schaft?
Viele Grüsse

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 16.03.2018, 10:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5155
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Beitragvon Moderator » 16.03.2018, 10:33

Trotz dem steilen Lie ist der Schaft weder kürzer noch steht man näher zum Ball.

Die Idee dahinter hat mit der üblichen Trefferverteilung zu tun:

Bild

Die Schlagfläche wird also zu den häufigsten Treffern ausgerichtet. Das funktioniert auch inkl. Slice-Protection.

Etwas mehr Info hier:
golfschlaegerbau-und-reparatur-f15/sweetspot-und-sweetline-t1504.html

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

http://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 16.03.2018, 10:33 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Gast
Beiträge: 515
Registriert: 17.12.2008, 08:56

Re: Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Beitragvon Gast » 19.03.2018, 09:15

Hallo Mike,
wenn das so gut ist, warum bauen dann nicht alle ihre Driver mit 68 Grad Lie? Und warum baust Du Deine eigenen nicht so?
Viele Grüsse

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 19.03.2018, 09:15 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5155
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Beitragvon Moderator » 19.03.2018, 10:55

Was alle tun ist selten das Richtige, sondern einfach Bequemlichkeit.

Wir haben das eine Modell exklusiv, das reicht uns. Ein eigenes mit diesem Lie ist in Planung, aber die Investitionen dafür sind hoch und die nahtlose Schlagfläche des Grand Golf TAG ist weltweit patentiert.

Was auch nicht unterschätzt werden darf: der Lie ist erklärungsbedürftig. Siehe Deine Frage zu Setup und Schaftlänge etc. Alles was nicht Mainstream ist, können die Golfpros auch nicht beantworten und 95% der Golfer fragen bei Unklarheit zunächst ihren Golfpro, der dann vorsichtshalber davon abrät.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

http://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 19.03.2018, 10:55 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Greenjudge
Beiträge: 357
Registriert: 17.08.2009, 09:41

Re: Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Beitragvon Greenjudge » 19.03.2018, 15:07

Hierzu ein Vorgang: besagten Driver hatte ich vor einigen Jahren bei Mike ausgeliehen, bin damit zum Training auf die Range, sagte dem Pro der das goldene Ding beäugte, naiv wie ich bin ..."der Driver hat einen extremen Lie ". Er darauf: " Quatsch das ist nichts außergewöhliches, das haben andere Driver auch".

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Greenjudge am 19.03.2018, 15:07 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Gast
Beiträge: 515
Registriert: 17.12.2008, 08:56

Re: Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Beitragvon Gast » 20.03.2018, 16:01

Hallo Mike,
aber Du hältst demnach den hohen Lie für eine Verbesserung?
Viele Grüsse

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Gast am 20.03.2018, 16:01 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5155
Registriert: 16.01.2009, 10:46
Youtube: https://www.youtube.com/c/MarkenGolf
Kontaktdaten:

Re: Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Beitragvon Moderator » 20.03.2018, 16:01

Durch diese Lie-Stellung sind mehr Treffer auf der Schlagfläche anstatt in der Randzone. Also eine Verbesserung.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

http://www.marken-golf.de
Unterwössen im Chiemgau

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 20.03.2018, 16:01 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

MW
Beiträge: 421
Registriert: 30.03.2010, 07:54

Re: Warum 68° Lie beim Grand Golf TAG Driver?

Beitragvon MW » 22.03.2018, 10:00

Ich persönlich halte den Driver für eine Insellösung, die für manche Spieler sicher eine Top Option ist. Sollte der Spieler eine gute Fähigkeit zu einer Schwungbahn leicht von innen an den Ball haben, wird der Liewinkel von 68° eine sehr starke Draw-Hook Tendenz unterstützen. Da aber natürlich ein großer Anteil von Golfern tendenziell von außen und steil mit hohen Händen an den Ball kommt, hat dieser Liewinkel durchaus seine Berechtigung, ist aber sicher nicht die Eierlegende Wollmilchsau.

Viele Grüße aus Südhessen,

Michael

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch MW am 22.03.2018, 10:00 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschläger: Holz, Eisen, Putter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast