Ein neues Eisen entsteht: Longhitter GTS²

Alles zum Thema Bau eines Golfschlägers
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4828
Registriert: 16.01.2009, 10:46

Ein neues Eisen entsteht: Longhitter GTS²

Beitragvon Moderator » 19.12.2011, 10:30

Nach ein paar erfolgreichen Jahren am Markt und nun verschlissenen Werkzeugformen für die Herstellung haben wir uns entschlossen, eine neue Serie für Longhitter zu entwickeln: GTS²

Wie so ein Eisen entsteht, möchte ich hier mal darstellen:

Als erstes werden Zeichnungen gemacht, einschliesslich der Gestaltung (Branding):
Bild

Ist hier alles stimmig, geht es an den Modellbau:
Bild
Bild

Die ersten Modelle werden aus Holz geschliffen und lackiert. Hier kann man noch beliebig ändern, ohne das es teuer wird.

Danach erfolgt die Herstellung eines Kupfer-Masters, von dem dann die endgültigen Formen gezogen werden. Dieser Master bleibt archiviert und dient zur Herstellung immer identischer Werkzeuge in den Folgejahren.

Bild
Eigentlich klar: die neuen Longhitter GTS² werden Grooveless.

Holzmodell und Kupfermaster werden manuell gefertigt, es ginge auch der Weg über CAD-Konstruktion und CNC-Mastering, aber dies ist preislich ein teurerer und unterm Strich nicht besserer Weg.

Bild
Die Wedges beim GTS² Longhitter erhalten eine neue Gewichtsverteilung, für eine insgesamt aggressivere Spielweise.

Die ersten Testeisen werden produziert und kommen in den Spielbetrieb.

Bild

Wir haben den neuen GTS² nun vier Monate ausgetestet und ich meine, das Ziel ist erreicht: ein sehr sportliches Eisen mit guter Toleranz gegenüber Offcenter-Treffern (konstantere Schlagweiten) plus einfache Ballkontrolle (Shotshaping).

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."
René Descartes (1596 - 1650),
Philosoph und Mathematiker

www.marken-golf.de
Chieming am Chiemsee

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 19.12.2011, 10:30 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

akay
Beiträge: 384
Registriert: 01.06.2011, 14:24

Beitragvon akay » 19.12.2011, 15:12

Hallo Mike,

sehr interessant, vielen Dank für die Einblicke! Was mich überrascht hat, ist die Reihenfolge vom Holzmodell zum Prototyp - der Prototyp ist in dieser Variante ja bereits identisch mit dem Serienmodell und einige tausend Euro sind für die Werkzeugform und die Nullserie investiert. Viele Änderungsmöglichkeiten hast Du dann aber nicht mehr, ohne den master und anschließend das Werkzeug wieder komplett neu zu erstellen oder? Als erfahrener Clubmaker kannst Du sicher mit biegen, Schäften usw. noch einiges ausgleichen, aber richtig "krasse" Experimente hinsichtlich der Kopfform verbieten sich eigentlich bei dieser Vorgehensweise - wenn der Kopf grundsätzlich "Mist" ist, geht das Spiel von vorne los.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch akay am 19.12.2011, 15:12 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4828
Registriert: 16.01.2009, 10:46

Beitragvon Moderator » 19.12.2011, 15:29

Da hast Du vollkommen recht. So ganz am grünen Tisch sollte man so ein Eisen auch nicht entwerfen. Die allerersten Prototypen schweissen wir aus Einzelteilen zusammen und fräsen/schleifen zig-mal. Entsprechend "grausig" sehen solche Versuche dann aus, schaffen aber die Basis für den engültige Form.

Bild
Handouts für die Grundlage zum ersten Design.


Mit den Jahren hat man aber auch genügend Erfahrung, um zu wissen, welche Winkel, Proportionen, Schnitte etc. was bewirken. Es bleibt trotzdem ein spannender Moment, wenn man auf die erste Runde geht.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."

René Descartes (1596 - 1650),

Philosoph und Mathematiker



www.marken-golf.de

Chieming am Chiemsee

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 19.12.2011, 15:29 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
rebel
Beiträge: 412
Registriert: 22.01.2009, 19:58
Kontaktdaten:

Beitragvon rebel » 19.12.2011, 21:26

Wie muss ich mir die "spielerischen" Tests vorstellen? Steht da einer den ganzen Tag auf der DR und schlägt Bälle mit den verschiedenen Mustern?

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch rebel am 19.12.2011, 21:26 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

NV
Beiträge: 50
Registriert: 30.03.2010, 07:55

Beitragvon NV » 20.12.2011, 09:38

..sehen echt Klasse aus! Bin gespannt auf die ersten eigenen Tests.

Denke vom Aufbau liegen sie zwischen den Bagger Vance Cavitys und den Blades, Masse am Rand aber auch hinter der Schlagfläche. Wie würdest du sie von der Performance/Eigenschaften einsortieren?

sportliche Grüße,
Nils

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch NV am 20.12.2011, 09:38 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

MW
Beiträge: 387
Registriert: 30.03.2010, 07:54

Beitragvon MW » 20.12.2011, 10:35

Hallo Mike,

schönes Eisen - natürlich keine Revolution - bis auf das Grooveless-Thema. Das Grunddesign gibt es ja schon ein paar mal auf dem Markt in ähnlicher Form - was aber auch nur dafür spricht, dass es sich um ein grundsätzlich gut funktionierendes Design handelt.

Hier ein/zwei Beispiele von bereits ähnlichen und optisch verwandten Designs:

Bild

Bild

Bild

Wie gesagt - nicht falsch verstehen. Ich finde das Design sehr schön. Es hat eine gute Linienführung und wird mit Sicherheit sehr ordentlich funktionieren. Viel Spaß mit diesem Produkt.

Gruß
Michael

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch MW am 20.12.2011, 10:35 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4828
Registriert: 16.01.2009, 10:46

Beitragvon Moderator » 20.12.2011, 11:00

@rebel: Beim Testen gibt es unterschiedliche Stufen ... anfangs möchte man ein bestimmtes Detail ergründen (Spinverhalten, Offcentertoleranz, Prellneigung, Startwinkel etc.), später die gesamte Performance.

@Nils: die Performance geht in Richtung Blade. Gewichtsverteilung hast Du richtig erkannt, es sollten möglichst konstante Schlagweiten erreicht werden, egal, wie der Ball getroffen wurde ... hat klarerweise irgendwann eine physikalische Grenze

@MW: abgesehen von den rillenlosen Schlagflächen ist man technisch tatsächlich sehr beschränkt, da es faktisch alles irgendwie schon gibt. Aber man kann unterschiedliche Eigenschaften trotzdem neu und vorteilhaft kreuzen und speziell für unsere europäischen Platzverhältnisse sind auch die Winkelungen ein wichtiger Fakt. Die gezeigten Modelle sind ähnlich, aber dennoch anders. Der KZG hat beispielsweise eine deutlich andere Gewichtsverteilung und ist in der Schlagweite (nach einem Vergleich) aus meiner Sicht nicht einer der "Langen".

Die Sohlenbreite hat auch einen grossen Einfluß, ebenso wie der Bounce ... gerade die Löffler (= 90% der Spieler) haben mit den amerikanischen Bouncewinkeln (= 99,9% aller Eisen am Markt) mehr Probleme mit getoppten Bällen oder flachen Ballflügen, als wenn man hier den Gegebenheiten (Schwung und harte Böden) Rechnung trägt.

Die technischen Daten publiziere ich demnächst. Für uns Clubmaker ist interessant, dass es jeden Kopf in 4 Gewichtsklassen gibt, ohne dass beim Schlägerbau (wie aktuell) viel geschliffen werden muss, wenn mal Schaftlänge und Wunschgewicht nicht zusammen passen.

Nebenbei: Wedges in diesem Schnitt habe ich noch nirgends gesehen. Gab es die schon mal?

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."

René Descartes (1596 - 1650),

Philosoph und Mathematiker



www.marken-golf.de

Chieming am Chiemsee

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 20.12.2011, 11:00 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4828
Registriert: 16.01.2009, 10:46

Beitragvon Moderator » 27.12.2011, 13:09

Hier noch die genannten technischen Daten:

Bild

Der Bounce wurde sehr strikt für harte Böden ausgelegt, was auch einem löffelnden Spieler entgegen kommt. Die Lofts sind ein Grundwert, die Köpfe lassen sich +/- 10° problemlos biegen ... ein sehr weicher, prellarmer Stahl.

Über die eher steilen Lofts kann man geteilter Meinung sein: dieses Eisen hat jedenfalls genügend Backspin, um an einer gestreckteren Flugbahn zu arbeiten. Klare Ausrichtung auf Distanz.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."

René Descartes (1596 - 1650),

Philosoph und Mathematiker



www.marken-golf.de

Chieming am Chiemsee

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 27.12.2011, 13:09 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

NV
Beiträge: 50
Registriert: 30.03.2010, 07:55

Beitragvon NV » 27.12.2011, 19:03

Hi Mike,

könntest du zum Vergleich mal die gleichen Daten für die BV Cavity und die Blades auflisten? Wäre super!

Hoffe du hattest schöne und erholsame Weihnachtstage?!

sportliche Grüße,
Nils

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch NV am 27.12.2011, 19:03 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

henry
Beiträge: 520
Registriert: 11.11.2010, 17:51

Beitragvon henry » 28.12.2011, 16:09

Moderator hat geschrieben:Über die eher steilen Lofts kann man geteilter Meinung sein:

Zugeständnis an die OEM-Konkurrenz?

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch henry am 28.12.2011, 16:09 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4828
Registriert: 16.01.2009, 10:46

Beitragvon Moderator » 28.12.2011, 17:50

NV hat geschrieben:Hi Mike,
könntest du zum Vergleich mal die gleichen Daten für die BV Cavity und die Blades auflisten? Wäre super!

Hoffe du hattest schöne und erholsame Weihnachtstage?!

Lofts sind jeweils 2-3° flacher, der Rest ist ähnlich. Ich suche aber die genauen Daten noch raus, die Akten sind allerdings schon etwas älter und meine Ablage ist "kreativ".

Weihnachten war zu schnell da und sofort wieder weg. Trotz Handy, Fax, SMS, Email und 24-Stunden-Online wird die Zeit nicht mehr, man lädt sich nur mehr auf ... mit dem Ergebnis, dass man am Ende weniger vom wichtigen hat. Für 2012 und die Zukunft habe ich deshalb ein paar Änderungen im Plan ...

Henry hat geschrieben:Moderator hat Folgendes geschrieben:
Über die eher steilen Lofts kann man geteilter Meinung sein:

Zugeständnis an die OEM-Konkurrenz?

Ja und nein. Ja, damit auch mal ein Eisen da ist, bei dem man nicht 30 Minuten erklären muss, warum man Lofts und nicht Nummern vergleichen soll. Und nein, die Flugbahn gibt es einfach her. Eisen 7 ist mit 35 m Ballhöhe gut dabei, wenn es an die 40 m geht, darf man auch am Loft drehen, zumindest sollte einen die Tradition nicht daran hindern, was neues zu ergründen.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."

René Descartes (1596 - 1650),

Philosoph und Mathematiker



www.marken-golf.de

Chieming am Chiemsee

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 28.12.2011, 17:50 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4828
Registriert: 16.01.2009, 10:46

Beitragvon Moderator » 28.12.2011, 18:16

Hallo Nils,

die Daten für die Grooveless Blades habe ich doch gleich zur Hand:

Bild

Das Bagger Vance Cavity ist identisch, lediglich der Loft ist 1° steiler.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."

René Descartes (1596 - 1650),

Philosoph und Mathematiker



www.marken-golf.de

Chieming am Chiemsee

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 28.12.2011, 18:16 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

NV
Beiträge: 50
Registriert: 30.03.2010, 07:55

Beitragvon NV » 29.12.2011, 16:46

Hi Mike,

vielen Dank für deine schnelle Auflistung. Der Bounce und Offset sind ja doch teilweise deutlich anders. Freue mich also schon auf den ersten eigenen Test.

Liebe Grüße aus dem herbstlichen Ruhrgebiet.... 8 Grad und Regen,
Nils

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch NV am 29.12.2011, 16:46 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

aPerfectSwing
Beiträge: 2005
Registriert: 03.02.2009, 14:07

Bin auch gespannt

Beitragvon aPerfectSwing » 30.12.2011, 11:02

Moin, moin,

die Prototypen hatte ich bei Mike schon in der Hand, aber auf die ersten Tests bin ich wirklich sehr gespannt.
Vor allem die Variabilität vom Kopfgewicht und die Biegbarkeit sind schon einmalig.
Ebenso ist der Kopf mit Cavity für viele Golfer gut spielbar.
Ich konnte die geschweißten Prototypen bei Mike schlagen. Die Unterschiede waren sehr deutlich zu merken.

Martin

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch aPerfectSwing am 30.12.2011, 11:02 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4828
Registriert: 16.01.2009, 10:46

Beitragvon Moderator » 25.01.2012, 12:48

Die ersten Stücke sind nun fertig:

Bild
Die Oberfläche ist nur mit Stahlkugeln gestrahlt, was ein relativ dunkles Finish bei unserem Softstahl ergibt. Das Material selber ist rostfrei und durch den Beschuß ist die Oberfläche zusätzlich verdichtet. Farbe oder Schutzlack sind somit unnötig ... Stahl pur. Das war das Ziel - bei einem Cavityeisen nicht leicht zu machen.

Bild
Die Schlagfläche haben wir geschliffen, damit es bei der Zulassung keine Probleme gibt. Die Rautiefe der Strahlung wäre zwar noch konform, aber das Eisen ist für die USGA schon exotisch genug ...

Bild
Bedenken hatten wir zunächst bei der Beschriftung, dass diese durch die Stahlkugeln unklar wird. Aber mit einem kleinen Trick ging es und sieht nun edel aus.

Mike
"Der Zweifel ist der Weisheit Anfang."

René Descartes (1596 - 1650),

Philosoph und Mathematiker



www.marken-golf.de

Chieming am Chiemsee

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Moderator am 25.01.2012, 12:48 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Greenjudge
Beiträge: 337
Registriert: 17.08.2009, 09:41

Beitragvon Greenjudge » 25.01.2012, 13:01

Sieht wirklich beeindruckend aus. Im Hinblick auf die Stahlkügelchen kann ich nur sagen: granuliere zu dem Design.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Greenjudge am 25.01.2012, 13:01 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Slowhand
Beiträge: 1962
Registriert: 26.08.2010, 10:43

Beitragvon Slowhand » 25.01.2012, 15:18

wow - die sehen wirklich edel aus - das wäre mal was für einen "Zweit-Satz"...

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Slowhand am 25.01.2012, 15:18 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

HGE
Beiträge: 281
Registriert: 01.06.2011, 14:30

Beitragvon HGE » 25.01.2012, 18:02

Edles Design. Etwas für mich, wenn mein Handicap <19 ist.

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch HGE am 25.01.2012, 18:02 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

Benutzeravatar
Golf-junky
Site Admin
Beiträge: 347
Registriert: 15.01.2009, 20:54
Wohnort: Siegsdorf

Beitragvon Golf-junky » 26.01.2012, 13:25

Edles Design. Etwas für mich, wenn mein Handicap <19 ist.


Diese Kopfform ist so schön zu spielen dass du damit nicht bis HCP 19 warten musst :shock:

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch Golf-junky am 26.01.2012, 13:25 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.

RD
Beiträge: 75
Registriert: 30.03.2010, 07:52

Beitragvon RD » 26.01.2012, 17:58

Zum Saisonauftakt bin ich ja früher gerne auf die Demos der Hersteller gegangen. Seit ich mit "Golfhaus-Schlägern" ausgestattet bin, ist dieses Event ja weggefallen. Ohne Bedauern, muss ich sagen.

Um so größer die Freude so ein Eisen aus der Chieming-Schmiede zu sehen. Da kann ich schon schwach werden. :lol:
Wunderschön, und nach Gregor auch gur spielbar. :P

Meine Frau wird wahrscheinlich nur mit dem Kopf schütteln.

Rudolf

Die Betreiber vom Golfhaus.de distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dem durch RD am 26.01.2012, 17:58 verfassten Beitrag.
Und berufen sich auf TMG Abschnitt 3 / Verantwortlichkeit. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung.


Zurück zu „Golfschlägerbau und Reparatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast