Grooveless Eisen

(R)Evolution der Golfschläger:
grooveless Irons

Turnierzulassung: 
Claire Bates (stellv. Direktor von der obersten Regelstelle R&A in St.Andrews) schrieb uns zu diesen neuen Eisen:

"...please be advised that it is not mandatory for iron clubs to have grooves on the face and, therefore, an iron face without grooves is not, of itself, contrary to the Rules..."

I hope these comments are of assistance.
Yours sincerely
 
CLAIRE BATES
Assistant Director - Equipment Standards
R&A Rules Limited, St Andrews, Fife, KY16 9JD
Tel: +44 (0)1334 460000 Fax: +44 (0)1334 460152

Nichtamtliche Übersetzung:

"...i
ch möchte Sie darüber informieren, dass es keine Vorschrift gibt, dass Eisenschlägerköpfe „grooves“ auf der Schlagfläche haben müssen. Deshalb verstößt ein Eisenschlägerkopf ohne „grooves“ auf der Schlagfläche, in sich selbst nicht den Vorschriften..."
           
Der komplette Schriftverkehr kann gerne angefordert werden.

**********************     

Stellungnahme eines PGA-Pros:
"die neuentwickelten groveless Eisen ... spielten sich mit einem unglaublich guten Impactgefühl ... die auch bei mir anfänglich vorhandene Skepsis schlug nach kurzer Eingewöhnungsphase in Begeisterung um.
Die "groveless" vermitteln  ein hervorragendes Gefühl im Treffmoment ... nach über 37 Jahren, davon mehr als 20 Jahre als Profigolfer, stellte ich mir die Frage, warum bisher noch niemand auf diese Idee mit den groveless gekommen ist, da die vorzüge sprichwörtlich auf der Hand liegen.

mit besten Grüssen
Heinz Schmidbauer

PGA Golfpro"

       

Golfschläger

Golfschläger neu erleben: mehr Gefühl, mehr Kontrolle und mehr Spin durch Eisen mit glatter Schlagfläche aus weichem Stahl.

Was ist anders:

  • keine Rillen auf der SchlagflächeLoft und Lie beliebig anpassbar
  • extrem elastischer Stahl
  • komplett rostfrei

Was ist besser:

  • mehr Spin vom Wedge bis zum Distanzeisen
  • sehr korrekte Ballarbeit (Fade/Draw)
  • hohe Schlagweiten
  • grosse Fehlertoleranz
  • körperschonend durch hohe Dämpfung
  • sehr grosse Spielpräzision

Was gibt es alles:

  • Eisen 5 bis PW
  • Driving-Iron "Long John" (ersetzt Eisen 2 und 4)
  • spezielles SandWedge
  • vier Fairway-Wedges 52-56-60-64
Die Fairway-Wedges sind im Bounce (Sohlenwinkel) speziell für europäische Golfplätze geschnitten (kurzes Fairway, harte Böden) und haben damit deutliche Vorteile gegenüber den üblichen US-Modellen (konzipiert für hohes Fairway aus Büffelgras). Damit das kurze Spiel lückenlos optimiert werden kann, bieten wir zwei 56° Wedge an: eines für Sandbunker und eines als echtes Fairway-Wedge (im Set mit den anderen).

Alle Schläger können beliebig kombiniert werden: angepasst auf Ihr Spiel, optimiert für den jeweiligen Platz

Das Distanzeisen "Long John" ist das richtige Werkzeug für sehr weite Abschläge und aus guten Fairwaylagen. "Play like a man" - mit diesem Eisen distanzieren Sie sich durch Schlagweite von der aktuellen Hybrid-Hysterie und der Streuung herkömmlicher Hölzer.

Hintergrund zu der neuen Schlägersortierung

Es ist ein vielfach bewiesener Fakt, dass das kurze Spiel das Handicap bestimmt. Ebenso bekannt ist die Tatsache, dass die Längenabstufung der Schlagweiten mit den Hölzern oder langen Eisen (1) auch für einen Spitzenspieler extrem schwer ist, einzuhalten und (2) der volle Schwung der einfachste und sicherste aller Schwungarten ist Deshalb haben wir bei den langen Eisen überlegt aussortiert und Platz gemacht für ein perfektes Sortiment an Wedges. 
  • Das Distanzeisen "Long John" kann optimal auf Sie persönlich abgestimmt werden und wird damit ein vertrautes Eisen für maximale Weite und Sicherheit bei langen Schlägen.
  • Die leicht handzuhabenden Wedges (gesamt bis zu 6 Stück pro Satz) sind dagegen Ihre Partner für präzise kurze Distanzen bis hinunter zu wenigen Metern rund ums Grün. Schwung-Gurus predigen seit Jahren diese Erfordernissen, die grooveless Eisen erfüllen dies als erste.

Für wen sind diese Eisen gemacht:

  • Spieler, die kontrolliert und souverän spielen möchten
  • Spieler, die bereit sind, gezielt zu trainieren
  • hinsichtlich des Handicaps muss man bei diesen Eisen keine Vorgaben machen. Sie sind so körperschonend und fehlertolerant, dass man sie bereits ab Platzreife einsetzen kann, wichtig ist nur der Fakt, dass Sie  eine Bereitschaft zur "Schwungvernunft" und Trainingsfleiss mitbringen
  • wenn Sie "nur" spielen möchte, sich wenig mit den Grundlagen eines Golfschwungs beschäftigen und nur selten Ihren Schwung anhand von Video, Spiegel oder geschultem Auge kontrollieren, dann gibt es sicher bessere Eisen für Sie
  • nach unten (also Richtung Hcp. 0 und besser) sind selbstverständlich bei diesen Eisen keinerlei Grenzen gesetzt!
    Umfrage
    Grooveless Eisen?

     nicht interessant
     sehr interessant
     würde ich testen


Technische Daten

Golfschläger aus dem Rennsport?

Wir waren lange Jahre im Hochleistungs-Rennsport tätig und sind es gewohnt, präzise zu arbeiten. Wir haben aber auch gelernt, dass man nicht besser sein kann, wenn man vorhandenes nur nachahmt. Es stellte sich also die Frage, warum haben Eisen Grooves? Die Antwort war das Ergebnis: sowohl in der Theorie, in der Computersimulation und letztlich auf dem Golfplatz spielten sich die grooveless Eisen besser, als alles andere, was wir kannten.
 
Grooveless Eisen

Hervorstechend war und ist der Gewinn an Präzision für Spieler, die beständig an ihrem Golfschwung arbeiten.

Eisen

Faszinierend ist die Maximierung der plötzlich spielerischen Ballarbeit, die durch ein grosses Plus an Gefühl und Kontrolle ermöglicht wird.

Insgesamt sicher kein Eisen für jeden, aber für jeden, der das Maximale aus seinem Golfspiel herausarbeiten möchte.

Diese messerscharfen Blades sind auch optisch ein Highlight und - sofern es diese überhaupt gibt - in der Winterpause ein Schmuckstück für jedes Wohnzimmer. Plastik-Klips und Schnick-Schnack suchen Sie bei den grooveless Eisen vergebens, hier ist alles Stahl, was glänzt.

Das wichtigste bleibt jedoch die Spielperformance. Mittlerweile haben zig Golfer diese Eisen getestet und waren durchwegs von der Performance beeindruckt. Für einige war es das erste Mal, dass sie erlebten, was es heisst, mit dem Ball zu arbeiten, für andere hatten diese Eisen schon einen Suchtcharakter - so richtig hergeben wollte sie keiner mehr...

Anfragen und Anbieterkennzeichnung:
Michael Klais
Mühlenweg 6
D-83339 Chieming
Telefon: +49 8664 929500
Telefax: +49 8664 929501
E-Mail: info@golfhaus.de
Internet: www.golfhaus.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE131498368
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Michael Klais
Copyright Bildmaterial: unser lieber Freund und Grafiker Christian Schirbort